Verstehen. Dasein. Helfen.

Wir, das sind betroffene Eltern,  verbunden durch die Krankheit unserer Kinder und Schicksalsschläge, die keine Familie erleiden sollte. Wir haben den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. 1983 gegründet mit dem Ziel, die damalige Situation auf der Kinderkrebsstation zu verbessern und betroffenen Familien zu helfen, mit der Situation besser zurechtzukommen. Eine Hilfe, die es für uns nicht gegeben hatte, die aber bitter nötig war.

Wir - das sind inzwischen auch alle ehrenamtlichen Helfer, Spender, Unterstützer, Ärzte, Schwestern, Psychologen und Pädagogen in der Universitätskinderklinik und im Elternhaus, die sich tagtäglich dafür einsetzen, dass krebskranken Kindern und ihren Familien geholfen wird.

Viel hat sich inzwischen geändert, doch auch heute noch ist Krebs und insbesondere Krebs im Kindesalter ein schrecklicher Schicksalsschlag und die Therapie langwierig und kräftezehrend. Umso wichtiger ist es, die kranken Kinder und ihre Familien nicht allein zu lassen.

Wir sind für die Familien da und helfen durch unser erfahrenes Fachpersonal, wo immer es gebraucht wird. Gerade in der Anfangszeit der Behandlung ist der Beratungsbedarf enorm, um Ängste und Sorgen abzubauen.

Wir bieten den Eltern ein Zuhause auf Zeit in unmittelbarer Nähe zur Kinderklinik, kümmern uns um die Betreuung der Geschwister und helfen bei den alltäglichen Problemen und Sorgen.
Während der Therapie geht es darum, den Kindern die Behandlung und die daraus resultierenden Nebenwirkungen zu mildern, den Klinikaufenthalt zu erleichtern, ihr Wohlbefinden durch Ablenkung, Spaß und Spiel zu verbessern. Stets wird die gesamte Familie mit einbezogen, um sie zu stärken und zu stützen.

Wir wissen aus eigener Erfahrung, wie wichtig dieser Beistand auch gerade dann ist, wenn keine Heilung mehr möglich ist.

Wir helfen konkret, unbürokratisch und schnell. Jedes Lächeln eines Kindes, jedes Dankeschön von betroffenen Eltern motiviert uns, immer wieder das Unmögliche zu versuchen, um das Mögliche zu erreichen.

 

Vielen Dank für Ihre Hilfe

Ihr Lutz Hennemann

Vorsitzender

Werden Sie FAMILIENHAUS-Pate!

Damit kein Kind alleine ist.

Neues aus dem Spendenblog

EHS spendet Abschluss-Kollekte

Die Emilie-Heyermann-Realschule hat zu Ihrer Abschlussfeier eine Kollekte in der Kirche eingesammelt, um den Förderkreis Bonn e.V. zu unterstützen. Stellvertretend überreichten uns Masha Hahn, Lynn Ella Bramer, Christian Kleybold und Markus Roguski jetzt großartige 361 Euro! Vielen herzlichen Dank!

mehr lesen

Kronkorken von der Reitsportanlage Heidehof in Eitorf

Die Reitsportanlage Heidehof in Eitorf ist für den Förderkreis Bonn e.V. zu einem wahren Kronkorken-Garanten geworden. Seit Anbeginn der Sammlung im Oktober 2018 stiegen die gesammelten Mengen stetig. So konnten beim letzten Kronkorkenfest am 24. August 367 kg aus Eitorf beigesteuert werden und seitdem haben sich bereits erneut 111 kg angesammelt.

 

Wir sagen den Inhabern Marion und Klaus Ersfeld und all ihren vielen Unterstützern von Herzen DANKE für dieses große Engagement!   

mehr lesen

Nintendo dank Amazon-Wunschzettel

Diese wunderbare Überraschung erreichte uns vor einigen Tagen über unseren Amazon-Wunschzettel. Gerade unsere etwas älteren Patienten werden sich über eine Ablenkung durch die Nintendo-Konsole sehr freuen. Herzlichen Dank an den Spender!


Download
BÄRENSTARK Festschrift - 30 Jahre Förderkreis
Unsere Festschrift gibt einen umfassenden Überblick über die Arbeit des Förderkreises sowie die verschiedenen Hilfsprojekte.
Foerderkreis_30Jahre_Festschrift.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB