Neuigkeiten - Dies & Das

Der Förderkreis Blog

Besucher der Offenen Höfe Gelsdorf spenden für krebskranke Kinder

Wieder einmal war der Förderkreis Bonn e.V. bei den Offenen Höfe in Grafschaft-Gelsdorf zu Gast. Ein traditionelles Familienfest, das den Besuchern bereits seit über 24 Jahren jeweils am vorletzten Oktober-Wochenende die Möglichkeit bietet, hinter die Kulissen der Bauernhöfe und Handwerksbetriebe des Ortes zu schauen.

 

Und auch in diesem Jahr besuchten wieder zahlreiche Familien das Fest und spendeten großzügig am Stand des Förderkreis Bonn e.V.

 

So konnten wir aus unserer alljährlichen Tombola – bei der in diesmal jedes Los gewann! – wunderbare 1.280,31 Euro für unsere Arbeit mitnehmen. An dieser Stelle seien auch die ortsansässigen Bauern erwähnt, die großzügig Beutel mit Obst- und Gemüse hierfür zur Verfügung gestellt hatten.

 

Wir danken allen Spendern von ❤️ und freuen uns bereits heute auf die Offenen Höfe 2020.


SF Lok Belingen sammelt Kronkorken

Bereits seit August sammelt der SF Lok Belingen 2017 e.V. Kronkorken für den Förderkreis Bonn e.V. - sowohl im Club als auch bei den Mitgliedern zuhause! Wir sind sehr gespannt auf das erste Ergebnis!

 

Von  Danke für Eure Unterstützung!


Firma Glasmacher aus Kommern spendet für das neue FAMILIENHAUS

Bei ihrem alljährlichen Sommerfest sammelte die Firma Glasmacher & Söhne KG aus Mechernich-Kommern bereits zum zweiten Mal zugunsten des Förderkreis Bonn e.V.

 

Dabei kamen in diesem Jahr phantastische 6.429,98 Euro zusammen, die Glasmacher-Mitarbeiterin Anna Josephs nun an Lutz und Jan Hennemann übergeben konnte.

 

Das Geld wird in den Bau des neuen FAMILIENHAUSes fließen. 

Wir bedanken uns von ganzem ❤️ für soviel Engagement!


Musikverein Glehn spendet 1.700 Euro

1.700 Euro aus den Erlösen des diesjährigen Sommerkonzerts spendete der Musikverein Glehn dem Förderkreis Bonn e.V. Diese wunderbare Summe wird in den Innenausbau des neuen FAMILIENHAUSes auf dem Gelände der Universitätsklinik Bonn fließen. Vielen herzlichen Dank!

 

http://wp.profipress.de/musikverein-glehn-spendete-1700-euro-45818?fbclid=IwAR33wj-eg_FETgh84YuXQouBidpjDchQ3mUczIrF0C04P0-5z_OXrFpMEso


Abschied aus dem Berufsleben im Dienst der guten Sache  

 

Seinen Abschied von der Fa. Niedax GmbH & CoKG in Linz am Rhein - nach über 39 Jahren Betriebszugehörigkeit - widmete Harald Schneider ganz den krebskranken Kindern, die in der Universitätskinderklinik Bonn behandelt werden, und ihren Familien. Bereits seit über 10 Jahren unterstützt er den Förderkreis Bonn e.V. durch einen alljährlich von ihm organisierten „Spendennachmittag an Silvester“ in Andernach-Kell.

 

Deshalb stellte er unseren Verein nun auch den Teilnehmern seiner Abschiedsfeier vor und bat, anstelle von Geschenken, um eine kleine Spende. Wunderbare 1.000,00 € sind so zusammengekommen und wir sagen DANKE für diese tolle Idee. 


Altgold für den guten Zweck

Die Patienten der Praxis Dr. Antje Hilger-Rometsch in Bad Honnef spendeten Altgold, welches im Rahmen der Goldsammelaktion der ZIBS (Zahnärzteinitiative-Bonn-Sieg-Kreis-Euskirchen) zusammengetragen wurde. Auch die Firma Heraeus hat zu dieser schönen Aktion beigetragen, denn sie haben die Scheidgutkosten ebenfalls gespendet.

 

So kamen aus dem Wert des Altgoldes (6022,29 Euro) und den gespendeten Scheidgutkosten eine wunderbare Spendensumme in Höhe von insgesamt 6427,93 Euro zusammen.

Die Spende wurde im Zusammenhang mit dem Projekt AnNi 2012 und der Ausstellungseröffnung „Sein“ in der Kaiser-Karl-Klinik übergeben.

 

Wir bedanken uns von ❤️ für dieses innovative Engagement!


Auszubildende verkaufen Kuchen für krebskranke Kinder

Die Auszubildenden des Bundesministeriums für Bildung und Forschung engagieren sich auf verschiedene Art und Weise. In diesem Jahr haben sie u.a. am Standort Bonn einen Kuchenverkauf organisiert und phantastische 2.400,53 Euro für den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. einnehmen können. Wir bedanken uns von ganzem Herzen für dieses tolle Engagement! 


Die C. Gerhardt GmbH läuft für den guten Zweck

 Die Mitarbeiter der Firma C. Gerhardt GmbH & Co. KG, einer der führenden Entwickler und Produzenten von Analysesystemen für Futter- und Lebensmittel, Rohstoffe und Pflanzenmaterial, gehen beim Bonner Firmenlauf jedes Jahr für einen guten Zweck an den Start. Durch einen Betrag, den die Firma den Mitarbeitern für jeden gelaufenen Kilometer beisteuert, kommt immer wieder eine beträchtliche Spende zusammen. Die Läufer entscheiden hinterher selbst, welcher sozialen Einrichtung die Summe zugutekommen soll.

 

Und so konnte sich der Förderkreis Bonn e.V. in diesem Jahr über wunderbare 1.000 Euro freuen! Hierfür sagen wir von Herzen DANKE!


Erklärfilm für das FAMILIENHAUS

Christoph Fuchs, Inhaber von "foxclip - Erklärfilme für Finanzdienstleister und Vertrieb", hat uns unentgeltlich den wunderbaren FAMILIENHAUS-Imagefilm erstellt, den Sie eingangs auf dieser Website sehen können. Der Film wurde von Markus Janke, Versicherungsmakler aus Wachtberg und ebenfalls Förderkreis-Unterstützer, eingesprochen. Dieser Image-/Erklärfilm ist für uns von großer Bedeutung, da er maßgeblich dazu beiträgt, das noch nicht fertige FAMILIENHAUS für unsere Freunde und Förderer greifbar zu machen. Dafür sind wir von ❤️ dankbar!


Pfandspende für den guten Zweck

Die Kunden des REWE-Markts F. Cahon in der Hindenburgstraße in Bonn-Endenich spenden seit Kurzem Ihr Pfandgeld für den Förderkreis Bonn e.V. So konnte Inhaber Frederic Cahon dem FAMILIENHAUS-Geschäftsführer Jan Hennemann in der vergangenen Woche eine Spende in der Gesamthöhe von großartigen 1.000 Euro überreichen. Das gespendete Flaschenpfand belief sich auf 775 Euro, die von Herrn Cahon persönlich um 225 Euro aufgestockt wurden. Wir sagen von ❤️ DANKE für diesen Einsatz!


Tattoos für den guten Zweck

Am 6. September 2019 stand die Neueröffnung des Tattoo Studios „Tuga4tattoo“ ganz im Zeichen des guten Zwecks. Die Gäste erwartete ein aufregender und unvergesslicher Tag mit besonderen Angeboten von Tattoo bis Piercing jeglicher Art. Für Snacks und Getränke war ebenfalls gesorgt.

 

30% der Einnahmen kommen nun dem Förderkreis Bonn zugute. Vielen herzlichen Dank für tolle 220 Euro!


Straßenfest in Bermel

Wieder einmal fand in dem kleinen Eifeldorf Bermel ein Straßenfest statt, das Spaß und Spiel für die Kinder sowie Essen und Trinken (reichlich!) für Alle anbot und nicht nur die Bermeler selbst, sondern auch Bewohner der Nachbardörfer anlockte. Großen Zuspruch fand auch die Tombola mit vielen gespendeten Preisen.

 

Den Erlös in Höhe von 2060 Euro überreichten uns stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer Frau Lamberti und ihre Tochter Nadja. 


Haarspenden für Kinder

In der letzten Woche erreichte uns eine schöne Anfrage: Die ehemals betroffene Mutter Britta Fox-Neu hatte sich dazu entschieden, ihre langen Haare schneiden zu lassen.

 

Nach wie vor beeindruckt von ihrem Aufenthalt auf der kinderonkologischen Station mit ihrer Tochter beschloss sie, ihre Haare zu spenden. Die österreichische Organisation „Die Haarspender“ nahm ihren Zopf – und den einer Studentin, die von ihrer Idee begeistert war und sich anschloss – dankbar entgegen. Auch ein dritter Zopf, der noch bei ihrem Friseur aufbewahrt wurde, trat die Reise nach Österreich an. Und so wird sich bald wieder ein Kind über eine Perücke freuen können, das seine Haare durch Krankheit verloren hat.

 

"Die Haarspender" unterstützen vorwiegend Familien in Deutschland und Österreich, die sich ein eine Echthaarperücke nicht so einfach leisten können.

 

Wir bedanken uns von Herzen für dieses außergewöhnliche Engagement.


EHS spendet Abschluss-Kollekte

Die Emilie-Heyermann-Realschule hat zu Ihrer Abschlussfeier eine Kollekte in der Kirche eingesammelt, um den Förderkreis Bonn e.V. zu unterstützen. Stellvertretend überreichten uns Masha Hahn, Lynn Ella Bramer, Christian Kleybold und Markus Roguski jetzt großartige 361 Euro! Vielen herzlichen Dank!


Kronkorken von der Reitsportanlage Heidehof in Eitorf

Die Reitsportanlage Heidehof in Eitorf ist für den Förderkreis Bonn e.V. zu einem wahren Kronkorken-Garanten geworden. Seit Anbeginn der Sammlung im Oktober 2018 stiegen die gesammelten Mengen stetig. So konnten beim letzten Kronkorkenfest am 24. August 367 kg aus Eitorf beigesteuert werden und seitdem haben sich bereits erneut 111 kg angesammelt.

 

Wir sagen den Inhabern Marion und Klaus Ersfeld und all ihren vielen Unterstützern von Herzen DANKE für dieses große Engagement!   


Nintendo dank Amazon-Wunschzettel

Diese wunderbare Überraschung erreichte uns vor einigen Tagen über unseren Amazon-Wunschzettel. Gerade unsere etwas älteren Patienten werden sich über eine Ablenkung durch die Nintendo-Konsole sehr freuen. Herzlichen Dank an den Spender!

Kronkorken sammeln und helfen

Am 24. August lud das Karnevalsklübchen Kraus n.e.V. zu seinem bereits vierten Kronkorkenfest in die Schlosserei Ehlert in Bad Breisig. Die sechs Männer des Karnevalsklübchens setzen sich auf beeindruckende Weise und mit Herz und Seele für den Förderkreis ein. Entstanden aus einer bierseligen Karnevalslaune initiierten sie eine bisher beispiellose Kronkorken-Sammelaktion, die mittlerweile aus dem gesamten Rhein/Sieg-Raum unterstützt wird. Denn Kronkorken erscheinen wertlos, bestehen aber aus einem wertvollen Metall, das bei einem Verkauf an Metallhändler einfach in Spenden umgewandelt werden kann. Wurden in den vergangenen Jahren durch 10.950 kg Kronkorken, Geldspenden und Einnahmen aus den Kronkorkenfesten insgesamt 5037 Euro eingenommen, so übertraf das diesjährige Kronkorkenfest alle Erwartungen. Denn allein in den letzten 12 Monaten wurden 12.871 kg Kronkorken gesammelt und ein Spendenscheck in Höhe von sage und schreibe 6500 Euro wurde dem Förderkreis Vorsitzenden Lutz Hennemann und seiner Stellvertreterin Uschi Roos überreicht.

 

Und auch die Einnahmen des diesjährigen Kronkorkenfestes (die in den Spendenscheck des kommenden Jahres fließen) werden gewiss außergewöhnlich sein, denn mit dem Fest haben die sechs Herren sich selbst übertroffen. Die gesamte Schlosserei Ehlert war mit Bierbänken und Stehtischen bestückt, ein befreundetes Ehepaar aus der Pfalz verkaufte wunderbar deftiges Essen für den guten Zweck, die Kinder durften in den riesigen Kronkorken-Containern spielen und die Brohler Böllerbuben feuerten Salutschüsse ab. Zudem durften alle Besucher ihr Glück versuchen, die gesammelte Menge Kronkorken richtig zu erraten. Alle Tipps nahmen an einer großen Tombola teil, die mit hochwertigen Preisen von Weinflaschen, Restaurantgutscheinen, Sanitär- und Handwerksartikeln bis hin zu einem Unikat als Hauptpreis - einem selbst hergestellten massiven Stehtisch mit eingelassenen Kronkorken - aufwarten konnte. Ein rundum gelungenes Fest! Wir sagen von Herzen DANKE und freuen uns bereits auf die Statusmeldungen der Sammelaktion in den kommenden Monaten.

 

 

Wenn auch Sie Kronkorken spenden möchten, so bringen Sie uns diese ganz einfach in das Elternhaus des Förderkreis in der Joachimstraße. Größere Mengen können direkt in der Schlosserei Ehlert in der Brunnenstraße 15 in Bad Breisig abgegeben werden (Tel. 02633-4767840 oder 02633-474331). 


Sommerliche Ferienabenteuer

Vom 12.-16. August war es wieder soweit: Sieben erkrankte Kinder und ihre Geschwister haben sich mit Förderkreis-Erzieherin Sabine Dick zu sommerlichen Ferienabenteuern aufgemacht.

Für den kreativen Teil des Sommercamps hatte uns die Alte VHS freundlicherweise einen Raum zur Verfügung gestellt. Hier wurde nach Herzenslust gemalt und gebastelt. Zur großen Freude der Kinder besuchte uns dort auch Zauberkünstler Timo Brecht, der mit den Kindern mit Seilen, Gummibändern und Karten zauberte, mit Zauberfolie malte, Zaubersalz und -tropfen vorführte und ausprobierte.

Am Mittwoch ging es weiter in die L’Osteria in der Bonner Innenstadt, wo die Kinder selbst Pizzen belegen durften. Hier erwartete uns ein liebevoll eingedeckter Tisch mit Malsachen und Jojos und sogar ein kleiner Knettisch, an dem mit Pizzateig gewerkelt werden konnte. Die Kinder waren begeistert!

Am Donnerstag startete dann der alljährliche Ausflug zu Hannahs Reiterhof in Bad Münstereifel. Neben dem Pferdeanmalen, Voltigieren und Reiten konnten die hier Kinder in diesem Jahr auch Mandalas anmalen, diese laminieren lassen und mit Schmucksteinen und Bordüren verzieren. Die Kinder ließen sich schminken, stellten Luftballontiere her und probierten sich auf der Slackline aus. Für eine besondere Überraschung sorgte die örtliche Feuerwehr. Sie besuchte mit einem Feuerwehrauto den Reiterhof! Die Kinder durften nicht nur in dieses einsteigen sondern auch mit den Schläuchen spritzen und die Uniformen ausprobieren. Nach einem gemeinsamen Singen am Lagerfeuer schliefen alle müde, aber glücklich in ihren Zelten ein, um am Freitag wieder nach Bonn zurückzukehren.

Wir bedanken uns von Herzen, bei der Alten VHS, Timo Brecht, der L’Osteria, den Mitarbeitern von Hannahs Reiterhof und der örtlichen Feuerwehr für diese unvergesslichen Erlebnisse! Die Kinder werden noch lange an diese wunderbare Woche zurückdenken.


Katholische Frauengemeinschaft Löhndorf spendet Erlös des Adventsbasars

Wir danken Frau Dittrich, Frau Nelles und Frau Decker von der Kath. Frauengemeinschaft in Löhndorf von Herzen. Sie überbrachten dem Förderkreis nun großartige 1.000 Euro aus dem Erlös ihres letztjährigen Adventsbasars!


Bäckerei Markmann sammelt 27.000 Euro für krebskranke Kinder

Wir freuen uns sehr, dass wir Christoph Markmann aufgrund dieses herausragenden Einsatzes zum Förderkreis Botschafter ernennen durften.

 

Das gesamte Förderkreis-Team bedankt sich von ❤️ bei Familie Markmann für diese großartige Unterstützung.


