Der Förderkreis bekommt ein neues Gesicht

Warum wir Neues wagen und Bewährtes erhalten

Seit 35 Jahren steht der Förderkreis Bonn e.V. an der Seite krebskranker Kinder, Jugendlicher und ihrer Familien. Und seit 35 Jahren begleitet uns auch ein Bärchen auf unserem Weg. 

 

Mit dem bevorstehenden Umzug in das neue FAMILIENHAUS auf dem Campus Venusberg und dem damit verbundenen Umbruch war es nun an der Zeit, auch das Bärchen zu erneuern. Seit einigen Monaten haben wir fieberhaft an einem neuen Auftritt des Fördervereins gearbeitet. 

 

Und darum können wir Ihnen heute auch voller Stolz unser neues „Gesicht“ vorstellen: Das Bärchen, das den Weg der Kinder, ihrer Eltern und all unserer Unterstützer von nun an mitgehen wird. Wir sind begeistert und hoffen, Ihnen gefällt er auch. 

 

Ihr Förderkreis-Team

 

Verstehen. Da sein. Helfen.

Der Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V.

Wir, das sind betroffene Eltern, verbunden durch die Krankheit unserer Kinder und Schicksalsschläge, die keine Familie erleiden sollte. Wir haben den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. 1983 gegründet mit dem Ziel, die damalige Situation auf der Kinderkrebsstation zu verbessern und betroffenen Familien zu helfen, mit der Diagnose und den damit verbundenen Veränderungen besser zurechtzukommen. Eine Hilfe, die es für uns nicht gab, die aber bitter nötig war.

 

Wir - das sind inzwischen auch haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter, Spender, Unterstützer, Ärzte, Schwestern, Psychologen und Pädagogen in der Universitätskinderklinik und im Elternhaus, die sich tagtäglich dafür einsetzen, dass krebskranken Kindern und ihren Familien geholfen wird.

 

Viel hat sich inzwischen geändert, doch auch heute noch ist Krebs und insbesondere Krebs im Kindesalter ein schrecklicher Schicksalsschlag und die Therapie langwierig und kräftezehrend. Umso wichtiger ist es, die kranken Kinder und ihre Familien nicht allein zu lassen. Darum sind wir für die Familien da und helfen - durch eigenes erfahrenes Fachpersonal - wo immer wir gebraucht werden. 

 

Gerade in der Anfangszeit der Behandlung ist der Beratungsbedarf enorm, um Ängste und Sorgen abzubauen. Wir bieten den Eltern ein Zuhause auf Zeit in unmittelbarer Nähe zur Kinderklinik, kümmern uns um die Betreuung der Geschwister und helfen bei den alltäglichen Problemen und Sorgen. Während der Therapie geht es darum, den Kindern die Behandlung und die daraus resultierenden Nebenwirkungen zu mildern, den Klinikaufenthalt zu erleichtern, ihr Wohlbefinden durch Ablenkung, Spaß und Spiel zu verbessern. Stets wird die gesamte Familie mit einbezogen, um sie zu stärken und zu stützen.

 

Wir wissen aus eigener Erfahrung, wie wichtig dieser Beistand auch gerade dann ist, wenn keine Heilung mehr möglich ist.

 

Wir helfen konkret, unbürokratisch und schnell. Jedes Lächeln eines Kindes, jedes Dankeschön von betroffenen Eltern motiviert uns, immer wieder das Unmögliche zu versuchen, um das Mögliche zu erreichen.

 

Ihr Lutz Hennemann

Vorsitzender

 

Werden Sie FAMILIENHAUS-Pate!

Damit kein Kind alleine ist.

Eröffnung voraussichtlich im Juni 2020

Neues aus dem Spendenblog

Reibekuchen für krebskranke Kinder und Jugendliche

Die Frisierstube Brigitte aus Plittersdorf hat am 30. November auf dem alljährlichen kleinen Weihnachtsmarkt „Plittersdorfer Weihnachtszauber“ Reibekuchen zu Gunsten des Förderkreis Bonn verkauft. Das Angebot wurde mit Begeisterung angenommen und so dürfen wir uns über wunderbare 941 Euro freuen.

 

Von Herzen Danke an Brigitte Krapf und ihr Team! 

mehr lesen

Vorweihnachtlicher Nachmittag zu Gunsten des Förderkreis Bonn in Obersteinebach

Zum dritten Mal organisierten die „Plaudertaschen“ aus Obersteinebach, mit tatkräftiger Unterstützung ihrer Männer, einen vorweihnachtlichen Nachmittag im Dorfgemeinschaftshaus in Obersteinebach.

 

Die Gäste wurden mit Gulaschsuppe, frischen Waffeln, Kaffee und Glühwein verwöhnt. Viele selbst gebastelte, gesägte, geschweißte und wunderschön gestaltete Weihnachtsdekorationen wurden verkauft.

 

Es war ein schöner Nachmittag mit vielen Gästen, bei dem ein Erlös von 1.159 Euro zusammengekommen ist. In der aufgestellten Spendenbox waren noch einmal 448,60 Euro, so dass die Plaudertaschen uns nun die stolze Summe von 1.607,60 Euro überreichen konnten. Von Herzen Danke!  

mehr lesen

„Dem Förderkreis etwas zurückgeben“

Zusammen mit seiner Schwester Laura hat Leon Born aus Eppendorn im Rhein-Lahn-Kreis Getränke und Essen zugunsten des Förderkreis Bonn verkauft. In Begleitung seines Vaters kam er nun nach Bonn ins Elternhaus, um uns seine Spende von fantastischen 500 Euro zu überreichen. Leon und seine Familie möchten hiermit dem Förderkreis für die Unterstützung danken, die sie während Leons eigener Behandlungszeit vor einigen Jahren erfahren haben.

Und wir danken Leon und seiner Familie für diese tolle Spende!

mehr lesen

Download
BÄRENSTARK Festschrift - 30 Jahre Förderkreis
Unsere Festschrift gibt einen umfassenden Überblick über die Arbeit des Förderkreises sowie die verschiedenen Hilfsprojekte.
Foerderkreis_30Jahre_Festschrift.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB