Der Förderkreis Blog


Spendenübergaben im Februar

Im Februar hatten wir wieder einige besondere Momente hier bei uns im FAMILIENHAUS, denn wir durften großzügige Spenden von engagierten Unterstützern entgegennehmen. Es berührt uns immer zutiefst, wenn wir persönlich unsere Spender begrüßen dürfen und die Gelegenheit bekommen, mehr über unsere Arbeit zu erzählen.

 

Diesen Monat möchten wir besonders die Schülervertretungen und Azubis hervorheben, die uns mit ihren Spenden bedacht haben. Ihre Unterstützung bedeutet uns unglaublich viel und zeigt, dass auch junge Menschen einen bedeutenden Beitrag dazu leisten können, das Leben von krebskranken Kindern und ihren Familien zu verbessern.

 

  • Die Schülervertretung des Georg-Kerchensteiner-Berufskolleg des Rhein-Sieg-Kreis hat 232,60 EUR vor Weihnachten gesammelt. 
  • Die Schülertvertretung des Rheins Sieg Gymnasiums Sinzig hat 850 EUR gesammelt. 
  • Die Azubis des Bundesminesteriums für Bildung und Forschung haben beim Kuchenverkauf einen Erlös von 1400 EUR erzielt.
  • René de Byl von Opportunities for Fitness hat 1000 EUR für das FAMILIENHAUS überreicht und ganz viele tolle Bastelutensilien für unsere Station.
  • Der Verein KG Fidele Morreköpp 1946 e.V. hat bei zwei Karnevalssitzungen 1.000 EUR gesammelt. 
  • Von der Child´s Play Charity Organisation haben wir 1.752,04 EUR für eine komplett neue Ausstattung für eine Playstation inkl. einer VR Brille und diversen Spielen erhalten. 

 

Außerdem haben wir den Town & Country Stiftungspreis mit 1.111 EUR überreicht bekommen für außergewöhnliches Engagement. 

 

Vielen Dank für das Engagement und die zahlreichen Besuche!

Weihnachtliche Musik

Heute haben wir wieder eine besondere Geschichte, die uns alle tief berührt hat. Letzte Woche durften wir eine außergewöhnliche Spendenübergabe erleben, die uns zeigt, wie viel Kraft und Herzlichkeit in unserer Gemeinschaft stecken.

Benjamin Merkelbach, ein ehemaliger Patient, der im letzten Sommer zum Abschluss seiner Therapie die Glocke läuten durfte, hat zusammen mit seinen Freunden Arthur, Faris, Jasper, Kilian und Leonhard kurz vor Weihnachten in der Bonner Fußgängerzone weihnachtliche Melodien gespielt. Ihre Musik und ihre Hingabe haben nicht nur die Herzen der Passanten erwärmt, sondern auch unglaubliche 500 EUR an Spenden gesammelt.

Das Besondere daran war, dass Benjamin und seine Freunde nicht nur Geld sammelten, sondern auch ihre Zeit und ihre Talente einbrachten, um anderen zu helfen - eine wahrhaft inspirierende Geste.

Aber damit nicht genug: Bei unserem Treffen im FAMILIENHAUS gab es direkt noch ein kleines Hauskonzert. Die Atmosphäre war magisch und die Musik berührte unsere Herzen auf eine ganz besondere Weise.

An dieser Stelle möchten wir allen, die an diesem wundervollen Ereignis beteiligt waren, von ganzem Herzen danken. Eure Unterstützung bedeutet uns unendlich viel und gibt uns die Kraft, unsere wichtige Arbeit fortzusetzen.

Spenden aus den letzten sechs Wochen

In den letzten Wochen haben wir wieder schöne Spendenübergaben bei uns im FAMILIENHAUS gehabt. Auch für uns ist es immer wieder schön unsere Spender persönlich zu begrüßen und von unserer Arbeit zu erzählen. Auch viele tolle Sachspenden haben uns erreicht. 

  • OCCAR-EA für 525 EUR aus einer Mitarbeitersammelaktion zu Weihnachten
  • Den Mitarbeitern von SGL Carbon für 2802 EUR aus dem Tombola Losverkauf bei der Weihnachtsfeier
  • Dr. Peter Heß und Delia Daniello für erneut 1000 EUR 
  • Müller-Computer Systeme GmbH für Spielsachen der Amazon Wunschliste

Schön das Sie da gewesen sind und DANKE an alle fleißigen Spender!

Bärenstark Bärchen

Wir möchten heute ein besonderes Dankeschön aussprechen, das von Herzen kommt. Vor einigen Jahren hat Jürgen Luhmer, ein Goldschmied aus Bonn, unseren Förderkreis für krebskranke Kinder mit seinen einzigartigen Silberbärchen unterstützt. Diese niedlichen Bärchen, von ihm entworfen und verkauft, haben nicht nur viele Herzen erobert, sondern auch dazu beigetragen, Hoffnung und Unterstützung an diejenigen zu bringen, die sie dringend brauchen.

Im vergangenen Jahr setzte sich diese wunderbare Tradition fort, als einige dieser zauberhaften Bärchen nicht nur verkauft, sondern auch großzügig dazu gespendet wurden. Das Ergebnis? Ein erstaunlicher Betrag von 725 EUR, der zusammenkam, um unsere wichtige Arbeit zu unterstützen.

Ein aufrichtiges Dankeschön an Jürgen Luhmer für ihre unermüdliche Unterstützung und ihren Einsatz für unsere Sache. Ihre Bärchen sind nicht nur ein Symbol der Hoffnung, sondern auch ein wunderschönes Geschenk für Kinder, die es so sehr verdienen.

Für diejenigen, die daran interessiert sind, diese kleinen Schätze zu erwerben und gleichzeitig Gutes zu tun, möchten wir darauf hinweisen, dass sie bei Jürgen Luhmers Goldschmiede in Wachtberg erhältlich sind - sowohl als Kettenanhänger als auch als Armband.

Nochmals vielen Dank an alle, die Teil dieser wundervollen Initiative sind und dazu beitragen, das Leben von krebskranken Kindern und ihren Familien zu verbessern.

Dat Bönnsche Hätz

Wir sind überwältigt und freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass das Finale der Spendenaktion im Rahmen des 10. Bönnsche Hätz im Brückenforum am 6. Januar dieses Jahres ein riesiger Erfolg war! Dank Ihrer großartigen Unterstützung und großzügigen Spenden konnten wir eine unglaubliche Summe von 22.000 EUR erreichen.

Ein ganz besonderer Dank gilt Reiner Fritz und Claudia Zumbroich für ihre einzigartige Moderation und ihr Engagement, das diesen Tag zu einem unvergesslichen Ereignis gemacht hat. Ihre Herzenswärme und Professionalität haben maßgeblich dazu beigetragen, dass die Botschaft des Förderkreises für krebskranke Kinder in Bonn so eindrucksvoll übermittelt wurde.

Wir möchten uns auch bei allen bedanken, die an diesem Tag und darüber hinaus großzügig an Dat Bönnsche Hätz gespendet haben. Ihre Solidarität und Mitgefühl sind überwältigend, und wir sind zutiefst dankbar, solch eine unterstützende Gemeinschaft an unserer Seite zu wissen.

Budenzauber in der Montessori Schule Bonn

In der vergangenen Woche durften wir eine ganz besondere Spendenübergabe an der Montessori Schule in Bonn Friesdorf erleben, die uns sehr bewegt hat.

Es ist besonders schön zu erfahren, dass unsere ehemaligen Patienten Pepe und Mattia nun gemeinsam in einer Klasse lernen. Der Budenzauber, der jährlich vor Weihnachten in der Schule stattfindet, ist nicht nur eine schöne Tradition, sondern auch ein Beispiel für die großartige Gemeinschaft und das Mitgefühl, das dort herrscht.