8. Beueler Teamlauf zugunsten des Förderkreis Bonn e.V.

Es ist schon fast Tradition, dass der Förderkreis mit einer Spende rechnen darf, wenn beim Beueler Teamlauf die Runden gedreht werden. So auch in diesem Jahr. 1.800 Euro kamen am 27. Juni zusammen, die der Vorsitzende Lutz Hennemann mit großer Freude entgegennahm.

 

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Beteiligten. 


Lynnis Sommerfest

„Feiern mit Freunden“ war das Motto am 06. Juli 2019 bei Lynnis Sommerfest auf dem Gelände des FAwerk`s in Adenau. Nach 30 Jahren verabschiedete sich Frank Lynn aus dem Motorsport und stellte ein tolles Fest mit Musik, leckerem Essen und vielen Angeboten auf die Beine.

Es kamen stolze 1.900 Euro für die Patienten auf der Kinderkrebsstation Bonn zusammen. Wir bedanken uns ganz herzlich, auch bei allen Mitwirkenden, die ihn bei diesem Fest unterstützt haben!


Pfandverzicht zugunsten krebskranker Kinder

Zu unserer großen Freude überreichte uns der REWE City Markt in der Edisonallee 1 in Bonn-Brüser Berg eine Spende in Höhe von 600 Euro, die aus dem Pfandverzicht der Kunden herrührt.

Wir bedanken uns von ❤️ für diese tolle Unterstützung!


Förderkreis-Reiterfreizeit in Großalmerode

Heute möchten wir Sie an einigen Impressionen unserer diesjährigen Reiterfreizeit teilhaben lassen.

 

Wie jedes Jahr war es auch diesmal wieder ein beeindruckendes Erlebnis für die Kinder und ihre Begleiter. Sieben Tage in der Natur, mit Pferden, Hunden, Hühnern und Lamas, Ausflüge, Spiele, Theater und Kreativsein: Abseits der Klinik und aller Sorgen wachsen Geschwister nach der langen Therapiezeit wieder zusammen, neue Kraft wird geschöpft, neuer Mut gefasst und vor allem wurde immer wieder aus vollem Herzen gelacht.

 

Darum bedanken wir uns aus tiefstem ❤️ bei allen, die uns dabei helfen, diese Freizeit jedes Jahr wieder möglich zu machen. Ein besonderer Dank geht natürlich an das Team des Reiterhofs Hirschberg in Großalmerode!

 

 


14. Glückstour der Schornsteinfeger

Vom 19. Juni – 26. Juni 2019 fand auch in diesem Jahr die Glückstour der Schornsteinfeger/innen statt. Mit bereits über 2 Millionen Euro gesammelter Spendengelder für krebskranke Kinder ist die Glückstour eine der größten privaten Hilfsaktionen in Deutschland.

 

In 7 Tagen fahren die teilnehmenden Glücksradler über 1000 km mit dem Rad durch Wind und Wetter, von Polch bis nach Rostock, mit dem Ziel, so viele Spenden wie möglich bei berufsnahen Firmen, Innungen und Kollegen, so wie der Bevölkerung einzusammeln.

 

Unterstützt werden die Glücksradler auf ihrer Tour Jahr für Jahr durch zahlreiche Helfer/innen, die durch ihren unermüdlichen persönlichen Einsatz die Umsetzung der Tour erst möglich machen. So begrüßen Kollegen in Berufsmontur die Teilnehmer an ihren Etappenzielen, Firmen kümmern sich kostenlos um das leibliche Wohl, Innungen richten kleine Feste an den einzelnen Orten aus und die Öffentlichkeit motiviert die Glücksradler durch ihren Applaus an der Strecke und am jeweiligen Ziel. Daneben gibt es zahlreiche prominente Unterstützer, wie z.B. Matthias Steiner, Erik Zabel und Jens Heppner, die als Mitradler der Glückstour zu noch mehr öffentlicher Wahrnehmung verhelfen.

 

„Einer für alle, alle für einen“, der Leitspruch des Schornsteinfegerhandwerks, verbunden mit der Tradition als Glücksbringer zeigt sich bei der Glückstour auf besondere Weise: Alle Spenden werden direkt und ohne Abzug bei den einzelnen Etappenzielen an ortsansässige Initiativen übergeben, die sich um krebskranke Kinder und Ihre Angehörigen kümmern oder die Forschung vorantreiben.

 

Und der Förderkreis Bonn e.V. freut sich in diesem Jahr über phantastische 3.000 Euro! Dafür danken wir von Herzen. 


100.000 Euro von der Hilfsgruppe Eifel

Seit nunmehr 27 Jahren unterstützt die Hilfsgruppe Eifel um Kathi und Willi Greuel den Förderkreis Bonn e.V. Über 1.000.000 Euro (!) sind insgesamt bereits zusammengekommen. Dazu haben auch viele Aktionen und Spenden des Möbelhaus Brucker in Kall beigetragen.

 

Bei der Eifeler OldieNacht überreichte die Hilfsgruppe dem Förderkreis nun einen Gutschein für die Innenausstattung des neuen FAMILIENHAUSES über unglaubliche 100.000 Euro! Lutz Hennemann, Vorsitzender des Förderkreis Bonn e.V., und Professor Dr. Udo Bode, ehemaliger Leiter der Kinderonkologie des Universitätsklinikums Bonn, nahmen den Gutschein bewegt entgegen. Ein Teil der Inneneinrichtung des FAMILIENHAUSES kann damit über das Möbelhaus Brucker nicht nur geplant sondern auch angeschafft werden.  

 

Radio 700-Kultmoderator Hacky Heinen, der durch den Abend führte, stockte den Betrag sogar spontan noch auf 100.100 Euro auf.

 

Und zwei Tage nach der OldieNacht folgte schon die nächste Überraschung: Zwei Katechetinnen der diesjährigen Kommunionskinder in Flamersheim überreichten Willi Greuel eine Spende in Höhe von 1.400 Euro. Das Geld stammt aus einem von den Katecheten organisierten Fastenessen und kommt nun ebenfalls dem FAMILIENHAUS Bonn zugute.

 

Wir sind überwältigt von dieser Unterstützung und können uns nur aus tiefstem Herzen bedanken. 


700 Euro und eine wunderschöne Geschichte

In der letzten Woche erreichte uns eine Spende in Höhe von 700 Euro. Und als wäre das nicht schon großartig genug, verbirgt sich dahinter auch eine wunderschöne Geschichte einer betroffenen Familie.

 

Die Spenderin kennt das erkrankte Kind bereits seit der Schwangerschaft, denn ihr Kind wurde zeitgleich geboren und so entstand zwischen den Müttern eine Freundschaft.

 

Weil die Mutter des erkrankten Kindes seit einigen Monaten nicht mehr arbeiten kann, fragte die Spenderin vor einigen Wochen, ob sie ihr Geld schenken könne, um etwas Erleichterung zu schaffen.

 

Da die Mutter jedoch bereits vom Förderkreis unkompliziert unterstützt wird und auch Unterstützung aus der eigenen Familie bekommt, lehnte sie dankend ab. Sie schlug der Spenderin jedoch vor, wenn sie dem erkrankten Kind etwas Gutes tun wolle, so solle sie das Geld doch dem Förderkreis spenden. Und das hat sie getan.

 

Wir können gar nicht beschreiben, wie sehr wir uns freuen, dass wir derart großzügige Spender zu unseren Förderern zählen dürfen und auch, dass wir mit unserer Arbeit die betroffenen Familien wirklich erreichen.

 

Von ganzem ❤️ Danke für die Spende und die Empfehlung und vor allem: Alles erdenklich Gute für die kleine Patientin!


L’Osteria und The ASH spenden Kronkorken

Am 2. Juli überreichten uns Frances Ngucavila, Marketing & Social Media Managerin der L‘Osteria, und Yasmine Poltorak, General Mangerin der L’Osteria Bonn-Innenstadt, unglaubliche 286 kg Kronkorken, die sie über 16 L’Osteria Restaurants im Umkreis Köln / Bonn, Aachen, Trier und Koblenz hinweg in den letzten 8 Wochen gesammelt haben. Die Kronkorken der The ASH-Restaurants folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Die L’Osteria am Bonner Bogen hatte den Förderkreis Bonn e.V. bereits im vergangenen Dezember mit einer Weihnachtsgeschenke-Aktion unterstützt. Im Nachgang entschied sich ein Zusammenschluss der L'Osteria Restaurants im Kreis Köln / Bonn, Aachen, Trier und Koblenz Kronkorken zu unseren Gunsten zu sammeln. Denn Kronkorken erscheinen zwar wertlos, enthalten aber ein wertvolles Metall, dass sinnvoll in Spenden umgewandelt werden kann. Die Mitarbeiter wie auch die Gäste waren von der Aktion begeistert. Pro 10 eigens beigesteuerten Kronkorken winkte den Gästen sogar – in Verbindung mit einem Essen – ein Espresso auf Kosten des Hauses. Was für eine tolle Idee!

 

Auch Alex Ehlert, der die Kronkorken auf dem Gelände seiner Schlosserei in Bad Breisig entgegennahm und Meik Würtz vom Karnevalsklübchen Kraus n.e.V. und somit Mit-Initiatoren der Förderkreis-Kronkorken-Aktionen und vor allem des jährlichen Kronkorkenfests von Bad Breisig freuten sich über dieses Engagement.

 

Und es wird weitergesammelt! Wir bedanken uns von ganzem Herzen für so viel Einsatzbereitschaft und Unterstützung!

 

P.S. Das nächste Kronkorkenfest steht vor der Tür. Seien Sie am 24. August dabei, wenn wir erfahren, ob die im letzten Jahr gesammelten 5222 kg noch einmal übertroffen werden konnten!


Pixi-Adventskalender gibt Startschuss zur diesjährigen "Spenden-statt-Geschenke"-Aktion

In der heißesten Zeit des Jahres, aber dennoch sehr herzlich willkommen, erreichte uns heute ein Pixi-Adventskalender für die kinderonkologische Station.

 

Wir danken dem anonymen Spender und nehmen dieses schöne Geschenk zum Anlass den Startschuss zu unserer diesjährigen „Spenden statt Geschenke“-Aktion zu setzen. In Kürze erfahren Sie an dieser Stelle mehr über Ihre Möglichkeiten an Weihnachten zu schenken und gleichzeitig Gutes zu tun.

 

Denn: In 6 Monaten ist Weihnachten! Es ist nie zu früh mit den Vorbereitungen zu beginnen…🙂


Unterstützung durch Sachspenden über die Amazon Wishlist

Immer wieder erreichen uns Artikel unseres Amazon Wunschzettels.

 

So können wir den kleinen Patienten auf der kinderonkologischen Station immer wieder Wünsche erfüllen, Geburtstags-, Kommunions- oder Konfirmationsgeschenke machen, ihnen Beschäftigung bieten oder mit ihnen basteln.

 

Dafür geht heute ein herzlicher Dank an Müller Computer in Bad Neuenahr-Ahrweiler!

 

Den Link zu unserer Wunschliste finden Sie hier.


Grundsteinlegung für das Projekt "Kanzlerplatz" zugunsten des Förderkreis Bonn e.V.

Zahlreiche geladene Gäste folgten am 14. Juni der Einladung des Investors Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG zur Grundsteinlegung des neuen Standorts "Kanzlerplatz".

 

Neben den offiziellen Feierlichkeiten hatten die Besucher die Möglichkeit, gegen eine Spende mit einer Gondel am Kran hinauf gezogen zu werden. Der Erlös der Aktion geht jeweils hälftig zugunsten des Förderkreis Bonn e.V. und einer anderen gemeinnützigen Organisation.

 

Diese tolle Idee entstand im Nachgang zum Bagger Kids Day, an dem die Kinder unseres Osterferien-Workshops die Baustelle besucht haben. Das Banner, das die Kinder während des Workshops gestaltet haben, hängt nun auch präsent am Baustellenzaun.

 

Wir danken von ❤️ für dieses erlebnisreiche und innovative Engagement!


Gamer erfüllen Wünsche über die Child's Play Charity

Heute erreichte uns wieder ein Artikel unserer Wunschliste bei der Organisation Child’s Play Charity (https://childsplaycharity.org).

 

Die US-amerikanische Organisation wurde 2003 gegründet, um das Leben von Kindern in Krankenhäusern oder anderen Betreuungseinrichtungen zu verbessern. Dabei setzt sie auf die Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft der internationalen Gaming Community. In den letzten 16 Jahren kam so bereits über 44,5 Mio. US Dollar zusammen und viele Kindern durften sich über Spielzeug von den Wunschlisten freuen.

 

Heute senden wir einen großen Dank an Johannes Musikant für XOOMY!


Karnevalistische Spende der KG Landsknechte Wesseling

Nach einem turbulenten Jahr mit Karnevalsauftritten, Vereinssitzungen, aber auch einem Sommerfest mit einer großen Tombola, übergab uns eine Delegation der KG Landsknechte Wesseling nicht nur eine Vereinsspende in Höhe von insgesamt 535,36 Euro, sondern auch Prinz Sebastian I. spendete noch einmal symbolträchtige 111,11 Euro! Damit die Landsknechte den Förderkreis auch in der kommenden Session unterstützen können, hat die kleine Abordnung gleich neue Sammeldosen mitgenommen.

 

Wir danken von ❤️ für diesen großen Einsatz für krebskranke Kinder und Jugendliche!


Besucher am "Tag der offenen Gartenpforte" spenden für den Förderkreis

Am „Tag der offenen Gartenpforte“ am 18. und 19. Mai bei Sebastian Klose und Karl Heicks in Asbach kamen wunderbare 403 Euro zusammen, die uns Sebastian Klose nun überreicht hat.

 

Und bereits am 15./16. Juni veranstalten die beiden die Juni- Gartenpforte. Ihre Werkstatt wird wieder geöffnet sein (Samstag und Sonntag, jeweils von 11-18Uhr) und natürlich gibt es auch für eine Spende wieder einen Kaffee und ein Stück Kuchen.

Der Erlös geht erneut zugunsten des Förderkreis Bonn e.V. Insgesamt haben Sebastian Klose und Karl Heicks in den vergangenen Jahren so bereits weit über 5000 Euro gespendet.

 

Der Förderkreis sagt hierzu von ganzem ❤️ DANKE!


Einladung ins Phantasialand

Wie schon in den vergangenen Jahren waren unsere Patienten zusammen mit ihren Familien auch am 10. Mai 2019 wieder in das Phantasialand eingeladen. Ganze 53 Freikarten standen uns in diesem Jahr zur Verfügung!

 

So durften viele Kinder, ihre Eltern und Geschwister einen wunderbaren Tag fernab der Klinik und dem anstrengenden Therapiealltag erleben. 

 

Wir danken der Phantasialand Schmidt-Löffelhardt GmbH & Co. KG von ❤️ für dieses wunderschöne Erlebnis!


Wenn Bagger fliegen könnten...

Vom 23. – 26. April 2019 besuchten 8 Kinder unseren Osterferien-Workshop unter dem Motto „Wenn Bagger fliegen könnten…“. Zunächst wurden im Atelier Villa Wiese Vögel gezeichnet, plastisch gestaltet und auf der kleinen Indoor-Baustelle mit Ziegeln und Sand gearbeitet.

 

Highlight der Woche war der Besuch der Baustelle am Bundeskanzlerplatz. Vom Helm bis zu den Gummistiefeln voll ausgestattet durften die Kinder – unter fachmännischer Aufsicht – den Bagger bedienen und wurden in einer Gondel den großen Kran hinaufgezogen. Sogar für das leibliche Wohl war gesorgt. Zum Schluss haben die Kinder einen riesigen Bauplan bemalt, der in Kürze auch den Bauzaun der Baustelle zieren wird.

 

 

Wir danken den Kindern für Ihre große Begeisterung, den beiden Künstlerinnen des Ateliers Villa Wiese und den Mitarbeitern der Baustelle am Bundeskanzlerplatz für wunderbaren Tage.  


KTM ORANGE DAY zugunsten krebskranker Kinder

Der KTM ORANGE DAY 2019 bei Motorradsport Schmitt in Binningen war ein voller Erfolg.

 

Schon am frühen Morgen öffnete das Motorradgeschäft mit Werkstatt bei strahlendem Sonnenschein und begrüßte viele Motorradfahrer und begeisterte Biker-Fans aus Nah und Fern.

 

Die alljährlich an diesem Tag stattfindende Spendenaktion fand dieses Mal zugunsten des Förderkreis Bonn e.V. statt.

 

 

Wir dürfen uns so über den Reinerlös aus Tombola, Speisen und Getränken von sage und schreibe 1.500,00 € freuen und sagen von Herzen DANKE an die Organisatoren und ihre Kunden, die das möglich gemacht haben!


