Geschwister & Freizeiten

Wir unterstützen Geschwister in einer schwierigen Zeit


Durch die Erkrankung verändert sich das gesamte Familienleben und  Geschwister treten neben dem erkrankten Kind mit ihren Bedürfnissen oft in den Hintergrund. Geschwister brauchen in dieser Zeit aber vor allem altersgerechte Informationen und Unterstützung, denn auch sie leiden mit und unter der Erkrankung.

Wir entlasten die Familien, indem wir eine flexible Betreuung der Geschwister organisieren. Dies ist in der Regel eine Einzelbetreuung, die zu Hause oder auf der Station stattfinden kann.
Diese zeitlich flexible Betreuung wird durch den psychosozialen Dienst zwischen den Betreuern und den Familien organisiert. Die Betreuer werden vom psychosozialen Dienst geschult und begleitet. Wenn nötig, kann hier auch eine individuelle psychologische Begleitung der Geschwister erfolgen.

Freizeiten BÄRENSTARK

Ferienspaß für Geschwister

In den Oster-, Sommer- und Herbstferien wird immer eine Woche für die Geschwister von krebskranken Kindern und Jugendlichen organisiert. Sie müssen durch die Krankheit von Bruder oder Schwester oft zurückstecken und auf vieles verzichten.

Dabei wird auf die Bedürfnisse und Interessen der unterschiedlichen Altersstufen eingegangen. Eingebettet in erlebnispädagogische Angebote haben die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, Fragen zu stellen, sich auszutauschen und erfahren, dass sie in ihrer Situation nicht allein sind. Die Geschwistertage werden von einem Team aus pädagogischen und psychologischen Fachkräften durchgeführt und sollen die Kinder und Jugendlichen im Umgang mit der schwierigen Situation stärken.

Jedes Jahr gibt es für sie ein spannendes Programm.

Vom Besuch im Naturkundemuseum und Besichtigung einer Imkerei mit dem anschließenden Bau eines Insektenhotels, Kennst du schon den Grüffelo-Workshop, Comicmuseum und Trickfilm-Workshop. Eine Woche die immer mit einem Motto oder einem Thema gestaltet wird und sich den Geschwistern widmet. Und manchmal kann auch ein Patient während einer Behandlungspause hier eine Auszeit gemeinsam mit dem Bruder und der Schwester verbringen.

Geschwistertage

Während der Schulferien finden mehrtägige Gruppenaktivitäten für Geschwister und Patienten statt. Spezielle Angebote sind z.B. Kreativ-Workshops, Selbstbehauptungstraining und Theaterworkshops. Ferienfreizeiten ob auf dem Reiterhof oder im Camp (auch im Ausland) sowie weitere erlebnispädagogische Angebote sind ein fester Bestandteil und unterstützen die Geschwister.
Auch Sie können mit Ihrer Spende zur Fortführung dieses Angebotes beitragen.
Kontakt:

  • Sabine Dick (Erzieherin / heilpädagogische Kunsttherapeutin) unter 0228/287-33307 oder Sabine.Dick@ukb.uni-bonn.de.
  • Matthias Vogt (Dipl.- Soz-Arb.) unter 0228/287-33309 oder Matthias.Vogt@ukb.uni-bonn.de

Ferien auf dem Reiterhof

Erholung und Spaß können die jungen Krebspatienten gemeinsam mit ihren Geschwistern bei unserer Reiterfreizeit erleben. Nach der langen Behandlungszeit ist eine Woche mit Pferden und anderen Tieren, mit Spielen und Abenteuern eine Wohltat für die Kinder.

Gleich nach dem Frühstück geht es morgens bei den Ställen los, wo die Pferde und Ponys schon warten. Die Hufe werden ausgekratzt, das Fell gebürstet und es wird aufgesattelt. Reitstunden und Ausritte in der schönen Landschaft um Großalmerode bei Kassel stehen dann auf dem Programm sowie Ausflüge, Spiele und Lagerfeuer.


Unter dem Motto „Urlaub vom Schmerz“ unterstützt die Firma Grünenthal GmbH aus Aachen als Hauptsponsor diese Aktion.


Sommerspaß auf Sylt

Jährlich ermöglichen wir ehemals erkrankten Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren die Teilnahme an einem Feriencamp auf der Insel Sylt. Die Teilnehmer können alleine oder mit einem Freund oder Freundin die Insel Sylt genießen und die Krankheit und den Krankenhausalltag für eine Weile vergessen. Während der gesamten Zeit werden die Jugendlichen durch Therapeuten psychosozial betreut, um in schwierigen Situationen für Sie da zu sein.

Der Sommerspaß auf Sylt wird großzügig von der AOK Restcent Aktion der Mitarbeiter & Mitarbeiterinnen der AOK Rheinland Hamburg unterstützt.


Waldpiraten-Camp

Das Waldpiraten-Camp ist eine Einrichtung der Deutschen Kinderkrebsstiftung und wird von den Elterngruppen zugunsten krebskranker Kinder mitfinanziert und mitgetragen. Seit August 2003 werden in den Ferien Campfreizeiten für krebskranke Kinder/Jugendliche und ihre Geschwister angeboten und das ganze Jahr über Wochenend-Seminare für Familien mit einem krebskranken Kind veranstaltet.

An Camps und Seminaren können jederzeit auch Bonner Patienten und / oder Familien teilnehmen. Bei Fragen können Sie sich gerne an uns wenden.


1 Bei unseren Shop-Produkten handelt es sich rechtlich gesehen um Spenden, denn Sie erhalten keine Gegenleistung von uns für Ihre Spende. Der Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. ist eine vom Finanzamt Bonn Innenstadt anerkannte gemeinnützige Organisation und wir sind berechtigt Spendenbescheinigungen auszustellen. Aus diesem Grund weisen wir keine Mehrwertsteuer aus.