Alle Kinder der Schule haben mit viel Liebe gebastelt, gebacken und wundervolle Dinge geschaffen, die sie dann in kleinen Buden selbst verkauft haben. Die festliche Atmosphäre, die durch die liebevolle Dekoration im gesamten Schulgebäude, die Kuchenbuffets und Waffelstände der Lehrerinnen und Eltern geschaffen wurde, ist einfach zauberhaft.

In diesem Jahr wurde der Budenzauber noch spezieller, denn Pepe schlug seiner Lehrerin Larissa Zimprich vor, den Erlös dieser wundervollen Veranstaltung dem Förderkreis für krebskranke Kinder zu spenden. Wir sind überwältigt von der Großzügigkeit und Solidarität, die von allen Lehrerinnen ohne Zögern angenommen wurde. Durch den Verkauf der selbst hergestellten Werke konnten beeindruckende 1.900 € eingenommen werden, die unserem Förderkreis zugutekommen.

 

Ein riesiges Dankeschön geht an alle Kinder und Lehrerinnen der Montessori Schule für euren herausragenden Einsatz und eure Herzensgüte. Eure Unterstützung ist ein wertvoller Beitrag, der dazu beiträgt, das Leben krebskranker Kinder zu verbessern. Zusammen machen wir einen bedeutenden Unterschied!

Spende anlässlich des 40. Geburtstages

Letzte Woche haben uns Juliane Heuskiel und Julian Steinsiepe besucht – ein inspirierendes Duo, das im letzten Jahr gemeinsam ihren jeweils 40. Geburtstag gefeiert hat. Anstatt Geschenke zu erhalten, haben sie ihre Familie und Freunde dazu aufgerufen, entweder mit ihnen gemeinsam Blut zu spenden oder eine Spende für uns in das Sparschwein zu stecken.

Das Ergebnis dieser herzlichen Aktion hat uns sprachlos gemacht: Unglaubliche 535 EUR kamen zusammen, und ganze 16 Personen zeigten ihre Bereitschaft, Blut zu spenden. Wir sind tief berührt von dieser großzügigen Unterstützung.

Was uns besonders freut, ist Juliane und Julians Idee, eine gemeinsame Blutspendeaktion zu machen. Für solche Ideen ist unser Blutspendezentrum am UKB immer zu begeistern. Diese Aktion ermöglicht nicht nur, mit Blut zu helfen – was für Kinder während einer Chemotherapie von entscheidender Bedeutung ist – sondern auch die Aufwandsentschädigung von 25 EUR kann an uns gespendet werden kann, wenn man dies wünscht. Von Danke für Ihre Unterstützung!

Strickwarenverkauf im Sauerland

Wir möchten heute ein herzliches Dankeschön aussprechen. Wir danken Gabriele Reinecke und all ihre Helferinnen , die sich in diesem besonderen Jahr in so außergewöhnlicher Weise für unsere Organisation eingesetzt haben.

Frau Reineckes Neffe wurde vor 20 Jahren auf unserer kinderonkologischen Station mit Leukämie behandelt und verstarb leider. In dieser schweren Zeit erfuhren seine Familie und alle Angehörigen so viel Liebe, Zuneigung und vor allem ein offenes Ohr von unserer Seite. Frau Reinecke hat uns nun mitgeteilt, dass sie sich so dankbar fühlt, dass sie etwas zurückgeben wollte.

Gemeinsam mit einigen engagierten Helferinnen hat sie das ganze Jahr über gestrickt und die hergestellten Sachen in ihrer Adventshütte im Sauerlandpark verkauft. Das Ergebnis ist einfach überwältigend: Beeindruckende 1007,50 EUR kamen dabei zusammen. Danke für diese großzügige Spende!

Fortgesetzte Firmentradition

Die Firma Swistec GmbH aus Bornheim unterstützte den Förderkreises Bonn e. V. auch im 40. Jahr seines Bestehens wieder mit einer großzügigen Geldspende.

Diese Firmentradition, bei der Swistec uns jährlich finanziell unterstützt, statt Kunden- und Lieferantenpräsente zu verteilen, leistet einen äußerst wertvollen Beitrag, für den wir sehr dankbar sind!  

Spende von Mattia

Heute dürfen wir wieder eine besondere Geschichte mit euch teilen, die uns sehr berührt hat. Letzte Woche durften wir eine Spende von einem besonderen Menschen entgegennehmen: unserem ehemaligen Patienten Mattia.

 

Vor Weihnachten hat Mattia fleißig bei Freunden und Familie Geld für unseren Förderkreis gesammelt. Er selbst war so Dankbar für die Begleitung, die er während seiner stationären Aufenthalte bei uns erfahren durfte. Dabei sind stolze 100 Euro zusammengekommen.

 

Für uns ist es immer etwas ganz Besonderes zu erleben, wie Kinder und ihre Familien nach einer erfolgreichen Therapie weiterhin eine Verbindung zu uns halten. Dieses Vertrauen und die Verbundenheit sind das schönste Lob für unsere Arbeit – ein Zeichen, dass wir gemeinsam Gutes bewirken können.

 

Lieber Mattia und der gesamten Familie Perticone, wir möchten euch von Herzen für eure großzügige Spende danken. Euer Engagement und eure Unterstützung bedeuten uns unglaublich viel. Wir wünsche Euch für die Zukunft vor allem Gesundheit, Freude und gemeinsamen Glücksmomenten.

Spende der Grundschule Gelsdorf

Wir sind überwältigt von der großartigen Spendenübergabe gestern an der Grundschule in Gelsdorf! Die Grundschüler haben im Dezember ein beeindruckendes Benefizkonzert veranstaltet und dabei unglaubliche 1500 EUR für uns gesammelt. Was für eine herzerwärmende Aktion!

120 Schüler, alle Lehrerinnen, die Schulleiterin Frau Schroerlücke und der Vorsitzende des Förderkreises der Schule Herr Hänsch haben uns mit offenen Armen empfangen. Der herzliche Empfang hat uns zutiefst berührt, und wir sind dankbar für die Unterstützung und das Engagement der gesamten Schulgemeinschaft.

Ein besonderer Dank geht an die kleinen Künstlerinnen und Künstler, die mit ihrem Talent und ihrer Hingabe dieses wunderbare Konzert auf die Beine gestellt haben. Eure Großzügigkeit und Solidarität sind ein Beispiel für Mitgefühl und soziales Engagement, besonders in der festlichen Zeit kurz vor Weihnachten.

Ein weiterer Höhepunkt ist bereits in Sicht – die Einladung unserer Patientinnenkinder am 29. Juni zu einem selbstgeschriebenen Theaterstück von Frau Schroerlücke. Wir freuen uns schon jetzt darauf, gemeinsam mit den kleinen Patientinnen und ihren Familien einen besonderen Tag zu verbringen.

Nochmals herzlichen Dank an die gesamte Grundschule in Gelsdorf.

Ihr seid Klasse !

Spendenübergaben vor Weihnachten

In den letzten zwei Wochen hatten wir unheimlich viel Besuch im Familienhaus mit großartigen Spendenübergaben. Und dann durften wir noch unglaublich viele Geschenke von drei wunderbaren Wunschbäumen abholen. 

 

Wir bedanken uns von Herzen bei:

  • der Firma Miele aus Euskirchen und all Ihren Mitarbeitern für 1.400 Euro 
  • den Strandpiraten e.V. aus Berzdorf für  5.500 Euro
  • Markus Janke und seinen Kunden für 1.508,96 Euro
  • Alfons Besseler für 828,89 Euro für seine musikalische Gestaltung beim Glühweinschleifen in Mülheim
  • Daria Nahrings für 12.000 Euro aus dem Jahr 2023
  • der BMW Niederlassung Bonn. Cafe Bonnerie aus Bad Godesberg, Galeria Kaufhof Euskirchen für die Wunschbäume.

Überraschung der Schornsteinfeger Glückstour e.V.