Kinderkrempelbasar in St. Katharinen

Am 23.03.2019 fand in St. Katharinen wieder der Kinderkrempelbasar statt. Wie bei jedem Basar durfte sich der Förderkreis auch dieses Mal wieder über 15 % des Erlöses freuen. Wunderbare 2.150,28 Euro sind so zusammengekommen; und insgesamt seit 1995 unglaubliche 120.943,95€!

 

Von ❤️ danke für die große und langjährige Unterstützung an alle Beteiligten und insbesondere an die Organisatorinnen Conny Ewenz und Birte Käsehagen!


Spenden statt Geschenke zum 50. Geburstag

Ganz im Sinne von "Spenden statt Geschenke" feierte Georg Pepping seinen 50. Geburtstag und bat Freunde und Familie um Spenden zugunsten des Förderkreis Bonn e.V..

So kam die unglaubliche Spendensumme von 3.795 Euro zusammen!

Wir sagen dem Jubilar und den vielen großzügigen Spendern von ganzem ❤️ Dankeschön!

Auf dem Foto: 
Georg Pepping mit seiner Gattin Kerstin Aaslepp-Pepping und seinem Sohn


"Rhingprinzessinne" spenden für das Elternhaus

Die diesjährigen „Rhingprinzessinne“ spenden nicht nur Bares, sondern auch einen Kuschelhasen für das Elternhaus.

 

Zum Auftakt der diesjährigen Karnevals-Session hatten die beiden „Rhingprinzessinnen“ Monika und (Tochter) Melina Hemmersbach aus Hersel groß eingeladen und ihre Gäste gebeten, anstelle von Geschenken eine Spende an den Förderkreis mitzubringen. Die Sammlung von üppigen 820 Euro haben sie uns jetzt überreicht und auch gleich einen kuscheligen Hasen für die Spielecke im Elternhaus des Förderkreises mitgebracht. Von ❤️ vielen Dank!

 

PS für diejenigen, die sich mit dem lokalen Dialekt nicht so gut auskennen: Rhing ist ganz einfach Rhein!


In Erinnerung an Hermann Messinger

 

 

 Mitinitiator Hermann Messinger (Mitte) verstarb zu unserem großen Bedauern kurz nach der diesjährigen Benefiz-Gala "Dat Bönnsche Hätz". Wir danken Hermann von ganzem Herzen für sein langjähriges Engagement und werden sein Andenken für immer in Ehren halten.  


„Dat Bönnsche Hätz“ schlägt für krebskranke Kinder

Bereits zum 7. Mal fand am 13. Januar 2019 die Benefiz-Gala „Dat Bönnsche Hätz“ statt. Wie jedes Jahr führten auch dieses Mal wieder die Initiatoren Reiner Fritz und Karlheinz Bastian durch das Programm. Unterstützt wurden sie von Kim Messinger, 66. LiKüRa der rechtsrheinischen Narrenrepublik und Tochter des Mitinitiators Hermann Messinger, der krankheitsbedingt leider nicht bei der diesjährigen Sitzung dabei sein konnte. 

 

Fast 800 Gäste waren in bester karnevalistischer Stimmung und feierten gemeinsam für den guten Zweck. Das Programm war wieder einmal hochkarätig besetzt mit Künstlern und Tanzgruppen aus dem Köln/Bonner Raum. So begeisterten u.a. die Bonner Ehrengarde, der Tüppes vum Land, Ne Weltenbummler und die Stattgarde Colonia Ahoj das Publikum.

 

Fantastische 15.000 Euro kamen an diesem Tag für den Förderkreis zusammen und die Gesamtspendensumme wurde damit auf 79.773 Euro erhöht!

 

Wir danken Reiner Fritz, Karlheinz Bastian und Kim Messinger, den Künstlern, die für „Das Bönnsche Hätz“ auf ihre Gage verzichten und natürlich den zahlreichen Gästen für ihr unbezahlbares Engagement. Wir freuen uns schon heute auf die 8. Sitzung des Bönnschen Hätz am 12. Januar 2020. Sichern Sie sich bereits jetzt Ihre Tickets!

 

 

Also: „Dreimol Bönnsches Hätz Alaaf!


Golffreunde Tee 1 feiern zugunsten krebskranker Kinder

 

Der einfachen Formel folgend, „Gemeinsam mit Gönnern und Freunden feiern und Kindern helfen“ veranstalteten die Golffreunde TEE1 am 22. Dezember 2018 ihr erstes „Charity White Xmas“. Ca. 200 handverlesene Gäste folgten dem Ruf etwas Gutes zu tun. Die Spenden flossen und wurden ergänzt durch eine Tombola mit tollen Preisen. Den Höhepunkt setzte die Versteigerung von je einem Hauskonzert der Bands „Los Manolos“ und der „Kolibris“.

 

Die Golffreunde TEE1, ein Freundeskreis von Golfern aus dem Köln/Bonner Raum, waren selbst überrascht vom Erfolg dieser einst verrückten Idee. Und eines steht zum jetzigen Zeitpunkt bereits fest: Im Dezember 2020 wird es eine Neuauflage der Charity White Xmas Party geben. Der Termin wird in Kürze bekanntgegeben.

  

Der Förderkreis bedankt sich von Herzen für großartige 4.560 Euro!


Angrillen in Bad Breisig

Am Samstag, den 16. März hatten die drei Grillfreunde Christian Deres, Ottmar Nachtsheim und Wolfgang Herter zu einer Grillparty im ‚Altes Zollhaus‘ in Bad Breisig eingeladen.

 

Glücklicherweise konnten die Grillgeräte mittags bei trockenem und windstillem Wetter aufgebaut und verschiedene herzhafte und süße Speisen zubereitet werden. 
Flammkuchen vom Grill sowie Schichtfleisch mit Kartoffelgratin und Streuselkuchen aus dem Dutchoven standen auf der Speisekarte und nachmittags wurden Spaziergängern am Rheinufer frische Waffeln für einen guten Zweck angeboten.

Das Angrillen war verbunden mit einem Spendenaufruf zu unseren Gunsten. Die drei Grillfreunde bedanken sich ganz herzlich bei allen Spendern und Freunden, die bei der Vorbereitung geholfen haben und der Förderkreis freut sich über wunderbare 750 Euro! 


Große Spendenbereitschaft bei STEP-G

 

Im Rahmen des STEP-G Familienfestes in Bonn wurde bei einer durch Spenden finanzierten Tombola Geld zugunsten des Förderkreis gesammelt. Die so zusammen gekommene Summe wurde im Anschluss noch einmal durch viele STEP-G Mitarbeiter aufgestockt.

 

Der Förderkreis bedankt sich für tolle 3.010 Euro!


eberz feine augenoptik tut mit Brillen Gutes

Mit der Charity-Aktion "Hinschauen statt wegsehen" feierte eberz feine augenoptik den Jahrestag der gelungenen Übergabe an das Familienunternehmen MATT optik aus Regensburg. Für jede verkaufte Brille in den Geschäften in Bonn und Bad Godesberg legten die Augenoptiker 20 Euro zur Seite. Jetzt überreichten uns Birgit und Michael Matt gemeinsam mit den Filialleitern Niclas Hoffmann und Nafez Jubrini einen Scheck in Höhe von 15.000 Euro!

 

Wir sagen von ganzem ❤️ DANKE für diese unglaubliche Spende!


Kinderkaufladen fürs Elternhaus

Eine kleine Delegation der Prinzengarde 1935 Frechen e.V. besuchte uns überraschend, um dem Förderkreis Bonn e.V. einen Kinderkaufladen zu überreichen, der nun einen besonderen Platz in der Spielecke des Elternhauses finden wird.

 

 

Von Herzen Danke für dieses schöne Geschenk!  


Weihnachtsgeschenke aus Kall

Die Möbelhaus Brucker GmbH & Co. KG bedachte den Förderkreis Bonn e.V. zu Weihnachten mit großzügigen Geschenken. So konnten sich nicht nur die Kinder über ein neues Sprungtuch, eine Kasse für den Kaufmannsladen, Frösche, Bälle u.v.m. freuen, sondern auch wir uns über eine wunderbare Geldspende von 679,24 Euro! Von ❤️ Danke!


Alle Jahre wieder- und dieses Jahr bereits zum 10. Mal - für den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V.!

Vor 25 Jahren übernahmen Ecki Lorse und Guido Göser den Bischofsstab von Matthias Simonis und den Jute-Sack von Josef Lorse.  Am Vorabend des 6. Dezember ziehen sie zunächst durch Glaadt, später dann auch durch Dahlem und erfreuen die Kinder.

 

Vor 10 Jahren entschlossen sich die beiden Ihre Gagen alljährlich an den Förderkreis zu spenden. Hierbei kamen bis heute unglaubliche 4.700 € zusammen.

 

Seit nunmehr 4 Jahren ist Lothar Ströder mit Rauschebart und heiligem Buch an der Seite des Knecht Ruprecht unterwegs. Gemeinsam mit Guido Göser sammelte er auch 2018 wieder für den guten Zweck.

 

In diesem Jahr freut sich der Förderkreis über 520 Euro!

 

Von Herzen Danke!


Internationaler Kinderkrebstag

Geschafft! - Eine betroffene Familie schenkt mit einer Glocke Hoffnung und Zuversicht

„Endlich!“, hört man den kleinen Tom im Dezember 2016 mit leuchtenden Augen sagen. 

Seine Eltern, Geschwister und viele Schwestern und Ärzte der onkologischen Station der Bonner Universitäts-Kinderklinik haben sich um den damals 5 jährigen Jungen im Eingangsbereich der Station versammelt, um den großen Moment von Tom nicht zu verpassen. Denn heute darf Tom endlich die schöne glänzende Glocke läuten, die noch keiner vor ihm geläutet hat. Alle applaudieren und jubeln als ein kräftiger Klang aus der Glocke dringt. Dieser Glockenschlag besiegelt das langersehnte Ende seiner stationären Behandlung. Geschafft! 

 

Vorangegangen war eine lange Therapie voller Bangen und Hoffen. Im Alter von knapp 4 Jahren wurde bei Tom ein bösartiger Knochentumor, ein sogenanntes Ewing-Sarkom, im linken Oberarm diagnostiziert. Für Toms Familie aus Rheinbach ein großer Schock und der Beginn eines langen kräftezehrenden Jahres mit zahlreichen Untersuchungen, schweren Chemotherapien und einer großen Operation am Arm.

 

Die Familie hat das Jahr von Toms Behandlung mit vielen Schwierigkeiten, Höhen und Tiefen gemeistert. Aus Dankbarkeit für die gute Betreuung im Klinikum hatten sie der Station die Glocke gestiftet. „Ohne die große Unterstützung des Teams hier auf der Station und des persönlichen Engagements der Mitarbeiter des Förderkreis' hätten wir den schwierigen und eintönigen Klinikaufenthalt nicht so geschafft“, erinnert sich Mutter Daniela. „Wie oft konnte man sich bei selbstgebackenen Kuchen am Nachmittag oder beim besonderen Frühstück am Mittwoch einfach mal mit anderen Eltern unterhalten und austauschen? Man ist für jede nette Abwechslung dankbar und da leistet speziell der Förderkreis mit seiner Unterstützung wirklich Großartiges.“

 

Die Idee mit der Glocke kam Vater Markus schon während Toms Therapie durch ein Video aus einer amerikanischen Kinderklinik. Schnell fand Mutter Daniela einen Glockenbauer, der diese schöne Glocke nach den Vorstellungen der Familie goss und mit dem Wort „GESCHAFFT“ noch eine ganz besondere Prägung gab.

 

„Immer wenn der Klang der Glocke ertönt und gleichzeitig ein großer Applaus und Jubel zu hören ist, weiß jeder, egal ob Schwestern, Ärzte, Eltern oder Kinder in den Zimmern „da hat es wieder einer geschafft, und das motiviert die Kinder, die noch in Therapie sind, ungemein,“ so Brigitte Gräfin von Schweinitz, Psychoonkologin des Förderkreis Bonn e.V. „Es ist auch für uns ein intensiver Moment des Innehaltens. Das Ritual des Glockenläutens bietet allen, die das Kind über lange Zeit begleitet haben, Raum für Erinnerung, Freude und Hoffnung.“ 

In diesem Jahr steht nun der Umzug der Universitäts-Kinderklinik in das hochmoderne Eltern-Kind-Zentrum (ELKI) auf den Venusberg an. Und selbstverständlich wird auch die Glocke von Toms Familie mit umziehen und einen Ehrenplatz auf der neuen Station erhalten. Mit ihrem Geläut wird sie auch dort wieder viele Kinder stolz und glücklich machen.


Erlös des Adventsbasar 2018 - Ehrenamtliche der ev. Kirchengemeinde Stieldorf-Heisterbacherrot spenden insgesamt: 4.164,77 €

Der ökumenische Adventsbasar der evangelischen Kirchengemeinde Stieldorf-Heisterbacherrott und der Pfarreiengemeinschaft Am Oelberg fand am 17. und 18.11.2018 in der Emmauskirche statt. Im Vorfeld hatten die Aktiven des Creativkreises fleißig und mit großer Begeisterung Handarbeiten und Schönes zur Dekoration erstellt. Zahlreiche Gemeindemitglieder hatten Kuchen gespendet oder aber auch Beiträge für den Bücherflohmarkt und die Tombola gestiftet. An beiden Tagen war das Gemeindezentrum in Heisterbacherrott von einem ständigen Besucherstrom erfüllt, der von zahlreichen Helfern an den Ständen bedient und auch mit Köstlichkeiten bewirtet wurde. Am Ende der beiden Tage konnte das stolze Ergebnis von rund 12.000 € verzeichnet werden, der Erlös wurde komplett zwischen drei Institutionen aufgeteilt, unter anderem bekam  der Förderkreis Bonn als Unterstützung für den Bau eines Familienhauses für die Angehörigen krebskranker Kinder einen Beitrag von über 4.000 Euro. Gemeindeleitung und auch Aktive freuten sich sehr, dass auch in diesem Jahr der Basar wieder eine so große Summe zur Unterstützung toller Projekte erbracht hat.

Trikot-Versteigerung für den guten Zweck

Wie bereits berichtet versteigerte Markus Janke, Versicherungsmakler aus Wachtberg, bei Facebook ein signiertes Trikot des 1.FC-Köln zugunsten des Förderkreis Bonn e.V. Die so zusammen gekommenen 500 Euro rundete Herr Janke persönlich auf 600 Euro auf. Diese tolle Spendensumme überreichte er uns nun im Elternhaus in der Joachimstraße. Bei dieser Gelegenheit ließ er sich auch von Jan Hennemann über den Bau des Familienhauses auf dem Venusberg informieren.

Wir sagen von ❤️ DANKE für so viel Interesse und Engagement!

"Generation Z" Projektgruppe spendet Geld aus Kinderrechtepreis

Dr. Gerlind Bode nimmt die Spende von Lara Mirchandani und den Jugendlichen entgegen.  Foto: Helmut Müller
Dr. Gerlind Bode nimmt die Spende von Lara Mirchandani und den Jugendlichen entgegen. Foto: Helmut Müller

Seit 2015 treffen sich die Jugendlichen der Projektgruppe „Generation Z- kann doch was“ regelmäßig, um ohne Unterstützung von Erwachsenen eigene Projekte zu realisieren und dabei Spaß zu haben. Grundlage sind Märchen oder Geschichten, die auf gesellschaftliche Probleme hinweisen, wie beispielsweise auf die Missachtung von Kinderrechten.

Bereits 2017 wurde das Engagement der mittlerweile 23-köpfigen Theatergruppe zwischen Elf und Neunzehn, mit der Auszeichnung der „Goldenen Göre“ durch das Deutsche Kinderhilfswerk ausgezeichnet.

Durch die Auszeichnung des WDR-Kinderrechtepreis 2018 erfuhr das Engagement der Beueler Schülerinnen und Schüler im September 2018 eine weitere Anerkennung. Der mit 2.500 Euro dotierte erste Preis wurde dem Musicalprojekt der „Generation Z – kann doch was!“ zugesprochen.

Lara Mirchandani, Gründerin des Bonner Musicalprojekts: „Von Anfang an haben wir uns dazu entschieden, so wie es bei uns üblich ist, das Preisgeld zu spenden. Wir wissen, dass der Förderkreis am Venusberg ein Familienhaus für die neue Kinderklinik baut und dazu dringend Geld benötigt. Unter anderem wird es dort Angebote für Geschwisterkinder geben und sogar eine kleine Bühne im Foyer. Vielleicht können wir später auch dort mal spielen.“

Dr. Gerlind Bode, stv. Vorsitzende des „Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.v.“, bei der Spendenübergabe: „Wir freuen uns riesig, dass die Gruppe schon bei den Aufführungen ihres ersten Stückes einen Großteil der Einnahmen an den Förderkreis gespendet hatte. Umso mehr auch natürlich über die Auszeichnung mit dem WDR-Kinderrechtpreis 2018, insbesondere, weil sie sich ohne Zögern dazu entschlossen hatten, auch den Preis in Höhe von 2.500 Euro dem Förderkreis zu spenden“. Fleißig wird noch bis zum Juni am neuen Projekt „Flaunt Up to Date“ geprobt, das diesmal neben Lara Mirchandani auch von Sonja Schwieder und Bilal Oueld – Aissa geleitet wird. Hierbei wird auf die Handynutzung eingegangen und dargestellt, wie Influencer die Gesellschaft beeinflussen. Geplant sind die ersten Aufführungen noch vor den Sommerferien.