Wir möchten uns von Herzen bei den Schornsteinfegern der Glückstour e.V. bedanken. Bereits im Sommer haben sie uns mit einer großzügigen Spende beglückt, und nun, kurz vor Weihnachten, haben sie uns mit einem weiteren erfreulichen Geschenk überrascht.

 

Ein Roller und ein Laufrad sind bei uns auf der Station immer heiß begehrte Fahrzeuge, die unseren kleinen Patientinnen und Patienten große Freude bereiten. Diese Geschenke werden nicht nur für Unterhaltung sorgen, sondern auch einen positiven Beitrag zur Genesung und Lebensfreude der Kinder leisten.

Soldaten der Bundeswehr sammeln das dritte Jahr in Folge Spenden zugunsten krebskranker Kinder

2019 erkrankte der sechsjährige Sohn von Hauptfeldwebel Eiko Emrich an Krebs. Eine langwierige Therapie war die Folge. Als sein Sohn diese erfolgreich überstanden hatte, entwarf der Vater einen Aufnäher (Patch) und rief die Aktion „Support a Warrior“ ins Leben. Der erste Aufnäher zeigte neben dem Zeichen der Marineflieger auch das Logo des Bremer Elternvereins, der Familie Emrich während der Therapie zur Seite gestanden hatte. Unterstützung erhielt Eiko Emrich von einem Kameraden aus Euskirchen, Stabsunteroffizier Ron Lauber, der im Zentrum für Geoinformationswesen der Bundeswehr eingesetzt ist. So wurden in 2021 5.800 Euro für den Bremer Elternverein gesammelt und 2022 in einer zweiten Runde 14.000 Euro zugunsten der Essener Elterninitiative.  

In diesem Jahr durften wir uns in Bonn über diese großartige Aktion freuen. Das Café Viereck aus Berlin entwarf – wie auch schon in den Jahren zuvor - ein wunderschönes Förderkreis-Patch, dessen Verkauf unglaubliche 19.000 Euro einbrachte.

 

Von ganzem Herzen DANKE! Wir haben uns sehr über den Besuch der Kameraden auf dem Venusberg gefreut. 

Stefans Bazar

(Foto: Kurt Reidenbach, Mahlberg, Nov. 2023)

Bereits zum 18. Mal veranstaltete am 25. November die Mahlberger Initiative rund um die Familie des vierundzwanzigjährigen Stefan den inzwischen fest etablierten Basar in der Mahlberger Bürgerhalle. Erstmals fand der Basar, bei dem man neben dem Kauf zahlreicher vorweihnachtlicher Dekoration auch in gemütlicher Runde etwas essen und trinken kann, an einem Samstag statt. Über den ganzen Tag verteilt kamen sehr viele Besucherinnen und Besucher. Von morgens bis in den späten Nachmittag waren die knapp neunzig Sitzplätze fast immer besetzt. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer hatten belegte Brötchen, Eintopfsuppe, frische Reibekuchen, Kaffee und Kuchen sowie Glühwein oder kalte Erfrischungsgetränke zubereitet. Besonderes die frischen Reibekuchen waren sehr beliebt.

Nicht nur für die über 300 Tür- und Adventskränze, die erst wenige Tage vor dem Basar aus frischem Grün gebunden worden waren, sondern auch wegen der vielen winterlichen Dekorationsgegenständen aus Holz, der selbstgemachten Marmelade oder Plätzchen, waren Nachfrage und Andrang wieder besonders groß.

Der Wechsel des Veranstaltungstages von freitags auf samstags war auch ein voller Erfolg und führte zu einem Rekordumsatz mit einem Erlös von über 10.000 Euro. Auch die anwesenden Vertreter des Förderkreises für krebskranke Kinder und Jugendliche an der Bonner Universitätsklinik waren begeistert und freuten sich über die große Spende. „Wegen des großen Erfolgs soll der Basar im nächsten Jahr daher wieder samstags stattfinden“, meinten Stefan und seine Mutter Michaela stolz.

 

 

Und auch wir sagen von Herzen DANKE, liebe Familie Lingscheid!

Adventsspenden

Pünktlich zum 1. Dezember haben uns letzte Woche viele schöne Adventsspenden für unsere Kinder auf Station erreicht. Die Kinder freuen sich über die weihnachtlichen Überraschungen sehr. 

Vielen Dank an alle die uns mit so viel Weihnachtszauber besucht und beschenkt haben.

Spenden im November

Viele tolle Sachspenden haben uns im November erreicht. Vor allem die Spenden von ehemaligen Patientenfamilien, die oftmals bei der Nachsorge übergeben werden, freuen uns immer besonders. Unsere ehemaligen Patientenkinder gesund und glücklich zu sehen, ist immer ein schöner Moment. Auch von unserem Amazon Wunschzettel kam wieder einiges an. DANKE an alle fleißigen Spender!

Spende von Markus Hopfinger

Wir möchten heute einen besonderen Menschen in den Fokus rücken und unseren Dank aussprechen. Markus Hopfinger, ein ehemaliger Patient unserer onkologischen Kinderkrebsstation, hat in diesem Jahr Unglaubliches für uns getan.

Bereits bei der Eröffnung des Nachsorgezentrums letzte Woche durften wir Markus persönlich kennenlernen und waren tief beeindruckt von seinem Engagement. Markus hat sich nicht nur durch seinen Einsatz, sondern auch durch sein großes Herz und seine unermüdliche Unterstützung hervorgetan.

Im Laufe des Jahres hat Markus einen Papierwürfel liebevoll zusammengeklebt und darin Centstücke gesammelt. Er hat unzählige Menschen angesprochen, um Spenden zu sammeln und hat dabei eine bemerkenswerte Summe von 200 Euro zusammenbekommen.

Markus. der in der letzten Session Kinderprinz war, hat in einer bewegenden Geste, trotz seiner eigenen Krebserkrankung, den Präsidenten von Enzen mit einem selbst gestalteten Orden überrascht. In diesem Orden befanden sich Mutperlen, die Markus als Symbol für Kraft und Mut verstanden wissen wollte. Seine Worte und die emotionale Atmosphäre im Zelt haben alle tief berührt.

 

Ein herzliches Dankeschön geht nicht nur an Markus, sondern auch an seine Familie, die ihn in seinem Vorhaben unterstützt hat. Euer Einsatz für den Förderkreis, auch nach der eigenen Erkrankung, ist für uns von unschätzbarem Wert. Danke, dass ihr ein Teil unserer Gemeinschaft seid und mit so viel Herzblut dabei helft, anderen Mut zu machen und Hoffnung zu schenken.

Kronkorkenfest in Kausen

Am 15. Oktober fand in Kausen das ein Kronkorkenfest statt, das von den Familien Hartmann und Brenner organisiert wurde. Diese Initiative wurde ins Leben gerufen, um Mats Hartmann zu gedenken, der im Frühjahr an Krebs verstarb und bei uns auf Station in Behandlung war. Der Einsatz und die Hingabe dieser Familien haben uns zutiefst berührt.

Nicht nur wurden beeindruckende 4866 kg Kronkorken gesammelt, sondern es wurde auch eine großartige Tombola veranstaltet. Im Laufe des Jahres wurden zudem "Mats-Beutel" genäht und zugunsten des Förderkreises verkauft. Ein Benefizkonzert trug ebenfalls zu den Einnahmen bei, und gemeinsam konnte eine erstaunliche Summe von 23.000 EUR gesammelt werden. Diese großzügige Spende wird dazu beitragen, die Familien krebskranker Kinder zu unterstützen und unsere wichtige Arbeit fortzusetzen.

Neben den finanziellen Beitrag von 19.000 wurden auch viele Spiel- und Bastelsachen im Wert von 4.000 EUR und eine Wiege, sowie Steiff Kuscheltiere gespendet, die einen zusätzlichen Trost für die kleinen Patienten bedeuten.

Wir möchten uns von Herzen bei Familie Hartmann und Familie Brenner für ihren außergewöhnlichen Einsatz bedanken. Es ist nicht selbstverständlich, sich nach einem solchen Verlust so stark für andere einzusetzen. Ihr habt gezeigt, wie wichtig unsere Arbeit für die betroffenen Familien ist und dass Gemeinschaft und Unterstützung einen bedeutenden Unterschied machen können.

 

Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle, die zu diesem beeindruckenden Ergebnis beigetragen haben.

Spende von der KGS Kommern

Wir möchten uns von Herzen bei allen bedanken, die am 3. September 2023 am Sponsorenschwimmen und -laufen der Grundschulen des Stadtgebiets Mechernich teilgenommen haben. Eure großzügige Unterstützung hat dazu beigetragen, dass wir eine beeindruckende Spende in Höhe von 5200 Euro sammeln konnten, die nun den Kinderonkologie-Projekten in Bonn zugutekommt.

 

Ein besonderer Dank gilt Carmen Karwanska, Leiterin zweier Arbeitsgemeinschaften an der KGS Kommern und selbst ehemalige betroffene Mutter, die nicht nur die Idee vorangetrieben hat, sondern auch durch die Schulgemeinschaft ging, um die Kinder für die Krankheit Krebs zu sensibilisieren. Dank ihrer einfühlsamen Art konnten die Schülerinnen und Schüler nicht nur Spenden sammeln, sondern auch Empathie und Rücksichtnahme gegenüber den Betroffenen erfahren.

 

Die Kinder der KGS Kommern haben Unglaubliches geleistet – mit 2738 geschwommenen Bahnen und 804 gelaufenen Runden haben sie nicht nur ihre körperliche Ausdauer bewiesen, sondern auch ihre Bereitschaft, sich für andere einzusetzen.

Besonders rührend war die Aktion von Mia, Malina und Nele aus der 4c, die nach dem Sponsorenschwimmen schöne Bilder malten und gegen Spenden an Nachbarn und Freunde verschenkten. Auch durch das Zusammenlegen ihres Taschengeldes kamen weitere 155,91 Euro zusammen.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten. Eure Unterstützung macht einen bedeutenden Unterschied im Leben der betroffenen Kinder.

Spende von Hoppe & Strauss GmbH

Wir haben eine großzügige Spende von G. Jerry Strauss, Hoppe & Strauss GmbH, Signal Iduna Bezirksdirektion Remagen in Höhe von 500 Euro erhalten.

Seine Worte an uns:

 

 „Schon beeindruckend, was Ihr alle leistet! Ihr habt alle meinen Respekt. Schön, dass es Euch gibt und Ihr den Kindern so viel geben könnt.“

Geschenke für die Piksekiste

Heute möchten wir mit euch eine wunderbare Geschichte teilen, die uns zutiefst berührt hat. Ein Paket erreichte uns, und in diesem Paket waren nicht nur Gegenstände für unsere Piksekiste, sondern auch eine Botschaft, die uns sehr berührt hat.

Es kam von einem ehemaligen Patienten, der in seiner schweren Zeit im Krankenhaus von unserem Förderkreis begleitet wurde. Sein Brief erzählte von den vielen Momenten der Freude und Ablenkung, die er dank unserer Unterstützung erleben durfte. Es ging um die kleinen und großen Dinge, die ihm und seiner Familie Trost und Hoffnung gespendet haben. Aber nicht nur das Offensichtliche zählte für ihn.

Er dankte uns auch für die unsichtbaren Helfer, die im Hintergrund agieren und die vielleicht nicht immer sichtbar sind. Diese stillen Unterstützer sind genauso wichtig und unverzichtbar, um die Familien in ihrer schweren Zeit zu entlasten. 

 

Der Dank eines ehemaligen Patienten und seiner Familie ist für uns immer etwas ganz Besonderes. Er erinnert uns daran, warum wir uns Tag für Tag leidenschaftlich für die krebskranken Kinder einsetzen. Es zeigt uns, dass unsere Arbeit einen tiefgreifenden und positiven Einfluss auf das Leben dieser Kinder und ihren Familien hat.

Piksekiste

Im September wurde unsere Piksekiste und unser Bastellager aufgefüllt. Wir bedanken uns bei allen, die uns ganz wundervolle Pakete mit so vielen schönen bunten Sachen geschickt haben.

Benefiz-Reitturnier auf dem Annaberger Hof

Der Reitverein Rheinische Höhen e.V. und der Annaberger Hof in Bonn-Friesdorf veranstalteten am 7. August diesen Jahren ihre traditionellen Wohltätigkeits-Reitturniere erstmals für den Förderkreis Bonn e.V.

Dabie wurden uns 1111 EUR feierlich übergeben, die vor Ort noch einmal auf 1300 EUR aufgestockt wurden. 

 

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten von Herzen!

Piksekiste und Bastelmaterial

Wir möchten heute einen herzlichen Dank an all unsere wunderbaren Spender und Spenderinnen aussprechen! Vor einigen Wochen haben wir einen Aufruf gestartet, und die Resonanz war einfach überwältigend.

Dank eurer großzügigen Unterstützung haben wir fantastische Pakete für unsere kinderonkologische Station erhalten. Unser Bastelmateriallager ist jetzt randvoll mit kreativem Zubehör, und die Piksekiste strahlt vor Vielfalt und Farben.

Die Freude und Begeisterung unserer Kinder, wenn sie diese Schätze sehen, werden unbeschreiblich sein. Ihr habt dazu beigetragen, ihren Aufenthalt ein bisschen heller und fröhlicher zu gestalten, und dafür sind wir unglaublich dankbar. Ihr macht einen Unterschied in ihrem Leben, und das ist unbezahlbar.

Vielen herzlichen Dank noch einmal an jeden von euch, der dazu beigetragen hat, unsere Bastelmateriallager und Piksekiste mit Freude zu füllen.

Kronkorkenfest 2023

Am Samstag, dem 19. August 23, startete mit dem inzwischen traditionellen und immer professionellen „Anböllern“ durch die Bohler Böllerbuben ein Event, das sich sehen lassen konnte.

Es kamen unglaubliche 64.372 kg Kronkorken zusammen und erbrachten eine Summe von 17.777 EUR, die vor Ort auf 18.000 EUR aufgestockt wurde. 

  

Wir sagen DANKE an das Karnevalsklübchen Kraus e.V., allen fleißigen Helfern an dem Tag und vor allem allen fleißigen Sammlern .

Großartige Gemeinschaftsspende

Wir möchten heute einen besonderen Dank aussprechen, der von Herzen kommt.


Vor kurzem erhielten wir eine großzügige Spende von der Tochter von Anneliese Lenssen, die uns nach dem Verlust ihrer Mutter unterstützte, indem sie uns eine beeindruckende Sammlung von Schmuck überreichte. Anneliese Lenssen selbst war dem Förderverein tief verbunden, da ihre Enkelin vor über 30 Jahren eine Patientin bei uns war, leider jedoch an der Krankheit verstarb. Diese Verbindung zu unserer Organisation war der Familie immer wichtig.

Auch die Familie von Leo, der im vergangenen Jahr leider an Krebs verstarb, steht unserem Förderverein nahe. Leo's Großmutter Jutta Schick hat sich sofort angeboten, den gespendeten Schmuck auf Flohmärkten zu verkaufen.

 

Und mit großer Freude können wir sagen, dass durch den Verkauf des Schmucks erstaunliche 2080 EUR zusammengekommen sind.

 

Unsere tiefe Dankbarkeit geht an die Familie von Anneliese Lenssen und Jutta Schick und an alle, die durch den Kauf des Schmucks auf den Flohmärkten dazu beigetragen haben, diesen erstaunlichen Betrag zu erreichen.