Der Förderkreis mit Sitz in der Bonner Südstadt hilft Familien mit einem krebskranken Kind auf verschiedenste Art und Weise. Zum einen durch Finanzierung einiger Stellen im psychosozialen Bereich auf der Station und zum anderen durch das Elternhaus, in dem Familien, die von weit her anreisen müssen, in der Zeit der stationären Aufnahme ihrer Kinder wohnen können. Den Kindern und Jugendlichen werden viele Freizeitaktivitäten durch unser Personal und unsere Finanzierung angeboten, damit sie stets in der Nähe ihrer Kinder sein können.

--------------------

Artikel erschienen am 7.2.2109 in der Rundschau (https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/region/bonn/generation-z-projektgruppe-spendet-geld-aus-kinderrechtepreis-31985610)

von Herrn Helmut Müller

Mitsammeln, Mithelfen

Mitarbeiter der Brohler Mineral- und Heilbrunnen GmbH sammeln Kronkorken

Damit das Kronkorkenfest 2019 in Bad Breisig wieder ein voller Erfolg wird, beteiligt sich in diesem Jahr auch die Brohler Mineral- und Heilbrunnen GmbH an der Aktion. In extra aufgestellten und mit dem Förderkreis-Logo versehenen Behältern haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, gesammelte Kronkorken für den guten Zweck einzuwerfen. Im vergangenen Jahr kamen durch das Kronkorkenfest stolze 2.222 Euro zusammen! Dank der Unterstützung aus Brohl-Lützing kann diese tolle Summe in 2019 vielleicht sogar noch erhöht werden.

Der Förderkreis bedankt sich von Herzen für dieses Engagement.  

Anstelle von Kunden- und Lieferantenpräsente zu Weihnachten

Herr Peter Michels, Geschäftsführer der Firma LiMax GmbH – Sonnenschutztechnik unterstützt den Förderkreis seit einigen Jahren mit einer Spende und überwies, anstelle von Kunden- und Lieferantenpräsente zu Weihnachten, eine großzügige Spende für die Patienten auf der Kinderkrebsstation Bonn. Herzlichen Dank für diese wertvolle Unterstützung!

Erneute und großzügige Unterstützung der Firma GAH-Alberts

Eine gute Nachricht zu Beginn des Jahres: Der Förderkreis kann sich wieder über eine großzügige Unterstützung des langjährigen Spenders GAH-Alberts freuen. Das Sauerländer Unternehmen spendet sowohl selbst und ruft außerdem in der Weihnachtszeit seine Lieferanten und Geschäftspartner dazu auf, an unseren Verein zu spenden statt für Präsente Geld auszugeben. Das gute Ergebnis: Bei der aktuellen Aktion sind so insgesamt 5.250 Euro zusammen gekommen.

Wir bedanken uns vom ganzem Herzen bei Dietrich und Alexander Alberts und allen an der Aktion Beteiligten für dieses tolle Ergebnis.

Großzügige Spende von Malermeister Bruno Reinert.

Malermeister Bruno Reinert aus Bonn überbrachte uns auch in diesem Jahr wieder eine großzügige Weihnachtsspende in Höhe von 1.100 Euro! Der Förderkreis sagt von Herzen Danke!

„Alle Jahre wieder“

„Alle Jahre wieder“ 

ist die Devise von Herrn Peter-Josef Rübhausen und zieht seit vielen in der Vorweihnachtszeit als Nikolaus durch die Lande. In diesem Jahr konnte sich der Förderkreis über 1.153 Euro freuen, die er für die Patienten auf der Kinderkrebsstation gesammelt und gespendet hat. Herzlichen Dank, lieber Nikolaus!

Genießen und Spenden? Kleinigkeit!

Bild v.l.: Nadine Adams, Stephanie Schneider, Nicole Klein, Jörg Klein, Roswitha Schmidt, Marion Knopp
Bild v.l.: Nadine Adams, Stephanie Schneider, Nicole Klein, Jörg Klein, Roswitha Schmidt, Marion Knopp

In der Adventszeit startete EDEKA Klein die Spendenaktion, für den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V., „Genießen und Spenden? Kleinigkeit!“.

Nicole Klein und Jürgen Fritzsch organisierten einen kleinen Advents-Markt vor den Türen von EDEKA Klein, mit großem Erfolg! Sie trotzten der klirrenden Kälte und verkauften Glühwein, Kinderpunsch, frisch gegrillte Würstchen und Steaks.

Die Bäckerei Lohner bot frische Waffeln und Kuchen an.

Unterstützt wurden sie dabei von Fleischhof Rasting, Schlachthaus Siebengebirge, G+M Fleischwaren, Bäckerei Lohner´s und Bad Hönninger Fruchtsäfte.

Der gesamte Erlös der Aktion wurde von Jörg Klein auf 1250,00 € aufgestockt.

Dieser Betrag wurde am 11.01.2019 an Frau Marion Knopp vom Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. überreicht.

Zusätzlich wurden von der Bäckerei Lohner 325,95 Euro überwiesen.

Vielen Dank für diese tolle Aktion!

Großzügige Spende statt Kunden- und Lieferantenpräsente zu Weihnachten

Die Firma Swistec GmbH aus Bornheim unterstützte auch im Dezember 2018 den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e. V. mit einer großzügigen Spende.

Der Förderkreis bedankt sich ganz herzlich für diesen wertvollen Beitrag!

Die St. Hubertus Apotheke dreht das Förderkreis Glücksrad

Susanne Peters-Ganz und Michael Peters von der St. Hubertus-Apotheke in Bornheim unterstützen bereits seit einiger Zeit die Arbeit des Förderkreises. Zur Eröffnung ihrer zweiten Apotheke in Remagen in der Adventszeit hatten die Inhaber und Mitarbeiter nun eine ganz besondere Idee. An einem Stand vor der Apotheke durften Kunden und Passanten ein selbst erstelltes „Förderkreis-Glücksrad“ drehen. Jeder Dreh auf ein Feld mit einem Förderkreis-Aufkleber brachte einen kleinen Preis. Die Aktion wurde so gut angenommen, dass wir Herrn Peters und all seinen MitarbeiterInnen heute für wunderbare 1300 Euro danken können! 

20 Jahre Reibekuchen in Kalkar!

Bereits seit 20 Jahren backen Adelheid und Jürgen Schwirner Reibekuchen zugunsten des Förderkreises. Und auch im letzten Jahr führten sie diese Tradition fort: Am 14. Dezember gab es neben den leckeren Reibekuchen und Getränken auch wieder ein wunderbares Weihnachtskonzert des Musikvereins Antweiler.

Der Förderkreis bedankt sich von Herzen für 3.123 Euro in 2018 und unglaubliche 31.273,22 Euro seit 1998!

Wunschbaum in der Galeria Kaufhof Euskirchen

Foto: Euskirchener Wochenspiegel (v.l. Kundin, Dr. Gerlind Bode, Hans-Peter Neußer)
Foto: Euskirchener Wochenspiegel (v.l. Kundin, Dr. Gerlind Bode, Hans-Peter Neußer)

Wunschzettel, die die erkrankten Kinder ausfüllten durften, wurden in der Adventszeit von Kunden der Galeria Kaufhof Euskirchen erfüllt. Eine ganze Wagenladung an Geschenken holten unsere Gründungsmitglieder Dr. Gerlind und Professor Dr. Udo Bode im Dezember in Euskirchen ab. 

„Es ist mir eine Freude, dabei zu helfen, dass Wünsche in Erfüllung gehen – und so wünschen wir allen Kindern, dass sie nicht nur ein schönes Weihnachtsfest feiern können, sondern auch wieder gesund werden!“, so Galeria-Geschäftsleiter Hans-Peter Neußer. 

Der Förderkreis bedankt sich von Herzen – auch und insbesondere im Namen der Kinder!

11. Müggenhausener Weihnachtsmarkt

In weihnachtlicher Atmosphäre haben wir zum 11. Mal Freunde, Kollegen und Nachbarn eingeladen, die Adventszeit bei uns im Innenhof zu beginnen. Bei Glühwein, Bratwurst, Stollen und Plätzchen wurde am Feuerkorb gesungen und kräftig das Spendenschwein gefüllt. Alle Jahre wieder kommen unsere Gäste gerne, um den Advent stimmungsvoll zu beginnen und spenden gerne für eine gute Sache. Meinem Mann und mir ist es sehr wichtig, Institutionen für Kinder zu unterstützen. So konnten wir in den letzten 11 Jahren schon einige tausend Euro für verschiedene Einrichtungen spenden und in diesem Jahr stolze 874,80 Euro für den Förderkreis! Für uns ein schöner Jahresabschluss: Freunde treffen und unsere "kleine" Spenden durch Unterstützung zu vervielfachen. Dafür lohnt sich jeder Aufwand! 

Pfand macht Sinn.

Seit einiger Zeit nimmt der Hausmeister der Universitäts-Bibliothek, Herr Rochner, Pfand auf Pappbecher und hat auf diese Art und Weise 229,84€ sammeln können, die er jüngst dem Förderkreis überreichte. Wir bedanken uns für stolze 229,84€.

Ein großes DANKE für 10 Jahre Unterstützung

Auch in diesem Jahr zur Weihnachtszeit  hat das  Handels- und Dienstleistungsunternehmen der Fliesen- und Baustoffbranche Schmidt Rudersdorf dem Förderkreis Bonn e.V. wieder eine großzügige Spende überreicht. Vertriebscenterleiter Siegfried Egler überreichte uns nicht nur die stolze Summe von 1000 € sondern auch eine Fliese im passenden Scheckdesign. Seit nunmehr 10 Jahren setzt sich die Firma Schmid Rudersdorf gemeinsam mit uns für krebskranke Kinder und Jugendliche ein. Die erste Spende wurde von einem Auszubildenden initiiert, der nun schon viele Jahre Mitarbeiter des Unternehmen ist. Für dieses großartige Engagement sagen wir herzlichen Dank!   

13. „Stefans Basar“ in Bad Münstereifel-Mahlberg

Engagement für krebskranke Kinder und Jugendliche 

 

Am Freitag, dem 23. November, fand in diesem Jahr wieder Stefans Basar in Mahlberg statt. In diesem Jahr jedoch ausnahmsweise in der Turnhalle neben dem  Dorfgemeinschaftshaus Mahlberg. Denn derzeit erfolgt der Umbau des Dorfgemeinschaftshauses Mahlberg zu einer interkulturellen Begegnungsstätte. Die Arbeiten kommen gut voran und liegen im Plan, aber bis zum Basar war das Haus noch nicht fertig. Dies war jedoch kein Grund zur Sorge, denn das Angebot war genauso vielfältig wie in den Vorjahren: Über 200 Tür- und Adventskränze konnten Stefan und sein Team verkaufen.  

Aber auch die vielen anderen selbst-gebastelten herbst- und weihnachtlichen Dekorationsartikel sorgten in der Turnhalle für eine gemütliche Atmosphäre. „Ich bin überrascht, wie einladend das Team von Stefans Basar die Turnhalle dekoriert und eingerichtet hat und freue mich, dass der Basar wieder so gut besucht ist“, stellte Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian bei ihrem Besuch in Mahlberg fest.

Den Erlös von über 6.350 Euro spendet das Team wie in den Jahren zuvor an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche aus Bonn, der damit Kinder aus der Region unterstützt, die sich in der Bonner Kinderkrebsklinik in Behandlung befinden. 

Neben Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian (3. v. l.) konnte Stefans Mutter Michaela (2. v. l.) auch Dr. Gerlind Bode vom Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e. V. (4. v. l.) begrüßen. Ein besonderer Dank gilt auch der Volksbank Euskirchen sowie dem Mahlberger Unternehmer Dr. Lech Bajka (1. v. l.), die den Basar auch in diesem Jahr wieder mit einer größeren Geldspende unterstützten.

 

Text zur honorarfreien Verwendung, Quelle: K. Reidenbach;

Fotos zur honorarfreien Verwendung, Quelle: S. Schümmer

38. Kessenicher Herbstmarkt

Der traditionelle Kessenicher Herbstmarkt fand in diesem Jahr zum 38. Mal statt. 

Die Kessenicher Handwerker

-Elektro Daniels

- Fliesen Herschel

- Parkett Mielke

-Elektro Wagenrad

- Fliesen Hennes

haben in einer lebendigen Werkstatt berufsspezifisch zeigen können, welche schönen und interessante Dinge entstehen können. 

Es gab nicht nur die einzelnen Gewerke zu bestaunen, die Handwerkergruppe hat eine Tombola ins Leben gerufen, um den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e. V. zu unterstützen.

Es gab viele großzügige Geschenke, die von Bonner Geschäftsleuten, die meisten aus dem Ortsteil Kessenich, gespendet wurden.

 

Die Kessenicher Handwerker haben den Hauptgewinn gesponsert. 

Leider konnte durch den Starkregen die geplante Verlosung auf der Bühne nicht stattfinden, da die Bühnentechnik den Wassermassen nicht standhalten konnte. 

Die Gewinner wurden natürlich trotzdem ausgelost. 

Der Hauptgewinn, ein hochwertiges E-Bike wurde an die freudestrahlende Gewinnerin durch die Handwerker bereits übergeben. 

Heute überreichten wir den Spendenscheck in Höhe von 1.012,00 € an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e. V., den Frau Dr. Gerlind Bode stellvertretend für den Verein dankbar entgegengenommen hat. 

 

Auch im nächsten Jahr werden die Kessenicher Handwerker wieder ein Projekt für den Herbstmarkt in Angriff nehmen. 

Die Regionale Deutsche Bank-Stiftung West spendet € 2.500,00 EUR

Die Regionale Deutsche Bank-Stiftung West spendet € 2.500,00 EUR an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V.

 

Seit gut 35 Jahren kümmert sich der „Förderkreis für krebskranke Kinder“ um Familien mit krebskranken Kindern, die in der Universitäts-Kinderklinik behandelt werden. „Wir helfen den Familien mit vielfältigen Angeboten, um ihnen die schwierige Situation durch die Erkrankung ihres Kindes zu erleichtern. Nicht nur auf der Kinderkrebsstation wird Vieles zur Erleichterung beigetragen, sondern auch im vereinseigenen Elternhaus in der Nähe der Uni-Kinderklinik können wir den Familien helfen.“ erklärt Dr. Gerlind Bode, Stellv. Vorsitzende seit Vereinsgründung.

Mit einer Spende von € 2.500,00 unterstützt nun die regionale Deutsche Bank Stiftung West die Arbeit des Vereins. Christina Lichtenthäler, Beraterin Private Banking der Deutschen Bank Bad Godesberg: „Das Schicksal der erkrankten Kinder hat mich tief bewegt – es ist unendlich wichtig, die Kinder und ihre Familien nicht allein zu lassen.“

Unter dem Motto „Hilfe für Kinder - eine bessere Zukunft“ wurde die Deutsche Bank Stiftung West im Jahr 2013 auf Initiative der Mitarbeiter gegründet. Sie unterstützt soziale Projekte zur Förderung insbesondere von bedürftigen Kindern und Jugendlichen. Im Mittelpunkt stehen dabei Initiativen, die selbst keinen oder nur in geringem Umfang Zugang zu öffentlichen Fördermitteln haben. 

 

Danke! an die Abschlussklassen der Emilie Heyermann Realschule

Am 2. Juli besuchten Anna Biermann und Celine Weiß als Abordnung der Abschlussklassen der Emilie Heyermann Realschule (Leitung Herr Schmude) die Kinderkrebsstation und waren tief beeindruckt, von dem, was die Stationsschwester Gertrud ihnen zeigte. Anschließend übergaben sie Renate Pfeifer im Elternhaus 225 Euro, die bei der Kollekte im Abschlussgottesdienst gesammelt worden waren. Anna Biermann hatte zuvor im Gottesdienst den Anwesenden erklärt, warum die 10a und 10b (Abschlussklassen) krebskranke Kinder unterstützen möchten und um Spenden gebeten. Wir freuen uns besonders, wenn junge Menschen an die jungen Menschen denken, denen es nicht gut geht und sagen ganz herzlichen Dank für dieses Engagement. Wir wünschen den Absolventinnen und Absolventen der Schule alles Gute für ihre Zukunft!