Überraschungspaket

Heute möchten wir eine bewegende Geschichte mit euch teilen. Vor 15 Jahren wurde eine bemerkenswerte Frau, eine ehemalige Patientin unserer Station 4, mit Krebs diagnostiziert und bei uns behandelt. In dieser schwierigen Zeit hat sie und ihre Familie eine unbeschreibliche Unterstützung von uns erfahren.

Und heute, nach all den Jahren, wollte sie etwas von dieser Liebe und Unterstützung, die sie einst empfangen hat, zurückgeben. Sie hat ein zauberhaftes Überraschungspaket für unsere kleinen Krebspatientinnen geschnürt, gefüllt mit selbst genähten Mützen und kleinen Überraschungstüten. Auch ein Dankeschön für die Stationsschwestern war dabei.

Vielen Dank für dieses wundervolle Paket. Wir möchten auch Handarbeiten Kaiser danken, die diese wunderbare Aktion mit kostenlosen Materialien unterstützt haben.

Große Freude und herzlicher Dank an Martin von Dorp und seinen Musikerstammtisch!

Wir möchten uns von Herzen bei Martin von Dorp und seinem Musikerstammtisch bedanken, die mit ihrer großzügigen Spende für wahre Begeisterung gesorgt haben.

Am 11. August fand ein beeindruckendes Konzert mit mehreren Bands im Restaurant Sabor in Bonn statt. Dieser Abend war nicht nur ein musikalisches Erlebnis, sondern auch ein Zeichen von Solidarität und Unterstützung. Gemeinsam haben Sie Spenden für den Förderkreis gesammelt, und das Ergebnis hat uns sprachlos gemacht – sage und schreibe 620 EUR wurden zusammengetragen!

Ein riesiges Dankeschön gilt den talentierten Musikern, die mit ihrem Können unsere Herzen berührt haben, sowie den großzügigen Gästen, die an dem Abend gespendet haben.

Kollekte aus dem Abschlussgottesdienst

Wir möchten uns von Herzen bei Frau Altikardes und ihrer Tochter Lilith bedanken, die uns letzte Woche eine Spende von 188,58 EUR überbracht haben.

Die Spende wurde im Rahmen des Abschlussgottesdienstes von Lilith gesammelt.

 

Lilith, die selbst einmal Patientin bei uns war, wurde durch ihre engagierte Religionslehrerin Frau Wüllner und den Schuldirektor Herr Schmude dabei unterstützt. Dank ihres Einsatzes fließt diese wertvolle Kollekte direkt in unsere wichtige Arbeit zugunsten krebskranker Kinder und Jugendliche.

Dorffestes in Grafschaft-Niederich

Wir bedanken uns herzlich bei Alfons und Hermann Besseler, die sich seit vielen Jahren für den Förderkreis Bonn engagieren. Sie  haben im Rahmen des Niedericher Dorffestes auf der Grafschaft als Duo "Blech & Sax" mit Blasmusik, Spenden in Höhe von 320 EUR gesammelt.

 

Ein besonderer Dank gilt dabei den "Oevericher-Kapellenmäusen", die aus dem Erlös des Kuchenbuffets zum Spendenerfolg beigetragen haben.

Kuchenverkauf bei der Firma SGL Carbon

Beim Frühlingsfest haben die Mitarbeiter und
Mitarbeiterinnen fleißig Kuchen gebacken und diesen an die Mitarbeiter verkauft. Dabei kam eine beeindruckende Summe von 650 EUR zusammen.
Diese Woche wurde uns die großzügige Spende übergeben.

 

Vielen Dank an die Firma SGL Carbon!

Maifest bei der freiwilligen Feuerwehr Brenk

Herzlicher Dank an die Freiwillige Feuerwehr Brenk

Anlässlich des Maifests und des traditionellen Maibaumstellens haben sie uns letzte Woche im Elternhaus eine Spende in Höhe von 500 Euro zukommen lassen.

 

 

dm feiert Geburtstag!

Wir sagen DANKE an dm und an alle Kunden und Kundinnen, die für uns gestimmt haben.

Anlässlich des 50. Geburtstag von dm gab es eine dm-Zukunftsinitiative, die Projekte und Organisationen fördert, die sich für Kinder und Jugendliche engagieren.

 

Ihr habt uns eure Stimme gegeben und so erhielten wir von den zwei dm Märkten in Endenich und Tannenbusch insgesamt 1000 Euro.

 

Wir freuen uns über diese wunderbare Unterstützung unserer Arbeit!

Blutspenden am UKB

Wir sagen von Herzen DANKE an alle, die von Januar bis Juni bei dem Blutspendedienst der Uniklinik Bonn die Aufwandsentschädigung an den Förderkreis gespendet haben. Dadurch sind unglaubliche 3655 Euro zusammengekommen. 

Viele tolle Spender besuchten uns im Juni

Und wieder durften wir uns über viele tolle Spenden freuen.

 

Wir bedanken uns von Herzen bei:

  • dem Schützenkönig aus Königsfeld Herrn Ellern mit seinem Sohn für 500,30 Euro
  • Kayla und Phoebe und ihrer Klasse von der Bonn International School für 316,80 Euro
  • Town & Country Stiftung für das Bücherregal „SchmökerHaus“ inkl. 150 Euro für Bücher zum Thema Wald

 

Danke, dass es Sie alle gibt! 

 

Die Zahnputzperle

Was für eine großartige Idee! Es gibt eine neue Perle für die Mutperlenkette. Diese wird bei Beginn der Therapie angefangen und für jede Prozedur, die die kleinen Patienten über sich ergehen lassen müssen, gibt es eine bunte Perle. Am Ende der Therapie ergibt sich dadurch eine lange und bunte Kette, die die Geschichte der Therapie erzählt und oft auch eine wichtige Erinnerung für die Kinder und Eltern darstellt.

Die Patientenkinder bekommen ab sofort eine Stempelkarte zum Zähneputzen. Wenn die Karte voll ist, dann dürfen sie sich eine Perle aussuchen. Denn Zähneputzen während einer Chemotherapie ist bei Kindern nicht einfach, aber sehr wichtig, um schmerzhafte Nebenwirkungen zu vermeiden.

 

Die 5.Klasse des Aloisiuskolleg in Bad Godesberg hat im Kunstunterricht neue Perlen hergestellt und uns vor den Ferien übergeben. Ebenso bastelt Verena die Pasquale Zahnputzperlen für die Kinder in Bonn.

 

Wir danken Euch von Herzen für diesen kreativen Einsatz!

Spende durch die PS-Lotterie der Sparkasse KölnBonn

Die Kunden der Sparkasse KölnBonn nehmen monatlich an der PS-Lotterie der Sparkassen aus dem Rheinland teil. Dadurch kamen im letzten Jahr 1,2 Millionen Euro zusammen, die an gemeinnützige Organisationen in Köln und Bonn gespendet werden. 

 

Der Förderkreis hat in diesem Zuge 6000 EUR erhalten um damit die Klinikclows weiter zu finanzieren. 

Seit 15 Jahren kommen einmal pro Woche zwei speziell für diese Tätigkeit ausgebildete Clowns auf die Station, um insbesondere den kleineren Patienten für eine Weile Ängste und Sorgen zu vertreiben und Zerstreuung und Ablenkung zu bringen. 

 

 

Wir bedanken uns von Herzen bei der Sparkasse KölnBonn und deren Kundschaft für dieses tolle Engagement. 

Glückstour 2023

Bereits zum 18. Mal fand in diesem Jahr die Glückstour
der Schornsteinfeger zugunsten krebs- und
schwerstkranker Kinder statt. Zu der
Abschlussveranstaltung bei dem Bundesverbandstag
der Schornsteinfeger, der in Bonn statt gefunden hat,
wurden Ursula Roos und Heike Engelsing ein Scheck
von 3.000 EUR überreicht.

Wir bedanken uns von Herzen für diesen sportlichen Einsatz!

Oldienacht in Kall

Am 17.06.23 fand wieder einmal die Oldienacht in der Eifel statt. Seit mehr als 30 Jahren unterstützt uns die Hilfsgruppe Eifel nun schon. An dem Abend wurde Ursula Roos ein Scheck über
100.000 Euro für zwei Halbtagsstellen im Bereich der pädagogischen Begleitung und therapeutischen Unterstützung von Kinderkrebspatienten und Geschwistern, finanziert auf zwei Jahre, übergeben.
Wir danken der Hilfsgruppe Eifel e.V. von Herzen: Nicht nur für die stimmungsvolle Oldienacht, sondern vor allem für ihren jahrzehntelangen Rückhalt und die mehr als außergewöhnliche (finanzielle) Unterstützung unserer Arbeit!

Viele tolle Spender besuchten uns im April und Mai

Und wieder durften wir uns über viele tolle Spenden freuen.

 

Wir bedanken uns von Herzen bei:

  • -der KG Landsknechte von Köln 1980 e.V. für 1.645 Euro
  • der Schwimmbad & Sauna Trömpert GmbH aus Wiehl für 2.500 Euro
  • dem Queckenberger Dreigestirn für 1.500 Euro-
  • der Hocheifel Realschule Adenau für 1.750 Euro
  • der KG 1. Unkeler Hunnenhorde 2005 e.V. für einen neuen Servierwagen für die Kinderkrebsstation.

Danke, dass es Sie alle gibt! 


Von Herzen Danke!

Auch in den letzten Wochen haben uns wieder wunderbare Spenden erreicht und wir haben viele tolle Spender auch persönlich treffen dürfen. Wir bedanken uns von Herzen bei:

 

- dem Schiedsrichterausschuss Fußballkreis Bonn im Fußball-Verband

Mittelrhein e.V. für 1.000 Euro aus der alljährlichen Weihnachtsspendenaktion

 

- dem Hilfswerk des Lions-Club Bonn-Beethoven für eine weitere Kerzen-Activity und 1.500 Euro

 

- dem "Förderverein der Grundschule Obere Grafschaft e.V.“ für 2.000 Euro aus der

letztjährigen Adventsaktion der Schule

 

- den Auszubildenden des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) für 640 Euro aus

dem vergangenen Adventsspendenverkauf

 

- den zwei aufstrebenden Jungunternehmern Eric Hardt und Emanuel Hanslik für 1.000 Euro, die mit ihrer Spende auch andere ermutigen möchten, mehr Mitgefühl zu leben

 

- den Tollitäten 2023 aus Roisdorf, Hemmerich-Rösberg, Merten, Waldorf , Hersel und Walberberg sowie einigen Extollitäten aus dem Jahr 2020 für 1.090 Euro anläßlich des 55. Totallitätentreffs Bornheim und ihrer Aktion "Spende statt Strüßje"

 

- den Eheleuten Dr. Friedhelm Rick für 2.500 Euro, die anlässlich ihrer Geburtstage zugunsten des Förderkreises auf Geschenke verzichtet haben

 

- Tanja Schattenberg für zahlreiche selbst genähte Schlafschäfchen und -enten, die wir an die erkrankten Kinder auf Station 4 verteilen dürfen

 

Ihr seid einfach großartig!


Hoffelder Robert Klein engagiert sich für krebskranke Kinder

Bereits seit 2003 setzt sich Schreinermeister Robert Klein aus Hoffeld, der lange Jahre Obermeister der Schreinerinnung des Kreise Ahrweiler war, für die gute Sache ein und konnte uns so bereits mehrfach finanziell unterstützen. Allein seit September 2022  konnte er, u.a. bei den Karnevalsumzügen in Adenau und Müllenbach, die wunderbare Summe von 4111,46 Euro sammeln.

 

Wir sagen DANKE an Robert Klein, alle Spender. und insbesondere den 12-jährigen Luca, der bei den Spendenaktionen in Adenau unterstützt hat. 

13.300 Euro für Leos großen Wunsch

Der Herrenstammtisch aus dem Gasthaus Lichtenberg in Heisterbacherrott hatte im letzten Jahr eine Mission. Im März 2022 war Leo, der beste Schulfreund des Sohns einer der Stammtischbrüder, an einer schweren Krebserkrankung gestorben. Leo liebte es zu kochen und hatte sich so gewünscht, einmal für alle Schwestern, Ärzte und die Mitarbeiter des Förderkreises in der nagelneuen Küche des FAMILIENHAUS zu kochen. Leider ist es dazu nicht mehr gekommen.

 

Darum wollten die Herren aus dem Siebengebirge ihm diesen Wunsch posthum erfüllen und damit auch noch anderen erkrankten Kindern eine Freude machen. Sie beschlossen, auf dem Hof der Familie Janßen in Bellinghausen einen Weihnachtsmarkt für Freunde und Bekannte zu veranstalten, um Spenden für Kochaktivitäten mit erkrankten Kindern zu sammeln. Und so kamen fast 250 Gäste in den Genuss von Bratwurst, Crêpes, Popcorn, Glühwein und vielem mehr. Die Band Jeck in Bläck veranstaltete ein Mitsingkonzert und die Kinder freuten sich über Ponyreiten und einen verfrühten Besuch des Weihnachtsmanns. Unglaubliche 13.300 Euro kamen so zusammen, mit denen wir nun kostenlose Kochkurse für krebskranke Kinder, ihre Eltern und Geschwister anbieten können. Was uns dabei besonders freut, ist, dass uns Leos Mutter bei der Organisation und Durchführung unterstützen wird.

 

Lieber Stammtisch, liebe Helfer und Spender, Leo ist ganz sicher schwer begeistert von Eurer Aktion. Und wir auch! Von Herzen Danke!

Großzügige Spende der Schüler des Rhein-Gymnasiums Sinzig

Leopold Vogel und seine Mitstreiter in der Schülervertretung des Rhein-Gymnasiums in Sinzig hatten in der Adventszeit Spenden für den Förderkreis gesammelt. Und so konnte unsere stellvertretende Vorsitzende, Jeanette Hutmacher, nun stolze 1.300 Euro von den Schülern entgegennehmen, die uns auf dem Venusberg besucht haben! Das ist großartig! Von Herzen Danke!

Tippspiel für den guten Zweck

Ein weiteres Mal hat Felix Reichert gemeinsam mit fußballinteressierten Freunden Tipps auf den Fußballweltmeister 2022 abgegeben.

 

Im Hauptfokus stand dabei wieder möglichst viele Spendengelder für die Förderkreis-Kinder in Bonn zu sammeln. Dank treuer Beteiligung und einiger Zusatzspenden sind so insgesamt 977 Euro zusammen gekommen. Von ❤️ Danke!


Snoezelen-Materialen für die Station

Wir bedanken uns bei Familie Ibrahim, die uns noch kurz vor Weihnachten viele schöne Snoezelen Materialien gespendet haben. 

 

Als "Snoezelen" bezeichnet man eine Art Entspannungstechnik, bei welcher Kinder abschalten und Stress abbauen können. Dabei werden zudem gezielt alle Sinne isoliert angesprochen, um die Konzentrationsfähigkeit zu steigern.


Großzügige Spende statt Kunden- und Lieferantenpräsente

 

Bereits seit  vielen Jahren unterstützt die Firma Swistec GmbH aus Bornheim uns  mit großzügigen Geldspenden.


Wir bedanken uns ganz herzlich für diese wertvollen Beiträge! 


Große Unterstützung aus Adenau

Am 23.12.2022 besuchte uns  Robert Klein aus Hoffeld und überreichte unserer Büroleiterin, Marion Knopp, die stolze Spendensumme in Höhe von 2.000 Euro.

 

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Unterstützer aus verschiedenen Spendenaktionen, an die Besucher des Adenauer Heimatfestes, an die Geschäftsleute in Adenau und an alle, die diese tolle Aktion mit ihrer Spende unterstützt haben. 