Oldtimer-Traktoren für den guten Zweck

Zum 10. Mal fand in Walberberg wieder ein Oldtimer-Traktorenfest statt. Dieses Mal bei herrlichem Wetter, was sicherlich dazu beitrug, dass noch mehr Gäste als zuvor gekommen waren, die sich zum einen an den historischen Gefährten erfreuen konnten und zum anderen auch alles für das leibliche Wohl vorfanden, welches von den fleißigen Helfern unter Regie von Frau Kannen und Frau Schneider  angeboten wurde. Ohne Pause waren sie den ganzen Tag auf den Beinen, so berichteten die beiden Damen, die uns das „Ergebnis“ in Höhe von 335,48 Euro aus diesem Fest überreichten. Sie dürfen sehr stolz auf das erreichte sein, denn wenn dieses Fest einmal mit ein paar wenigen alten Traktoren angefangen hat, so kamen diesmal mehr als 100 verschiedene Fahrzeuge zusammen, die es für die vielen Besuche zu bestaunen gab.

Waffeln und Kaffee für den guten Zweck

Anlässlich eines verkaufsoffenen Sonntags unter dem Motto „Sprudelndes Sinzig“ öffnete auch Familie Lapo ihr Geschäft und lockte mit Waffeln und Kaffee gegen eine Spende an den Förderkreis. Überrascht waren alle Beteiligten beim Auszählen des Sparschwein-Inhaltes: genau 510 Euro sind dabei zusammengekommen. Angespornt von diesem Erfolg versicherte das Ehepaar Lapo bei der Übergabe im Förderkreis, das nächste Mal wieder dabei zu sein. 

Herzlichen Dank für die tolle Unterstützung!

Dankekschön Zitat:

Herzliches Dankeschön 

Liebe Familie, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Es freut mich sehr, dass ihr es mit euren großzügigen Spenden anlässlich meines 50. Geburtstag ermöglicht habt, dem Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche in Bonn 1000 EUR zukommen zu lassen! Danke im Namen aller, die unsere Hilfe benötigen und davon profitieren können!

Herzliche Grüße 

Guido

Der Kindergarten „Kinderladen Dottendorf e.V.“ und die „Großtagespflege Purzelbaum“

"Der Kinderladen Dottendorf ist eine kleine Elterninitiative mit 21 Kindern. Als eines unserer Kinder im letzten Jahr eine sehr schwere Krebs- Diagnose bekam, war für uns klar: wir möchten helfen und unterstützen. In Absprache mit der betroffenen Familie entstand die Idee einen Flohmarkt für Selbstgemachtes zu veranstalten. Die sechs Monate Vorlauf wurden genutzt um allerhand schöne Dinge herzustellen: Fotopostkarten, selbstgenähtes wie Kissen, Kinderkleidung, Lätzchen, Haarbänder und Taschen, aber auch getöpfertes, gestricktes und kreativ gebasteltes (mobiles, Schlüsselanhänger) und vieles mehr.

 

Die Kosten der Materialien, die zur Herstellung der Sachen nötig waren, wurden allesamt von den fleißigen Kreativen getragen. So konnte der Erlös zu 100% in den Förderkreis fließen, was uns sehr freute.

 

Die Kinder im Kindergarten stellten in einer von Eltern initiierten Aktion "Kunst" her, bemalten Leinwände und Vasen, die gegen eine Spende erworben werden konnten. Sie waren sichtlich stolz, ihren Teil zum Projekt beigetragen zu haben.

 

In der Großtagespflege Purzelbaum, die die betroffene Familie ebenfalls sehr gut kennt, kam unsere Idee so gut an, dass der Purzelbaum zusagte, ebenfalls kreativ zu werden und einen Verkaufs-Stand auf dem Markt zu machen. Es wurden fleißig Lätzchen genäht und man konnte sich vor Ort eine ganz individuelle Schnullerkette zusammenstellen.

Zusätzlich zum kreativen Markt sammelte der Kindergarten bei den Familien des Kindergartens Spenden in Form von Kinderkleidung und auch Spielzeug. Dies wurde als Flohmarktstand aufgebaut und die Sachen waren gegen eine Spende im eigenen Ermessen zu erwerben.

 

Es war gutes Wetter am Samstag, den 28.4.2018, und von 11-15Uhr kamen viele Besucher auf den Markt. Der Markt hatte viele helfende Hände in der Vorbereitung, währenddessen beim Verkauf und auch nachher beim Aufräumen. All dies wurde von Eltern und Mitarbeiterinnen des Kindergartens sichergestellt. Am Ende des Tages war es ein voller Erfolg.

 

So gut, dass die Großtagespflege Purzelbaum einen zweiten Markt zusammen mit dem Cafe Frischling organisierte. Am 10.6.18 war es soweit: die Besucher könnten gemütlich brunchen und ein gutes Werk tun. Denn die Hälfte der Einnahme aus dem Brunch gingen ebenfalls als Spende zum Förderkreis. Vor dem Cafe hatte sich erneut der Markt für Selbstgemachtes und der Flohmarkt Stand aufgestellt. Auch diese Aktion brachte nochmal einiges in die Kasse.

 

"Die Bonner Firmen Celisho und Kulticus haben uns netterweise tatkräftig bei der Werbung für den Markt geholfen. Dank des tollen Entwurfs des Plakates und die großflächige Verbreitung hat es viele Menschen erreicht und neugierig gemacht."

Es wurde noch eine private Spende in Höhe von 200,-- für diese Aktion überwiesen.

Wir freuen uns, dass wir am Ende über 2500 Euro zusammen bekommen haben und an die netten engagierten Menschen des Förderkreises übergeben konnten. Es hat Spaß gemacht, herzlichen Dank an das Team des Förderkreises für Ihre tolle Unterstützung ".

 

Melanie Henrichs/Kinderladen Dottendorf e.V.

Aktion der Bundesnetzagentur in Mainz und Bonn

Zur betrieblichen Weihnachtsfeier 2017 der Bundesnetzagentur wurden von der Jugend- und Auszubildendenvertretung Geschenkartikel gebastelt und auf einem Basar angeboten – die stolze Spendensumme in Höhe von 1.600,-- Euro wurde für die Patienten auf der Kinderkrebsstation Bonn überreicht. Wir möchten uns von ganzem Herzen für die wertvolle Unterstützung danken, die Mut schenkt und Perspektive gibt!

Die Realschule Plus Adenau ist einfach super!

Erneut erhielten wir Besuch im Elternhaus aus der Hocheifel durch die Realschule Plus Adenau, die inzwischen auch einen Fachhochschulzweig hat. Frau Kemp und Herr König kamen dieses Mal mit den Schülerinnen Anna Jüngling, Katharina Kraatz und Kerstin Auel. Stolze 3333 Euro haben die Schülerinnen und Schüler mit Kuchen- und Würstchenverkauf und einem Konzertabend eingenommen. Eine tolle Leistung! Interessiert ließen sie sich die Baupläne des Familienhauses zeigen. Den Film „Ein Brief aus dem Krankenhaus“ nahmen sie mit, damit die gesamte SV sehen kann, wofür sie so engagiert gearbeitet haben. Sie versprachen wieder zu kommen und das freut uns besonders. Danke!

Treue Unterstützung von Cronos

Herr Dr. Bauermann, Geschäftsführer der Cronos Unternehmensberatung GmbH in Münster, ließ es sich nicht nehmen, persönlich ins Elternhaus zu kommen und 5 000 Euro zu überreichen. Seit Jahren werden wir so großartig unterstützt. Begleitet wurde er von seinem Mitarbeiter, Herrn Zimmer und dem ehemaligen Patienten Isaac Boateng. Mit großem Interesse ließen sie sich unsere Baupläne für das Familienhaus erklären, hatte Herr Dr. Bauermann doch gerade selbst ein Firmengebäude gebaut und darüber viel zu erzählen. Isaac Boateng, der inzwischen ein etablierter Schauspieler geworden ist, freute sich seinen „alten Professor“ wiederzusehen, da auch Prof. Dr. Bode der ihn vor Jahren behandelt hatte, mit Freude zu dem Termin gekommen war. 

Wir danken für diese tolle Unterstützung und den herzlichen Besuch!

Vielen Dank für eine tolle Aktion!

Nadja Lamberti und ihre Schwester Jacqueline besuchten das Elternhaus. Jacqueline hat selbst angefertigte Kosmetika (Seifen, Salben, Öle) verkauft und aus dem Erlös 1070 Euro dem Förderkreis gespendet. 

 

Tolle Aktion, ganz herzlichen Dank!

In alter Tradition ! Kinderkrempelbasar St. Katharinen 

Seit nun über 20 Jahren gilt der Kinderkrempelbasar St. Katharinen im Frühjahr und im Herbst als fester Termin für junge Familien, um gebrauchte und gut erhaltene Kinderkleidung, Spielzeug und alles, was rund um das Kind benötigt wird, erwerben zu können. 

15% des Verkaufserlöses gehen an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. 

Anlässlich dieses Frühjahr- und Sommerbasars wurden großartige 2.119,90 Euro für die krebskranken Kinder auf der Kinderkrebsstation Bonn überwiesen.

Schulabschlussprojekt der besonderen Art

Eine ganz besondere Idee für ihr Abschlussprojekt an der Höheren Berufsfachschule hatten die beiden Gelsdorferinnen Fabienne Ackermann und Finnja Lehrig. Sie organisierten eine Benefizveranstaltung am 18. Februar 2018 zugunsten des Förderkreises für krebskranke Kinder in Bonn mit allem, was dazu gehört: die richtige Location finden und auch bekommen, viele Menschen um Unterstützung ansprechen – wie z.B. Kuchen backen, beim Ausschmücken helfen und natürlich ein Programm anbieten, das Interessierte in die Mehrzweckhalle, die ihnen zur Verfügung gestellt wurde,  locken würde. Und das haben sie mit Bravour geschafft! Viele Gruppen und auch Einzelpersonen hatten zugesagt, so dass den Gästen nicht nur ein abwechslungsreiches Programm sondern auch für das leibliche Wohl einiges geboten wurde. Die Kuchentheke (bestückt durch private Spenden wie auch der lokalen Bäckerei) konnte sich sehen lassen. Getränke wurden gesponsert wie auch die Brötchen für die heißen Würstchen. Kein Wunder, dass sich die Besucher bei dem reichlichen Angebot wohl fühlten und gern diesen Sonntagnachmittag gemeinsam verbrachten. Die Spendensumme für den Förderkreis liegt bei 3.180,66 Euro, die Fabienne und Finnja uns im Elternhaus überreichten! Herzlichen Dank für diese tolle Aktion und großartige Unterstützung - wir wünschen den beiden jungen Damen für ihre berufliche Zukunft alles Gute – ihre organisatorischen Fähigkeiten haben sie schon einmal unter Beweis gestellt.

Gemeinsam „Jeck“ für den guten Zweck! 

Der Hobby Koch Club "Pann Huh" von 1986 aus Bonn und Umgebung überreichte dem Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. einen Scheck in Höhe von 444,- Euro. Am 27.01.2018 fand die Mega-Karnevalssause in der Gaststätte Zur Rheinbrücke, organisiert vom Hobby Koch Club „Pann Huh“, statt. Es würde gefeiert, getanzt, gesungen und geschunkelt für den guten Zweck! Ein Anteil aus dem Verkauf der Eintrittskarten konnten die Hobbyköche als Spende an den Förderkreis überreichen. Wir danken den Gastgebern und dem Publikum für diese ´Mega-Unterstützung´. Dreimal Alaaf für Pann Huh!

Spenden statt Geschenke

Spenden statt Geschenke zum 30. für den guten Zweck

Anläßlich seines 30. Geburtstages hat Carlo Fuchß aus Bonn auf Geschenke verzichtet und statt dessen zu einer Spende in die Spendenbox aufgerufen. Vielen Dank für die Spende in Höhe von insgesamt 500 €. 

Statt Weihnachtspräsente

Statt mit den Geschäftspartnern Weihnachtspräsente auszutauschen, bat die Firma Gust. Alberts GmbH & Co. KG aus Herscheid um Spenden an den Förderkreis. Diese Idee fand regen Anklang und erbrachte zusammen mit einer Spendensumme von 2.500 der Firma selbst einen Betrag von 3.520,-- Euro. Wir freuen uns sehr darüber, denn mit dieser stolzen Spendensumme können wir viel Gutes tun in der Betreuung krebskranker Kinder und ihrer Familien.

Plätzchen für den guten Zweck

In der Adventszeit hatte sich pro Tag eine Klasse des Erzbischöflichen Sankt-Joseph-Gymnasium Rheinbach verpflichtet, eine soziale Aktion durchzuführen. Auf Bitte der Klassenlehrerin, Frau Roggendorff, besuchte Renate Pfeifer die Klasse und zeigte dort den Film "Ein Brief aus dem Krankenhaus“ und warb für den Förderkreis. Die Mädchen waren daraufhin hoch motiviert, backten zu Hause Plätzchen, die sie auf dem Weihnachtmarkt in Rheinbach anboten. In der Hoffnung auf gutes Wetter wiederholten sie die Aktion eine Woche darauf, aber wieder war das Wetter schrecklich. Durch ihren Einsatz sammelten sie aber 653,-- Euro – herzlichen Dank für das tolle Ergebnis.

„Ihre Gesundheit dient einem guten Zweck“

„Ihre Gesundheit dient einem guten Zweck“

Unter diesem Motto hatte die Physiotherapie-Praxis TrigenumPhysio und Zentrum für physikalische und rehabilitative Medizin (ZPRM) in Bonn an einem Samstag im Dezember alle Einnahmen als Spende an den Förderkreis weitergeleitet. Das Team bot in ihren Räumlichkeiten Massagen, sportärztliche und Tauchtauglichkeitsuntersuchungen für den guten Zweck an. Darüber hinaus haben viele Patienten zusätzlich gespendet, so dass ein Betrag in Höhe von 1.880,16 Euro zusammenkam. Für diese Initiative danken wir allen Mitwirkenden, nicht nur der Geschäftsleitung, sondern auch der gesamten „Mannschaft“.

Spende des High-Tech Gründerfonds

Die Mitarbeiter des High-Tech Gründerfonds haben fleißig Spenden für den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. gesammelt. Bei der traditionellen Weihnachtsversteigerung sind insgesamt 1.712 € zusammen gekommen. Wir danken dem Förderkreis für die wichtige Unterstützung von Familien krebskranker Kinder.

Spende von Basketball Aid e.V.

Wir möchten uns ganz herzlich für die erneute und großzügige Spende in Höhe von 5.100,- Euro von BASKETBALL AID e.V. danken!  BASKETBALL AID e.V. ist ein deutscher Verein, der sich der Unterstützung von krebskranken Kindern und der Forschung gegen Krebs verschrieben hat.  BASKETBALL AID e.V. wurde in 2005 in Berlin gegründet und agiert deutschlandweit seit 2009.  Die Organisation hat mehr als 500 Mitglieder, darunter viele aktive und ehemalige Spieler, Trainer und Nationalspieler!  

Vielen Dank für Ihre Solidarität, Unterstützung und Treue!  Slam Dunk!

Spende der Karosserie-Lackier-Technik Weissenfels in Asbach

Spendenübergabe von 500,00 € an Frau Knopp vom Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V..

Die Mitarbeiter spendeten den Inhalt der Kaffeekasse von 320€. Frau und Herr Weissenfels stockten die 320€ auf 500€ auf.

„Eine beachtliche Summe für einen guten Zweck, wir sind sehr stolz!“, so die Mitarbeiter und Eheleute Weissenfels!

Herzlichen Dank dafür!

Carla & Carlotta musizieren für den Förderkreis

Carla und Carlotta, beide 11 Jahre alt, haben am 02. Dezember 2017 auf dem Weihnachtsmarkt in der Duisdorfer Fußgängerzone mit ihrer Klarinette und Posaune Weihnachtslieder gespielt und Spenden für den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. gesammelt - stolze 150,90 Euro haben sie „erspielt“.

Herzlichen Dank für diese tolle Aktion!

Einfach Fantastisch! Spende Metallbau Thelen

 

Auch in diesem Jahr wurde wieder zu einem Weihnachtsbaumverkauf mit adventlichem Punsch-Umtrunk auf dem Betriebshof von Metallbau Thelen eingeladen. Seit rund 25 Jahren organisiert Familie Thelen diese tolle Aktion, umgeben von einer großen Helferschar, nebst Mitarbeiter von Metallbau Thelen und den Familien Mülich und Diedrich. 