Was wäre ein Jahr ohne Wunschbäume…

Auch in diesem Jahr durften sich die Patienten der Station und der Ambulanz wieder Geschenke wünschen, sowohl für sich persönlich als auch für das Spielzimmer und den Wartebereich in der Klinik.

 

Wir danken der BMW-Niederlassung Bonn, dem Café & Bistro Bonnerie und der GALERIA Euskirchen, dass sie mit ihren Kunden und Mitarbeitern ein weiteres Mal alle Wünsche erfüllen konnten. Das ist einfach unbezahlbar! 


Wunderbare Weihnachtsspenden

Kurz vor Weihnachten haben uns viele wunderbare Spenden erreicht. Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei:

 

  • Andreas Wenner von der SGL Carbon für 1.030 Euro aus einer Verlosung von gestifteten Sachpreisen der Abteilung „Instandhaltung“
  • Ronja und Bettina, zwei Schwesternschülerinnen, die Bastelmaterial für Kinder auf der Station gespendet haben
  • Patient Mattia und seinen Eltern, die den Mitpatienten auf Station frühzeitige Geschenke gemacht haben
  • Familie Müller für zwei Nintendo Switch-Konsolen für die Station, finanziert durch  Kondolenzspenden anlässlich eines Trauerfalls in der Familie
  • Familie Mittelbach und ihren Weihnachtsengeln und -bengeln aus Morenhoven für unglaubliche 4.100 Euro aus dem 6. privat organisierten Weihnachtsmarkt
  • Der katholischen Pfarrkirche St. Bartholomäus rund um Pfarrer Ludwig Pützkaul in Bad Münstereifel-Kirspenich für wunderbare 450 Euro aus dem traditionellen Adventsbasar, der nach einer langen Coronapause endlich wieder stattfinden konnte.
  • Den Eheleuten Christian und Yvonne Clemens für 20 wunderschöne Weihnachtstüten mit Nikolaus, Obst, Nüssen, Plätzchen und Gummibärchen.

Danke, danke, danke für so viel Unterstützung!


Trinkpäckchen für das Genießerfrühstück

Die Firma Rabenhorst aus Unkel spendet für unser Genießerfrühstück, das 1x in der Woche stattfindet, für ein halbes Jahr die Trinkpäckchen in 3 verschiedenen Geschmacksrichtungen für unsere kleinen und großen Patienten. 36 Kisten mit je 15 Päckchen haben uns erreicht.

 

Das finden wir phantastisch!


Leo-Club Bonn spendet für krebskranke Kinder

In der letzten Woche durften wir Antonia Schmidt vom Leo Club Bonn begrüßen. Sie überbrachte uns wunderbare 734 Euro, die aus einer Pfandbon-Aktion in einem Bad Godesberger REWE sowie dem Verkauf von Lebkuchenhäusern entstammte. Darüber hinaus hatte sie das Versprechen im Gepäck, auch weiterhin zu unterstützen, mit Aktionen oder auch, wenn wir helfende Hände vor Ort brauchen.  

 

Von Herzen DANKE! Nur durch Unterstützung wie diese, können wir tagtäglich unsere Arbeit machen. 


10.000 Euro von der Mia & Heinz-Egon Abels Hilfe

In der vergangenen Woche haben wir eine besondere Spende entgegen genommen. Die Nachbarn der kleinen Mia, die nach ihrer Krebsbehandlung derzeit mit einem unserer Avatare „zur Schule geht“, haben uns durch ihre im vergangenen Jahr gegründete Stiftung, der „Mia & Heinz-Egon Abels Hilfe e.V.“, eine großzügige Spende zukommen lassen: 10.000 Euro für neue Projekte auf der Kinderkrebsstation, die nach Ausbruch der Pandemie unter Wahrung der noch immer unerlässlichen Vorsicht erstmal wieder kleine Gemeinschaftserlebnisse schaffen. Nach einem ersten Plätzchenbacken sind nun für das kommende Jahr u.a. der Besuch einer Musiktherapeutin und das gemeinsame Musizieren in Planung.

 

Danke, Claudia, Carina und Elias Abels für diese wunderbare vorweihnachtliche Überraschung!


Stefan und sein Helferteam sagen danke! Erlös von 8.000 Euro bei „Stefans-Basar“ in Mahlberg

 

(Kurt Reidenbach, Mahlberg, November 2022) Groß war die Freude, als am 18. November der schon seit 17 Jahren etablierte „Stefans Basar“ nach zweijähriger Coronapause wieder wie gewohnt in der Mahlberger Bürgerhalle durchgeführt werden konnte. Und das merkte man nicht nur Stefan und den zahlreichen Helfern/innen, sondern auch den vielen Besucher/innen an, die schnell für eine gemütliche Atmosphäre in der Halle sorgten. Denn der Duft des frischen Tannengrüns von fast 230 festlichen Adventskränzen, weihnachtlichen Türkränzen und Gestecken und vielem mehr machten den Basar wieder zu einem besonderen vorweihnachtlichen Treffpunkt. Wie auch in den Jahren zuvor, lockte schon vor der Mittagszeit der Duft frisch zubereiteter Reibekuchen die hungrigen Gäste zum Basar. 

 

Prof. Dr. Udo Bode (hintere Reihe neben Stefan) besuchte stellvertretend für den Förderkreis den Basar und konnte sich bei Stefan und seinen Eltern Peter und Michaela (zweite von rechts) für die gelungene Veranstaltung zur Unterstützung des Förderkreises bedanken.

 

Auch die Bad Münstereifeler Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian (rechts), die in jedem Jahr den Basar besucht, war begeistert: “Es ist schon sehr beachtlich, was Stefan und sein Team für die Unterstützung von krebskranken Kindern und Jugendlichen in unserer Region leisten!”, stellte sie anerkennend fest. Ebenso überreichten Stammgast Dr. Lech Bajka und Gattin Xenia (vordere Reihe) wieder eine größere Spende. Eine weitere größere Spende überwies die Volksbank Euskirchen aus Anlass des Basars an den Förderkreis.

 

Stefans Familie ist sehr froh, dass nach der wegen der Coronapandemie „abgespeckten“ Version des Basars wieder an die Erfolge der Vorjahre angeknüpft werden konnte und ein beachtlicher Spendenerlös von 8.000 Euro für den Förderkreis zusammen gekommen ist.

 

Und auch wir sagen von Herzen DANKE, liebe Familie Lingscheid!


Der Förderkreis für Mattia und Mattia für den Förderkreis

Wenn erkrankte Kinder den Wunsch haben, an den Förderkreis zu spenden, sind wir immer ganz besonders gerührt, erleben die betroffenen Familien doch in der Therapiezeit selbst ihre schwersten Stunden.

 

180 Euro durften wir nun von Familie Perticone entgegen nehmen.

 

Danke, lieber Mattia! Du bist einfach großartig!


25.000 Euro – 7 Days to Charity übergibt großartige Spende

Am 10. September 2022 fand das sechste “7DaysToCharity” mit 16 Kanälen live auf Twitch statt. Hier treffen sich virtuell viele Menschen zu einem Streaming-Abend und spielen das Spiel „7 Days“.

 

Dabei werden Gelder für den guten Zweck gesammelt. Wir sind überwältigt, welch wunderbare Summe zu unseren Gunsten zustande gekommen ist und bedanken uns bei den Organisatoren Jens Duczmal und Marco Erdmann, allen Mitwirkenden, Spielern und Spendern, die das möglich gemacht haben! 

 


Kronenkorkenfest 2022 – 41.866 kg für den guten Zweck!

Am 20. August fand nach zwei Jahren Pause endlich wieder das große Kronenkorkenfest des Karnevalsklübchens Kraus e.V. statt - wie immer in der Schlosserei von Alex Ehlert in Bad Breisig!

 

Die halbe Straße abgesperrt, ein großes Festzelt, eine Hüpfburg für die Kinder, Essens- und Getränkestand, wunderbares Eis vom Eismariechen, ein Probierstand für leckere Likörchen / Schnäpse für die Seele und eine umfangreiche Tombola ließen keine Wünsche offen.

 

Ab 16 Uhr hatten die eifrigen Sammler noch Gelegenheit ihre Kronkorken abzugeben. Zum Glück standen zwei große Container bereit, denn es wurden sage und schreibe 15.566 kg Kronenkorken NUR an diesem Nachmittag aus ganz Deutschland gebracht! Das Gesamtergebnis des vergangenen Sammeljahres beläuft sich auf 41.866 kg! Und wäre das noch nicht genug, konnten wir am Abend einen Scheck über 7.777 Euro entgegennehmen, der noch vor Ort von einem Besucher auf 8.000 Euro aufgerundet wurde.

 

Wir sind wieder einmal sprachlos. Danke, Meik, Alex, Hanne, Sebastian, Alina, Markus, Sabina, Petra, Robert, Anja, Franz-Josef und Edith! Ihr seid einfach unglaublich! 


Benefizlesung für ukrainische Kinderkrebspatienten

Am 22. Mai fand in der Rheinbühne die Benefizlesung "SWITAJE, KRAJE NEBA PLAJE" - DER MORGEN GRAUT UND ICH SEHE DAS FEUER IM HIMMEL des freien Schauspielerensembles FRIEDAkomplott statt.

 

Barbara Wegener und Fabio Sorgini, zwei der Schauspieler des Ensembles, ließen mit ihrer Lesung einen kleinen Ausschnitt aus der ukrainischen Literatur aufleben. So trugen sie u.a. „Das Rezept“ der Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin Katja Petrowskaja vor.

 

Die Lesung des Zwei-Personen-Ensembles war frei. Um Spenden wurde gebeten. Und so durfte sich der Förderkreis, der weiterhin zwei krebskranke Mädchen aus der Ukraine betreut, über wunderbare 475 Euro freuen.

 


Erster Beueler Teamlauf nach zwei Jahren

Am 9. Juni 2022 fand nach zwei Jahren Pandemiebedingter Pause wieder ein Beueler Teamlauf statt.

 

Organisator Arne Pöppel vom Team Magenta, das bereits zwei Mal mit überwältigendem Erfolg für unser FAMILIENHAUS gelaufen ist, hat mit viel Erfahrung und Herzblut wieder einmal eine tolle Veranstaltung ausgerichtet. Unsere Erzieherin, Heike Engelsing, und unser Schatzmeister, Dr. Lutz Engelsing, waren vor Ort und begeistert von dem Engagement der Organisatoren und Läufer, die z.T. sogar kostümiert an den Start gegangen waren. Moderiert wurde die anschließende Veranstaltung von Stephan Unkelbach vom Radio Bonn/Rhein-Sieg.

 

Tolle 777 Euro sind am Ende für den Förderkreis zusammengekommen und wir haben sogar eine neue ehrenamtliche Mitarbeiter für die Stationsküche gewonnen: Herzlich Willkommen, Silvia!

 

Wir bedanken uns bei allen Beteiligten von Herzen! 


Fliesen. Für den Förderkreis. Für hoffentlich immer.

Die Firma Schmidt-Rudersdorf, Lieferant der schönen Fliesen unseres neuen FAMILIENHAUSes, unterstützt bereits seit Jahren die Arbeit des Förderkreis Bonn. Alle zwei Jahre veranstaltet die Firma eine Tombola mit Kunden und Lieferanten. Und auch 2022 ging der Erlös in Höhe von 2.352 Euro wieder zugunsten krebskranker Kinder. Vertriebscenterleiter Siegfried Egler übergab uns vor einigen Tagen die tolle Spende. Und wäre dies nicht bereits genug, sponsort Schmidt Rudersdorf in diesem Jahr auch den Druck der Eintrittskarten unserer Benefiz-Karnevalssitzung "Dat Bönnsche Hätz". Wir sind sehr dankbar!

 

(auf dem Foto v.l.: Meike Rüsing (Geschäftsführerin Förderkreis Bonn e.V.), Siegfried Egler (Vertriebscenterleiter Schmidt-Rudersdorf), Ursula Roos (Vorsitzende Förderkreis Bonn e.V.), Stefanie Heckeroth (Geschäftsführerin FAMILIENHAUS Bonn gGmbH))


"Dichtungsding" für krebskranke Kinder

Seit über zwei Jahren reimt und zeichnet Konstanze Ebel fast täglich ein kleines „Dichtungsding“ und stetig wächst der Kreis der Abonnenten, die über die illustrierten Verse schmunzeln oder nachdenken. Nun gab es schon zum zweiten Mal eine Ausstellung der Cartoons, diesmal in der AWO in Friesdorf. Zur Eröffnung der

Ausstellung (bereits am Pfingstwochenende) kamen durch den Verkauf von Büchern

und Postkarten aus der Feder unseres Beiratsmitgliedes 200 € für den Förderkreis zusammen. Konstanze Ebel veröffentlicht auf Instagram unter @dichtungsding bzw. unter www.dichtungsding. de

Danke, liebe Konstanze!


CharityBusters erstmals zugunsten des Förderkreis Bonn  

Am 2. Juli fand in der Bad Godesberger Innenstadt der : "Tag der kleinen Godesberger" statt. Die Charity Busters hatten für diesen Anlass eine Ghostbusters Station mit Nerf Gun-Schusswand, Hüpfburg, Zuckerwatte und Popcorn aufgebaut. Natürlich standen die Ghostbusters (ein Geisterjäger war sogar nur für diesen Tag aus den Niederlanden angereist!) in ihren tollen Kostümen auch allen Besuchern zur Verfügung, denn für einen guten Zweck sind sie immer zu haben.

 

Und so konnten sie dem Förderkreis nach der Veranstaltung stolze 600 Euro übergeben! Wir bedanken uns von Herzen und freuen uns auf weitere tolle Veranstaltungen mit den CharityBusters!

 

Hier auch ein kleiner Einblick in den Tag: 


Musiker des Beethovenorchesters spielen für den Förderkreis

Am 16. Juni haben die Musiker des Beethovenorchesters ein Benefiz-Kammerkonzert in der Trinitatiskirche in Bonn-Endenich gegeben.

 

Unser Erzieherin, Heike Engelsing, und unser Schatzmeister und Vorstandsmitglied, Dr.  Lutz Engelsing, waren vor Ort und begeistert von der wunderbaren Stimmung.

 

Wir bedanken uns von Herzen bei Hitoshi Ooka und Dorothea Stepp an der Violine, Anna Krimm an der Viola und Lena Ovrutsky-Wignjosaputro am Violoncello. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei Trimolo, dem Förderkreis für Musik in Trinitatis, für die Räumlichkeiten und die Unterstützung bei der Durchführung.

 

Dank dieses Engagements konnte der Förderkreis sich über phantastische 1.120,90 Euro freuen! Wie schön,, dass solche Veranstaltungen endlich wieder möglich sind.. 


Benefizkonzerte für den Förderkreis

Alfons Besseler als langjähriges Mitglied des Förderkreises Bonn e.V. erspielte mit seinem Bariton und seinen Saxophonen im Rahmen von Benefizkonzerten 1.360,95 Euro, die als Spende an den Förderkreis weitergeleitet wurden.

 

Darin enthalten ist auch ein Betrag von 200 Euro aus einem vorweihnachtlichen Konzert der Melbtal-Combo vor einem Seniorenheim auf dem Venusberg. Neben dem musikalischen Leiter Günther Besseler spielten Sarah Egert, Georg Völzgen und Alfons Besseler für die Combo aus Bonn-Ippendorf, bei der wir uns ganz herzlich für ihr musikalisches Engagement bedanken möchten.