Bei Kaffee und Kuchen, Glühwein, Schmelzbroten und frisch geräucherten Spezialitäten konnten die Gäste die weihnachtliche Atmosphäre genießen. Die Bäume wurden komplett von der Familie/Baumschule Hönscheid gespendet und die Berkumer Dorfmusikanten trugen zur weihnachtlichen Stimmung bei.

Für den diesjährigen Rekorderlös in Höhe von 7.700,-- Euro sagen wir von ganzem Herzen DANKE 

 

Es ist Hilfe, die gebraucht wird - Hilfe, die ankommt.

Großzügige Spende statt Kunden- und Lieferantenpräsente zu Weihnachten

Die Firma Swistec GmbH aus Bornheim unterstützte im Dezember 2017 den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e. V. mit einer großzügigen Spende.

Wir bedanken uns ganz herzlich für diesen wertvollen Beitrag!

Handarbeit lohnt sich

Angeregt durch den Erfolg eines privaten Adventsbasars im Haus ihrer Schwägerin initiierte Frau Mittelbach aus Morenhofen (Swisttal) zusammen mit Verwandtschaft und Nachbarn auch einen Basar für den guten Zweck, bei dem nicht nur Holzarbeiten, Weihnachtskarten und –gestecke, sondern auch selbst Eingemachtes und Liköre angeboten wurden. So wurden an einem ausgedehnten Adventsnachmittag runde 2.400 Euro eingenommen – eine Summe auf die alle Akteure sehr stolz sein durften und für die sich der Förderkreis herzlich bedankt.

Spende der Gebäudereinigung Kemp in Bonn

Herr Stephan Kemp überreichte 500,-- Euro für die Patienten auf der Kinderkrebsstation Bonn – herzlichen Dank dafür!

 

CDU Bad Breisig spendet Weihnachtsmarkterlös

Auch die Stadtratsfraktionen der andern Parteien beteiligten sich an der Spende

Ein Gründungsmitglied des Förderkreises für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. ließ es sich nicht nehmen, die Vertreter des CDU-Ortsverbands Bad Breisig anlässlich der Spendenübergabe persönlich zu empfangen.

„Wir verbessern die Situation krebskranker Kinder und ihrer Familien“, so Lutz Hennemann bei seiner Begrüßung.

Bereits 1982 schloss er sich mit anderen betroffenen Eltern zu einer Selbsthilfegruppe zusammen, um gemeinsam mit den Ärzten und Schwestern der Kinderklinik Bonn die damalige Behandlungssituation zu verbessern.

Seit nun mehr als 30 Jahren ist das Förderkreisteam für die kleinen Krebs-Patienten und deren Familien da, um Ängste und Sorgen abzufangen und konkrete Hilfe zur Bewältigung des Alltags, z.B. dem schulischen Anschluss, zu leisten.

Aktuelles Großprojekt ist der Neubau eines Eltern-Kind-Zentrums auf dem Gelände des Uni-Klinikums Bonn. Ein Familienhaus, das allen Angehörigen von Patienten ein „Zuhause auf Zeit“ bieten soll. Die Eröffnung der über 42 Zimmer, Gemeinschaftsküche, Aufenthaltsräume und eigenem Spielplatz verfügenden Einrichtung ist in der zweiten Jahreshälfte 2018 geplant.

Die CDU-Delegation um den Ortsverbandsvorsitzenden Norbert Heidgen überreichte eine Spende von 500 € aus dem Erlös des Verkaufs der Feuerzangenbowle beim Weihnachtsmarkt in Bad Breisig.

Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass die Spendensumme anlässlich einer Sammlung bei der Jahresabschlussfeier des Stadtrates durch Mitglieder der übrigen im Rat vertretenen Parteien auf diese erfreulich hohe Summe aufgestockt werden konnte.

 

Informationen zum Förderkreis Bonn: www.foerderkreis-bonn.de

 

Bildunterschrift: Spendenübergabe der CDU Bad Breisig; v.l.n.r. Norbert Heidgen, Michael Dühr, Michael Schweikert, Lutz Hennemann, Ingeborg Bernards, Harald Trinkaus

Michael Schweikert

„Der Zeitenwanderer“ oder „Wo ist Opa?“

Die Theatergruppe Sechtem e.V. spielte wieder für die ganze Familie – sprich "für Kinder von 4 bis 94 Jahren" - ein selbst geschriebenes, vorweihnachtliches Theaterstück. Die Aufführungen fanden am zweiten Adventswochenende im Pfarrsaal in Bornheim-Sechtem statt.

Viel wurde zum Inhalt vorher nicht verraten, so Renate Knäbel (Autorin): „Das machen wir immer so. Es soll spannend bleiben bis zur Premiere.“ Und so gab es nur wenige Zeilen über die Geschichte „Der Zeitenwanderer“ oder „Wo ist Opa?“:

Der Sechtemer Opa Bauer ist auf einmal verschwunden. Mit ihm der Sack mit den Weihnachtsgeschenken. Natürlich sorgt sich seine Familie sehr und die Enkelkinder Julia und Justus möchten auf gar keinen Fall ohne ihren Großvater Weihnachten feiern. Also machen sie sich auf die Suche und es beginnt ein gefährliches Abenteuer…

Es war eine gelungene Aufführung und der Förderkreis bedankt sich aus ganzem Herzen für die große Zuwendung in Höhe von 12.000,-- Euro, die aus dieser Theateraufführung für die Patienten auf der Kinderkrebsstation Bonn überwiesen wurde!

Seit 10 Jahren als Nikolaus unterwegs

„Alle Jahre wieder“ ist die Devise von Herrn Peter-Josef Rübhausen und zieht seit über 10 Jahren in der Vorweihnachtszeit als Nikolaus durch die Lande. In diesem Jahr konnte sich der Förderkreis über 935 Euro freuen - die Gesamtspendensumme beläuft sich auf stolze 20.000 Euro, die er für die Patienten auf der Kinderkrebsstation gesammelt und gespendet hat. Herzlichen Dank, lieber Nikolaus!

Anstelle von Kunden- und Lieferantenpräsente zu Weihnachten

Herr Peter Michels, Geschäftsführer der Firma LiMax GmbH – Sonnenschutztechnik unterstützt den Förderkreis seit einigen Jahren mit einer Spende und überwies, anstelle von Kunden- und Lieferantenpräsente zu Weihnachten, eine großzügige Spende für die Patienten auf der Kinderkrebsstation Bonn. Herzlichen Dank für diese wertvolle Unterstützung!

Spende der „Schafsklasse“ der Wendelinusschule Bornheim

Die Schülerinnen und Schüler der „Schafsklasse“ der Wendelinusschule Bornheim haben 200 Euro für die kranken Kinder auf der Kinderkrebsstation Bonn gesammelt und überreicht.

Herzlichen Dank für die tolle Aktion und vielen Dank für Euren lieben Brief!!!

Kinder für Kinder

Die Klasse 7a von der Realschule St. Josef in Bad Honnef hat am Tag der Offenen Tür Smoothies verkauft und über 214 Euro für den Förderkreis eingenommen. Der Brief, den wir zusammen mit der Spende erhalten haben, ist einfach nur TOLL!

Brief der Klasse 7a der Realschule St. Josef in Bad Honnef an den Förderkreis
Brief der Klasse 7a der Realschule St. Josef in Bad Honnef an den Förderkreis

Die gesamte Klasse kam zur Spendenübergabe und die Schüler waren außerordentlich interessiert. Wir bedanken uns herzlich für diese tolle Idee und auch für die große Spende!! Wir wünschen schöne Ferien und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Wunderschöne Karten und stilvolle Verpackungen

Auf Bestellung stellt Frau Vehlen nun schon seit vielen Jahren wunderschöne Karten und stilvolle Verpackungen her, deren Erlös sie stets an den Förderkreis spendet. Sie besuchte uns mit ihrem Mann im Elternhaus des Förderkreises um den stolzen Erlös des Jahres in Höhe von 2.200,-- Euro zu überreichen. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese wertvolle Unterstützung!

Besucher der Offenen Höfe Gelsdorf spenden für krebskranke Kinder

Wieder einmal war der Förderkreis Bonn e.V. bei den Offenen Höfe in Grafschaft-Gelsdorf zu Gast. Ein traditionelles Familienfest, das den Besuchern bereits seit über 24 Jahren jeweils am vorletzten Oktober-Wochenende die Möglichkeit bietet, hinter die Kulissen der Bauernhöfe und Handwerksbetriebe des Ortes zu schauen.

 

Und auch in diesem Jahr besuchten wieder zahlreiche Familien das Fest und spendeten großzügig am Stand des Förderkreis Bonn e.V.

 

So konnten wir aus unserer alljährlichen Tombola – bei der in diesmal jedes Los gewann! – wunderbare 1.280,31 Euro für unsere Arbeit mitnehmen. An dieser Stelle seien auch die ortsansässigen Bauern erwähnt, die großzügig Beutel mit Obst- und Gemüse hierfür zur Verfügung gestellt hatten.

 

Wir danken allen Spendern von ❤️ und freuen uns bereits heute auf die Offenen Höfe 2020.


SF Lok Belingen sammelt Kronkorken

Bereits seit August sammelt der SF Lok Belingen 2017 e.V. Kronkorken für den Förderkreis Bonn e.V. - sowohl im Club als auch bei den Mitgliedern zuhause! Wir sind sehr gespannt auf das erste Ergebnis!

 

Von  Danke für Eure Unterstützung!


Firma Glasmacher aus Kommern spendet für das neue FAMILIENHAUS

Bei ihrem alljährlichen Sommerfest sammelte die Firma Glasmacher & Söhne KG aus Mechernich-Kommern bereits zum zweiten Mal zugunsten des Förderkreis Bonn e.V.

 

Dabei kamen in diesem Jahr phantastische 6.429,98 Euro zusammen, die Glasmacher-Mitarbeiterin Anna Josephs nun an Lutz und Jan Hennemann übergeben konnte.

 

Das Geld wird in den Bau des neuen FAMILIENHAUSes fließen. 

Wir bedanken uns von ganzem ❤️ für soviel Engagement!


Musikverein Glehn spendet 1.700 Euro

1.700 Euro aus den Erlösen des diesjährigen Sommerkonzerts spendete der Musikverein Glehn dem Förderkreis Bonn e.V. Diese wunderbare Summe wird in den Innenausbau des neuen FAMILIENHAUSes auf dem Gelände der Universitätsklinik Bonn fließen. Vielen herzlichen Dank!

 

http://wp.profipress.de/musikverein-glehn-spendete-1700-euro-45818?fbclid=IwAR33wj-eg_FETgh84YuXQouBidpjDchQ3mUczIrF0C04P0-5z_OXrFpMEso


Abschied aus dem Berufsleben im Dienst der guten Sache  

 

Seinen Abschied von der Fa. Niedax GmbH & CoKG in Linz am Rhein - nach über 39 Jahren Betriebszugehörigkeit - widmete Harald Schneider ganz den krebskranken Kindern, die in der Universitätskinderklinik Bonn behandelt werden, und ihren Familien. Bereits seit über 10 Jahren unterstützt er den Förderkreis Bonn e.V. durch einen alljährlich von ihm organisierten „Spendennachmittag an Silvester“ in Andernach-Kell.

 

Deshalb stellte er unseren Verein nun auch den Teilnehmern seiner Abschiedsfeier vor und bat, anstelle von Geschenken, um eine kleine Spende. Wunderbare 1.000,00 € sind so zusammengekommen und wir sagen DANKE für diese tolle Idee. 


Altgold für den guten Zweck

Die Patienten der Praxis Dr. Antje Hilger-Rometsch in Bad Honnef spendeten Altgold, welches im Rahmen der Goldsammelaktion der ZIBS (Zahnärzteinitiative-Bonn-Sieg-Kreis-Euskirchen) zusammengetragen wurde. Auch die Firma Heraeus hat zu dieser schönen Aktion beigetragen, denn sie haben die Scheidgutkosten ebenfalls gespendet.

 

So kamen aus dem Wert des Altgoldes (6022,29 Euro) und den gespendeten Scheidgutkosten eine wunderbare Spendensumme in Höhe von insgesamt 6427,93 Euro zusammen.

Die Spende wurde im Zusammenhang mit dem Projekt AnNi 2012 und der Ausstellungseröffnung „Sein“ in der Kaiser-Karl-Klinik übergeben.

 

Wir bedanken uns von ❤️ für dieses innovative Engagement!


Auszubildende verkaufen Kuchen für krebskranke Kinder

Die Auszubildenden des Bundesministeriums für Bildung und Forschung engagieren sich auf verschiedene Art und Weise. In diesem Jahr haben sie u.a. am Standort Bonn einen Kuchenverkauf organisiert und phantastische 2.400,53 Euro für den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. einnehmen können. Wir bedanken uns von ganzem Herzen für dieses tolle Engagement! 


Die C. Gerhardt GmbH läuft für den guten Zweck

 Die Mitarbeiter der Firma C. Gerhardt GmbH & Co. KG, einer der führenden Entwickler und Produzenten von Analysesystemen für Futter- und Lebensmittel, Rohstoffe und Pflanzenmaterial, gehen beim Bonner Firmenlauf jedes Jahr für einen guten Zweck an den Start. Durch einen Betrag, den die Firma den Mitarbeitern für jeden gelaufenen Kilometer beisteuert, kommt immer wieder eine beträchtliche Spende zusammen. Die Läufer entscheiden hinterher selbst, welcher sozialen Einrichtung die Summe zugutekommen soll.

 

Und so konnte sich der Förderkreis Bonn e.V. in diesem Jahr über wunderbare 1.000 Euro freuen! Hierfür sagen wir von Herzen DANKE!


Erklärfilm für das FAMILIENHAUS

Christoph Fuchs, Inhaber von "foxclip - Erklärfilme für Finanzdienstleister und Vertrieb", hat uns unentgeltlich den wunderbaren FAMILIENHAUS-Imagefilm erstellt, den Sie eingangs auf dieser Website sehen können. Der Film wurde von Markus Janke, Versicherungsmakler aus Wachtberg und ebenfalls Förderkreis-Unterstützer, eingesprochen. Dieser Image-/Erklärfilm ist für uns von großer Bedeutung, da er maßgeblich dazu beiträgt, das noch nicht fertige FAMILIENHAUS für unsere Freunde und Förderer greifbar zu machen. Dafür sind wir von ❤️ dankbar!


Pfandspende für den guten Zweck

Die Kunden des REWE-Markts F. Cahon in der Hindenburgstraße in Bonn-Endenich spenden seit Kurzem Ihr Pfandgeld für den Förderkreis Bonn e.V. So konnte Inhaber Frederic Cahon dem FAMILIENHAUS-Geschäftsführer Jan Hennemann in der vergangenen Woche eine Spende in der Gesamthöhe von großartigen 1.000 Euro überreichen. Das gespendete Flaschenpfand belief sich auf 775 Euro, die von Herrn Cahon persönlich um 225 Euro aufgestockt wurden. Wir sagen von ❤️ DANKE für diesen Einsatz!


Tattoos für den guten Zweck

Am 6. September 2019 stand die Neueröffnung des Tattoo Studios „Tuga4tattoo“ ganz im Zeichen des guten Zwecks. Die Gäste erwartete ein aufregender und unvergesslicher Tag mit besonderen Angeboten von Tattoo bis Piercing jeglicher Art. Für Snacks und Getränke war ebenfalls gesorgt.

 

30% der Einnahmen kommen nun dem Förderkreis Bonn zugute. Vielen herzlichen Dank für tolle 220 Euro!


Straßenfest in Bermel

Wieder einmal fand in dem kleinen Eifeldorf Bermel ein Straßenfest statt, das Spaß und Spiel für die Kinder sowie Essen und Trinken (reichlich!) für Alle anbot und nicht nur die Bermeler selbst, sondern auch Bewohner der Nachbardörfer anlockte. Großen Zuspruch fand auch die Tombola mit vielen gespendeten Preisen.

 

Den Erlös in Höhe von 2060 Euro überreichten uns stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer Frau Lamberti und ihre Tochter Nadja. 


Haarspenden für Kinder

In der letzten Woche erreichte uns eine schöne Anfrage: Die ehemals betroffene Mutter Britta Fox-Neu hatte sich dazu entschieden, ihre langen Haare schneiden zu lassen.

 

Nach wie vor beeindruckt von ihrem Aufenthalt auf der kinderonkologischen Station mit ihrer Tochter beschloss sie, ihre Haare zu spenden. Die österreichische Organisation „Die Haarspender“ nahm ihren Zopf – und den einer Studentin, die von ihrer Idee begeistert war und sich anschloss – dankbar entgegen. Auch ein dritter Zopf, der noch bei ihrem Friseur aufbewahrt wurde, trat die Reise nach Österreich an. Und so wird sich bald wieder ein Kind über eine Perücke freuen können, das seine Haare durch Krankheit verloren hat.

 

"Die Haarspender" unterstützen vorwiegend Familien in Deutschland und Österreich, die sich ein eine Echthaarperücke nicht so einfach leisten können.

 

Wir bedanken uns von Herzen für dieses außergewöhnliche Engagement.


EHS spendet Abschluss-Kollekte

Die Emilie-Heyermann-Realschule hat zu Ihrer Abschlussfeier eine Kollekte in der Kirche eingesammelt, um den Förderkreis Bonn e.V. zu unterstützen. Stellvertretend überreichten uns Masha Hahn, Lynn Ella Bramer, Christian Kleybold und Markus Roguski jetzt großartige 361 Euro! Vielen herzlichen Dank!


Kronkorken von der Reitsportanlage Heidehof in Eitorf

Die Reitsportanlage Heidehof in Eitorf ist für den Förderkreis Bonn e.V. zu einem wahren Kronkorken-Garanten geworden. Seit Anbeginn der Sammlung im Oktober 2018 stiegen die gesammelten Mengen stetig. So konnten beim letzten Kronkorkenfest am 24. August 367 kg aus Eitorf beigesteuert werden und seitdem haben sich bereits erneut 111 kg angesammelt.

 

Wir sagen den Inhabern Marion und Klaus Ersfeld und all ihren vielen Unterstützern von Herzen DANKE für dieses große Engagement!   


Nintendo dank Amazon-Wunschzettel

Diese wunderbare Überraschung erreichte uns vor einigen Tagen über unseren Amazon-Wunschzettel. Gerade unsere etwas älteren Patienten werden sich über eine Ablenkung durch die Nintendo-Konsole sehr freuen. Herzlichen Dank an den Spender!

Kronkorken sammeln und helfen

Am 24. August lud das Karnevalsklübchen Kraus n.e.V. zu seinem bereits vierten Kronkorkenfest in die Schlosserei Ehlert in Bad Breisig. Die sechs Männer des Karnevalsklübchens setzen sich auf beeindruckende Weise und mit Herz und Seele für den Förderkreis ein. Entstanden aus einer bierseligen Karnevalslaune initiierten sie eine bisher beispiellose Kronkorken-Sammelaktion, die mittlerweile aus dem gesamten Rhein/Sieg-Raum unterstützt wird. Denn Kronkorken erscheinen wertlos, bestehen aber aus einem wertvollen Metall, das bei einem Verkauf an Metallhändler einfach in Spenden umgewandelt werden kann. Wurden in den vergangenen Jahren durch 10.950 kg Kronkorken, Geldspenden und Einnahmen aus den Kronkorkenfesten insgesamt 5037 Euro eingenommen, so übertraf das diesjährige Kronkorkenfest alle Erwartungen. Denn allein in den letzten 12 Monaten wurden 12.871 kg Kronkorken gesammelt und ein Spendenscheck in Höhe von sage und schreibe 6500 Euro wurde dem Förderkreis Vorsitzenden Lutz Hennemann und seiner Stellvertreterin Uschi Roos überreicht.

 

Und auch die Einnahmen des diesjährigen Kronkorkenfestes (die in den Spendenscheck des kommenden Jahres fließen) werden gewiss außergewöhnlich sein, denn mit dem Fest haben die sechs Herren sich selbst übertroffen. Die gesamte Schlosserei Ehlert war mit Bierbänken und Stehtischen bestückt, ein befreundetes Ehepaar aus der Pfalz verkaufte wunderbar deftiges Essen für den guten Zweck, die Kinder durften in den riesigen Kronkorken-Containern spielen und die Brohler Böllerbuben feuerten Salutschüsse ab. Zudem durften alle Besucher ihr Glück versuchen, die gesammelte Menge Kronkorken richtig zu erraten. Alle Tipps nahmen an einer großen Tombola teil, die mit hochwertigen Preisen von Weinflaschen, Restaurantgutscheinen, Sanitär- und Handwerksartikeln bis hin zu einem Unikat als Hauptpreis - einem selbst hergestellten massiven Stehtisch mit eingelassenen Kronkorken - aufwarten konnte. Ein rundum gelungenes Fest! Wir sagen von Herzen DANKE und freuen uns bereits auf die Statusmeldungen der Sammelaktion in den kommenden Monaten.

 

 

Wenn auch Sie Kronkorken spenden möchten, so bringen Sie uns diese ganz einfach in das Elternhaus des Förderkreis in der Joachimstraße. Größere Mengen können direkt in der Schlosserei Ehlert in der Brunnenstraße 15 in Bad Breisig abgegeben werden (Tel. 02633-4767840 oder 02633-474331). 


Sommerliche Ferienabenteuer

Vom 12.-16. August war es wieder soweit: Sieben erkrankte Kinder und ihre Geschwister haben sich mit Förderkreis-Erzieherin Sabine Dick zu sommerlichen Ferienabenteuern aufgemacht.

Für den kreativen Teil des Sommercamps hatte uns die Alte VHS freundlicherweise einen Raum zur Verfügung gestellt. Hier wurde nach Herzenslust gemalt und gebastelt. Zur großen Freude der Kinder besuchte uns dort auch Zauberkünstler Timo Brecht, der mit den Kindern mit Seilen, Gummibändern und Karten zauberte, mit Zauberfolie malte, Zaubersalz und -tropfen vorführte und ausprobierte.

Am Mittwoch ging es weiter in die L’Osteria in der Bonner Innenstadt, wo die Kinder selbst Pizzen belegen durften. Hier erwartete uns ein liebevoll eingedeckter Tisch mit Malsachen und Jojos und sogar ein kleiner Knettisch, an dem mit Pizzateig gewerkelt werden konnte. Die Kinder waren begeistert!

Am Donnerstag startete dann der alljährliche Ausflug zu Hannahs Reiterhof in Bad Münstereifel. Neben dem Pferdeanmalen, Voltigieren und Reiten konnten die hier Kinder in diesem Jahr auch Mandalas anmalen, diese laminieren lassen und mit Schmucksteinen und Bordüren verzieren. Die Kinder ließen sich schminken, stellten Luftballontiere her und probierten sich auf der Slackline aus. Für eine besondere Überraschung sorgte die örtliche Feuerwehr. Sie besuchte mit einem Feuerwehrauto den Reiterhof! Die Kinder durften nicht nur in dieses einsteigen sondern auch mit den Schläuchen spritzen und die Uniformen ausprobieren. Nach einem gemeinsamen Singen am Lagerfeuer schliefen alle müde, aber glücklich in ihren Zelten ein, um am Freitag wieder nach Bonn zurückzukehren.

Wir bedanken uns von Herzen, bei der Alten VHS, Timo Brecht, der L’Osteria, den Mitarbeitern von Hannahs Reiterhof und der örtlichen Feuerwehr für diese unvergesslichen Erlebnisse! Die Kinder werden noch lange an diese wunderbare Woche zurückdenken.


Katholische Frauengemeinschaft Löhndorf spendet Erlös des Adventsbasars

Wir danken Frau Dittrich, Frau Nelles und Frau Decker von der Kath. Frauengemeinschaft in Löhndorf von Herzen. Sie überbrachten dem Förderkreis nun großartige 1.000 Euro aus dem Erlös ihres letztjährigen Adventsbasars!


Bäckerei Markmann sammelt 27.000 Euro für krebskranke Kinder

Wir freuen uns sehr, dass wir Christoph Markmann aufgrund dieses herausragenden Einsatzes zum Förderkreis Botschafter ernennen durften.

 

Das gesamte Förderkreis-Team bedankt sich von ❤️ bei Familie Markmann für diese großartige Unterstützung.


8. Beueler Teamlauf zugunsten des Förderkreis Bonn e.V.

Es ist schon fast Tradition, dass der Förderkreis mit einer Spende rechnen darf, wenn beim Beueler Teamlauf die Runden gedreht werden. So auch in diesem Jahr. 1.800 Euro kamen am 27. Juni zusammen, die der Vorsitzende Lutz Hennemann mit großer Freude entgegennahm.

 

Wir bedanken uns von ganzem Herzen bei allen Beteiligten. 


Lynnis Sommerfest

„Feiern mit Freunden“ war das Motto am 06. Juli 2019 bei Lynnis Sommerfest auf dem Gelände des FAwerk`s in Adenau. Nach 30 Jahren verabschiedete sich Frank Lynn aus dem Motorsport und stellte ein tolles Fest mit Musik, leckerem Essen und vielen Angeboten auf die Beine.

Es kamen stolze 1.900 Euro für die Patienten auf der Kinderkrebsstation Bonn zusammen. Wir bedanken uns ganz herzlich, auch bei allen Mitwirkenden, die ihn bei diesem Fest unterstützt haben!


Pfandverzicht zugunsten krebskranker Kinder

Zu unserer großen Freude überreichte uns der REWE City Markt in der Edisonallee 1 in Bonn-Brüser Berg eine Spende in Höhe von 600 Euro, die aus dem Pfandverzicht der Kunden herrührt.

Wir bedanken uns von ❤️ für diese tolle Unterstützung!


Förderkreis-Reiterfreizeit in Großalmerode

Heute möchten wir Sie an einigen Impressionen unserer diesjährigen Reiterfreizeit teilhaben lassen.

 

Wie jedes Jahr war es auch diesmal wieder ein beeindruckendes Erlebnis für die Kinder und ihre Begleiter. Sieben Tage in der Natur, mit Pferden, Hunden, Hühnern und Lamas, Ausflüge, Spiele, Theater und Kreativsein: Abseits der Klinik und aller Sorgen wachsen Geschwister nach der langen Therapiezeit wieder zusammen, neue Kraft wird geschöpft, neuer Mut gefasst und vor allem wurde immer wieder aus vollem Herzen gelacht.

 

Darum bedanken wir uns aus tiefstem ❤️ bei allen, die uns dabei helfen, diese Freizeit jedes Jahr wieder möglich zu machen. Ein besonderer Dank geht natürlich an das Team des Reiterhofs Hirschberg in Großalmerode!

 

 


14. Glückstour der Schornsteinfeger

Vom 19. Juni – 26. Juni 2019 fand auch in diesem Jahr die Glückstour der Schornsteinfeger/innen statt. Mit bereits über 2 Millionen Euro gesammelter Spendengelder für krebskranke Kinder ist die Glückstour eine der größten privaten Hilfsaktionen in Deutschland.

 

In 7 Tagen fahren die teilnehmenden Glücksradler über 1000 km mit dem Rad durch Wind und Wetter, von Polch bis nach Rostock, mit dem Ziel, so viele Spenden wie möglich bei berufsnahen Firmen, Innungen und Kollegen, so wie der Bevölkerung einzusammeln.

 

Unterstützt werden die Glücksradler auf ihrer Tour Jahr für Jahr durch zahlreiche Helfer/innen, die durch ihren unermüdlichen persönlichen Einsatz die Umsetzung der Tour erst möglich machen. So begrüßen Kollegen in Berufsmontur die Teilnehmer an ihren Etappenzielen, Firmen kümmern sich kostenlos um das leibliche Wohl, Innungen richten kleine Feste an den einzelnen Orten aus und die Öffentlichkeit motiviert die Glücksradler durch ihren Applaus an der Strecke und am jeweiligen Ziel. Daneben gibt es zahlreiche prominente Unterstützer, wie z.B. Matthias Steiner, Erik Zabel und Jens Heppner, die als Mitradler der Glückstour zu noch mehr öffentlicher Wahrnehmung verhelfen.

 

„Einer für alle, alle für einen“, der Leitspruch des Schornsteinfegerhandwerks, verbunden mit der Tradition als Glücksbringer zeigt sich bei der Glückstour auf besondere Weise: Alle Spenden werden direkt und ohne Abzug bei den einzelnen Etappenzielen an ortsansässige Initiativen übergeben, die sich um krebskranke Kinder und Ihre Angehörigen kümmern oder die Forschung vorantreiben.

 

Und der Förderkreis Bonn e.V. freut sich in diesem Jahr über phantastische 3.000 Euro! Dafür danken wir von Herzen. 


100.000 Euro von der Hilfsgruppe Eifel

Seit nunmehr 27 Jahren unterstützt die Hilfsgruppe Eifel um Kathi und Willi Greuel den Förderkreis Bonn e.V. Über 1.000.000 Euro (!) sind insgesamt bereits zusammengekommen. Dazu haben auch viele Aktionen und Spenden des Möbelhaus Brucker in Kall beigetragen.

 

Bei der Eifeler OldieNacht überreichte die Hilfsgruppe dem Förderkreis nun einen Gutschein für die Innenausstattung des neuen FAMILIENHAUSES über unglaubliche 100.000 Euro! Lutz Hennemann, Vorsitzender des Förderkreis Bonn e.V., und Professor Dr. Udo Bode, ehemaliger Leiter der Kinderonkologie des Universitätsklinikums Bonn, nahmen den Gutschein bewegt entgegen. Ein Teil der Inneneinrichtung des FAMILIENHAUSES kann damit über das Möbelhaus Brucker nicht nur geplant sondern auch angeschafft werden.  

 

Radio 700-Kultmoderator Hacky Heinen, der durch den Abend führte, stockte den Betrag sogar spontan noch auf 100.100 Euro auf.

 

Und zwei Tage nach der OldieNacht folgte schon die nächste Überraschung: Zwei Katechetinnen der diesjährigen Kommunionskinder in Flamersheim überreichten Willi Greuel eine Spende in Höhe von 1.400 Euro. Das Geld stammt aus einem von den Katecheten organisierten Fastenessen und kommt nun ebenfalls dem FAMILIENHAUS Bonn zugute.

 

Wir sind überwältigt von dieser Unterstützung und können uns nur aus tiefstem Herzen bedanken. 


700 Euro und eine wunderschöne Geschichte

In der letzten Woche erreichte uns eine Spende in Höhe von 700 Euro. Und als wäre das nicht schon großartig genug, verbirgt sich dahinter auch eine wunderschöne Geschichte einer betroffenen Familie.

 

Die Spenderin kennt das erkrankte Kind bereits seit der Schwangerschaft, denn ihr Kind wurde zeitgleich geboren und so entstand zwischen den Müttern eine Freundschaft.

 

Weil die Mutter des erkrankten Kindes seit einigen Monaten nicht mehr arbeiten kann, fragte die Spenderin vor einigen Wochen, ob sie ihr Geld schenken könne, um etwas Erleichterung zu schaffen.

 

Da die Mutter jedoch bereits vom Förderkreis unkompliziert unterstützt wird und auch Unterstützung aus der eigenen Familie bekommt, lehnte sie dankend ab. Sie schlug der Spenderin jedoch vor, wenn sie dem erkrankten Kind etwas Gutes tun wolle, so solle sie das Geld doch dem Förderkreis spenden. Und das hat sie getan.

 

Wir können gar nicht beschreiben, wie sehr wir uns freuen, dass wir derart großzügige Spender zu unseren Förderern zählen dürfen und auch, dass wir mit unserer Arbeit die betroffenen Familien wirklich erreichen.

 

Von ganzem ❤️ Danke für die Spende und die Empfehlung und vor allem: Alles erdenklich Gute für die kleine Patientin!


L’Osteria und The ASH spenden Kronkorken

Am 2. Juli überreichten uns Frances Ngucavila, Marketing & Social Media Managerin der L‘Osteria, und Yasmine Poltorak, General Mangerin der L’Osteria Bonn-Innenstadt, unglaubliche 286 kg Kronkorken, die sie über 16 L’Osteria Restaurants im Umkreis Köln / Bonn, Aachen, Trier und Koblenz hinweg in den letzten 8 Wochen gesammelt haben. Die Kronkorken der The ASH-Restaurants folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

 

Die L’Osteria am Bonner Bogen hatte den Förderkreis Bonn e.V. bereits im vergangenen Dezember mit einer Weihnachtsgeschenke-Aktion unterstützt. Im Nachgang entschied sich ein Zusammenschluss der L'Osteria Restaurants im Kreis Köln / Bonn, Aachen, Trier und Koblenz Kronkorken zu unseren Gunsten zu sammeln. Denn Kronkorken erscheinen zwar wertlos, enthalten aber ein wertvolles Metall, dass sinnvoll in Spenden umgewandelt werden kann. Die Mitarbeiter wie auch die Gäste waren von der Aktion begeistert. Pro 10 eigens beigesteuerten Kronkorken winkte den Gästen sogar – in Verbindung mit einem Essen – ein Espresso auf Kosten des Hauses. Was für eine tolle Idee!

 

Auch Alex Ehlert, der die Kronkorken auf dem Gelände seiner Schlosserei in Bad Breisig entgegennahm und Meik Würtz vom Karnevalsklübchen Kraus n.e.V. und somit Mit-Initiatoren der Förderkreis-Kronkorken-Aktionen und vor allem des jährlichen Kronkorkenfests von Bad Breisig freuten sich über dieses Engagement.

 

Und es wird weitergesammelt! Wir bedanken uns von ganzem Herzen für so viel Einsatzbereitschaft und Unterstützung!

 

P.S. Das nächste Kronkorkenfest steht vor der Tür. Seien Sie am 24. August dabei, wenn wir erfahren, ob die im letzten Jahr gesammelten 5222 kg noch einmal übertroffen werden konnten!


Pixi-Adventskalender gibt Startschuss zur diesjährigen "Spenden-statt-Geschenke"-Aktion

In der heißesten Zeit des Jahres, aber dennoch sehr herzlich willkommen, erreichte uns heute ein Pixi-Adventskalender für die kinderonkologische Station.

 

Wir danken dem anonymen Spender und nehmen dieses schöne Geschenk zum Anlass den Startschuss zu unserer diesjährigen „Spenden statt Geschenke“-Aktion zu setzen. In Kürze erfahren Sie an dieser Stelle mehr über Ihre Möglichkeiten an Weihnachten zu schenken und gleichzeitig Gutes zu tun.

 

Denn: In 6 Monaten ist Weihnachten! Es ist nie zu früh mit den Vorbereitungen zu beginnen…🙂


Unterstützung durch Sachspenden über die Amazon Wishlist

Immer wieder erreichen uns Artikel unseres Amazon Wunschzettels.

 

So können wir den kleinen Patienten auf der kinderonkologischen Station immer wieder Wünsche erfüllen, Geburtstags-, Kommunions- oder Konfirmationsgeschenke machen, ihnen Beschäftigung bieten oder mit ihnen basteln.

 

Dafür geht heute ein herzlicher Dank an Müller Computer in Bad Neuenahr-Ahrweiler!

 

Den Link zu unserer Wunschliste finden Sie hier.


Grundsteinlegung für das Projekt "Kanzlerplatz" zugunsten des Förderkreis Bonn e.V.

Zahlreiche geladene Gäste folgten am 14. Juni der Einladung des Investors Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG zur Grundsteinlegung des neuen Standorts "Kanzlerplatz".

 

Neben den offiziellen Feierlichkeiten hatten die Besucher die Möglichkeit, gegen eine Spende mit einer Gondel am Kran hinauf gezogen zu werden. Der Erlös der Aktion geht jeweils hälftig zugunsten des Förderkreis Bonn e.V. und einer anderen gemeinnützigen Organisation.

 

Diese tolle Idee entstand im Nachgang zum Bagger Kids Day, an dem die Kinder unseres Osterferien-Workshops die Baustelle besucht haben. Das Banner, das die Kinder während des Workshops gestaltet haben, hängt nun auch präsent am Baustellenzaun.

 

Wir danken von ❤️ für dieses erlebnisreiche und innovative Engagement!


Gamer erfüllen Wünsche über die Child's Play Charity

Heute erreichte uns wieder ein Artikel unserer Wunschliste bei der Organisation Child’s Play Charity (https://childsplaycharity.org).

 

Die US-amerikanische Organisation wurde 2003 gegründet, um das Leben von Kindern in Krankenhäusern oder anderen Betreuungseinrichtungen zu verbessern. Dabei setzt sie auf die Großzügigkeit und Hilfsbereitschaft der internationalen Gaming Community. In den letzten 16 Jahren kam so bereits über 44,5 Mio. US Dollar zusammen und viele Kindern durften sich über Spielzeug von den Wunschlisten freuen.

 

Heute senden wir einen großen Dank an Johannes Musikant für XOOMY!


Karnevalistische Spende der KG Landsknechte Wesseling

Nach einem turbulenten Jahr mit Karnevalsauftritten, Vereinssitzungen, aber auch einem Sommerfest mit einer großen Tombola, übergab uns eine Delegation der KG Landsknechte Wesseling nicht nur eine Vereinsspende in Höhe von insgesamt 535,36 Euro, sondern auch Prinz Sebastian I. spendete noch einmal symbolträchtige 111,11 Euro! Damit die Landsknechte den Förderkreis auch in der kommenden Session unterstützen können, hat die kleine Abordnung gleich neue Sammeldosen mitgenommen.

 

Wir danken von ❤️ für diesen großen Einsatz für krebskranke Kinder und Jugendliche!


Besucher am "Tag der offenen Gartenpforte" spenden für den Förderkreis

Am „Tag der offenen Gartenpforte“ am 18. und 19. Mai bei Sebastian Klose und Karl Heicks in Asbach kamen wunderbare 403 Euro zusammen, die uns Sebastian Klose nun überreicht hat.

 

Und bereits am 15./16. Juni veranstalten die beiden die Juni- Gartenpforte. Ihre Werkstatt wird wieder geöffnet sein (Samstag und Sonntag, jeweils von 11-18Uhr) und natürlich gibt es auch für eine Spende wieder einen Kaffee und ein Stück Kuchen.

Der Erlös geht erneut zugunsten des Förderkreis Bonn e.V. Insgesamt haben Sebastian Klose und Karl Heicks in den vergangenen Jahren so bereits weit über 5000 Euro gespendet.

 

Der Förderkreis sagt hierzu von ganzem ❤️ DANKE!


Einladung ins Phantasialand

Wie schon in den vergangenen Jahren waren unsere Patienten zusammen mit ihren Familien auch am 10. Mai 2019 wieder in das Phantasialand eingeladen. Ganze 53 Freikarten standen uns in diesem Jahr zur Verfügung!

 

So durften viele Kinder, ihre Eltern und Geschwister einen wunderbaren Tag fernab der Klinik und dem anstrengenden Therapiealltag erleben. 

 

Wir danken der Phantasialand Schmidt-Löffelhardt GmbH & Co. KG von ❤️ für dieses wunderschöne Erlebnis!


Wenn Bagger fliegen könnten...

Vom 23. – 26. April 2019 besuchten 8 Kinder unseren Osterferien-Workshop unter dem Motto „Wenn Bagger fliegen könnten…“. Zunächst wurden im Atelier Villa Wiese Vögel gezeichnet, plastisch gestaltet und auf der kleinen Indoor-Baustelle mit Ziegeln und Sand gearbeitet.

 

Highlight der Woche war der Besuch der Baustelle am Bundeskanzlerplatz. Vom Helm bis zu den Gummistiefeln voll ausgestattet durften die Kinder – unter fachmännischer Aufsicht – den Bagger bedienen und wurden in einer Gondel den großen Kran hinaufgezogen. Sogar für das leibliche Wohl war gesorgt. Zum Schluss haben die Kinder einen riesigen Bauplan bemalt, der in Kürze auch den Bauzaun der Baustelle zieren wird.

 

 

Wir danken den Kindern für Ihre große Begeisterung, den beiden Künstlerinnen des Ateliers Villa Wiese und den Mitarbeitern der Baustelle am Bundeskanzlerplatz für wunderbaren Tage.  


KTM ORANGE DAY zugunsten krebskranker Kinder

Der KTM ORANGE DAY 2019 bei Motorradsport Schmitt in Binningen war ein voller Erfolg.

 

Schon am frühen Morgen öffnete das Motorradgeschäft mit Werkstatt bei strahlendem Sonnenschein und begrüßte viele Motorradfahrer und begeisterte Biker-Fans aus Nah und Fern.

 

Die alljährlich an diesem Tag stattfindende Spendenaktion fand dieses Mal zugunsten des Förderkreis Bonn e.V. statt.

 

 

Wir dürfen uns so über den Reinerlös aus Tombola, Speisen und Getränken von sage und schreibe 1.500,00 € freuen und sagen von Herzen DANKE an die Organisatoren und ihre Kunden, die das möglich gemacht haben!


Kinderkrempelbasar in St. Katharinen

Am 23.03.2019 fand in St. Katharinen wieder der Kinderkrempelbasar statt. Wie bei jedem Basar durfte sich der Förderkreis auch dieses Mal wieder über 15 % des Erlöses freuen. Wunderbare 2.150,28 Euro sind so zusammengekommen; und insgesamt seit 1995 unglaubliche 120.943,95€!

 

Von ❤️ danke für die große und langjährige Unterstützung an alle Beteiligten und insbesondere an die Organisatorinnen Conny Ewenz und Birte Käsehagen!


Spenden statt Geschenke zum 50. Geburstag

Ganz im Sinne von "Spenden statt Geschenke" feierte Georg Pepping seinen 50. Geburtstag und bat Freunde und Familie um Spenden zugunsten des Förderkreis Bonn e.V..

So kam die unglaubliche Spendensumme von 3.795 Euro zusammen!

Wir sagen dem Jubilar und den vielen großzügigen Spendern von ganzem ❤️ Dankeschön!

Auf dem Foto: 
Georg Pepping mit seiner Gattin Kerstin Aaslepp-Pepping und seinem Sohn


"Rhingprinzessinne" spenden für das Elternhaus

Die diesjährigen „Rhingprinzessinne“ spenden nicht nur Bares, sondern auch einen Kuschelhasen für das Elternhaus.

 

Zum Auftakt der diesjährigen Karnevals-Session hatten die beiden „Rhingprinzessinnen“ Monika und (Tochter) Melina Hemmersbach aus Hersel groß eingeladen und ihre Gäste gebeten, anstelle von Geschenken eine Spende an den Förderkreis mitzubringen. Die Sammlung von üppigen 820 Euro haben sie uns jetzt überreicht und auch gleich einen kuscheligen Hasen für die Spielecke im Elternhaus des Förderkreises mitgebracht. Von ❤️ vielen Dank!

 

PS für diejenigen, die sich mit dem lokalen Dialekt nicht so gut auskennen: Rhing ist ganz einfach Rhein!


In Erinnerung an Hermann Messinger

 

 

 Mitinitiator Hermann Messinger (Mitte) verstarb zu unserem großen Bedauern kurz nach der diesjährigen Benefiz-Gala "Dat Bönnsche Hätz". Wir danken Hermann von ganzem Herzen für sein langjähriges Engagement und werden sein Andenken für immer in Ehren halten.  


„Dat Bönnsche Hätz“ schlägt für krebskranke Kinder

Bereits zum 7. Mal fand am 13. Januar 2019 die Benefiz-Gala „Dat Bönnsche Hätz“ statt. Wie jedes Jahr führten auch dieses Mal wieder die Initiatoren Reiner Fritz und Karlheinz Bastian durch das Programm. Unterstützt wurden sie von Kim Messinger, 66. LiKüRa der rechtsrheinischen Narrenrepublik und Tochter des Mitinitiators Hermann Messinger, der krankheitsbedingt leider nicht bei der diesjährigen Sitzung dabei sein konnte. 

 

Fast 800 Gäste waren in bester karnevalistischer Stimmung und feierten gemeinsam für den guten Zweck. Das Programm war wieder einmal hochkarätig besetzt mit Künstlern und Tanzgruppen aus dem Köln/Bonner Raum. So begeisterten u.a. die Bonner Ehrengarde, der Tüppes vum Land, Ne Weltenbummler und die Stattgarde Colonia Ahoj das Publikum.

 

Fantastische 15.000 Euro kamen an diesem Tag für den Förderkreis zusammen und die Gesamtspendensumme wurde damit auf 79.773 Euro erhöht!

 

Wir danken Reiner Fritz, Karlheinz Bastian und Kim Messinger, den Künstlern, die für „Das Bönnsche Hätz“ auf ihre Gage verzichten und natürlich den zahlreichen Gästen für ihr unbezahlbares Engagement. Wir freuen uns schon heute auf die 8. Sitzung des Bönnschen Hätz am 12. Januar 2020. Sichern Sie sich bereits jetzt Ihre Tickets!

 

 

Also: „Dreimol Bönnsches Hätz Alaaf!


Golffreunde Tee 1 feiern zugunsten krebskranker Kinder

 

Der einfachen Formel folgend, „Gemeinsam mit Gönnern und Freunden feiern und Kindern helfen“ veranstalteten die Golffreunde TEE1 am 22. Dezember 2018 ihr erstes „Charity White Xmas“. Ca. 200 handverlesene Gäste folgten dem Ruf etwas Gutes zu tun. Die Spenden flossen und wurden ergänzt durch eine Tombola mit tollen Preisen. Den Höhepunkt setzte die Versteigerung von je einem Hauskonzert der Bands „Los Manolos“ und der „Kolibris“.

 

Die Golffreunde TEE1, ein Freundeskreis von Golfern aus dem Köln/Bonner Raum, waren selbst überrascht vom Erfolg dieser einst verrückten Idee. Und eines steht zum jetzigen Zeitpunkt bereits fest: Im Dezember 2020 wird es eine Neuauflage der Charity White Xmas Party geben. Der Termin wird in Kürze bekanntgegeben.

  

Der Förderkreis bedankt sich von Herzen für großartige 4.560 Euro!


Angrillen in Bad Breisig

Am Samstag, den 16. März hatten die drei Grillfreunde Christian Deres, Ottmar Nachtsheim und Wolfgang Herter zu einer Grillparty im ‚Altes Zollhaus‘ in Bad Breisig eingeladen.

 

Glücklicherweise konnten die Grillgeräte mittags bei trockenem und windstillem Wetter aufgebaut und verschiedene herzhafte und süße Speisen zubereitet werden. 
Flammkuchen vom Grill sowie Schichtfleisch mit Kartoffelgratin und Streuselkuchen aus dem Dutchoven standen auf der Speisekarte und nachmittags wurden Spaziergängern am Rheinufer frische Waffeln für einen guten Zweck angeboten.

Das Angrillen war verbunden mit einem Spendenaufruf zu unseren Gunsten. Die drei Grillfreunde bedanken sich ganz herzlich bei allen Spendern und Freunden, die bei der Vorbereitung geholfen haben und der Förderkreis freut sich über wunderbare 750 Euro! 


Große Spendenbereitschaft bei STEP-G

 

Im Rahmen des STEP-G Familienfestes in Bonn wurde bei einer durch Spenden finanzierten Tombola Geld zugunsten des Förderkreis gesammelt. Die so zusammen gekommene Summe wurde im Anschluss noch einmal durch viele STEP-G Mitarbeiter aufgestockt.

 

Der Förderkreis bedankt sich für tolle 3.010 Euro!


eberz feine augenoptik tut mit Brillen Gutes

Mit der Charity-Aktion "Hinschauen statt wegsehen" feierte eberz feine augenoptik den Jahrestag der gelungenen Übergabe an das Familienunternehmen MATT optik aus Regensburg. Für jede verkaufte Brille in den Geschäften in Bonn und Bad Godesberg legten die Augenoptiker 20 Euro zur Seite. Jetzt überreichten uns Birgit und Michael Matt gemeinsam mit den Filialleitern Niclas Hoffmann und Nafez Jubrini einen Scheck in Höhe von 15.000 Euro!

 

Wir sagen von ganzem ❤️ DANKE für diese unglaubliche Spende!


Kinderkaufladen fürs Elternhaus

Eine kleine Delegation der Prinzengarde 1935 Frechen e.V. besuchte uns überraschend, um dem Förderkreis Bonn e.V. einen Kinderkaufladen zu überreichen, der nun einen besonderen Platz in der Spielecke des Elternhauses finden wird.

 

 

Von Herzen Danke für dieses schöne Geschenk!  


Weihnachtsgeschenke aus Kall

Die Möbelhaus Brucker GmbH & Co. KG bedachte den Förderkreis Bonn e.V. zu Weihnachten mit großzügigen Geschenken. So konnten sich nicht nur die Kinder über ein neues Sprungtuch, eine Kasse für den Kaufmannsladen, Frösche, Bälle u.v.m. freuen, sondern auch wir uns über eine wunderbare Geldspende von 679,24 Euro! Von ❤️ Danke!


Alle Jahre wieder- und dieses Jahr bereits zum 10. Mal - für den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V.!

Vor 25 Jahren übernahmen Ecki Lorse und Guido Göser den Bischofsstab von Matthias Simonis und den Jute-Sack von Josef Lorse.  Am Vorabend des 6. Dezember ziehen sie zunächst durch Glaadt, später dann auch durch Dahlem und erfreuen die Kinder.

 

Vor 10 Jahren entschlossen sich die beiden Ihre Gagen alljährlich an den Förderkreis zu spenden. Hierbei kamen bis heute unglaubliche 4.700 € zusammen.

 

Seit nunmehr 4 Jahren ist Lothar Ströder mit Rauschebart und heiligem Buch an der Seite des Knecht Ruprecht unterwegs. Gemeinsam mit Guido Göser sammelte er auch 2018 wieder für den guten Zweck.

 

In diesem Jahr freut sich der Förderkreis über 520 Euro!

 

Von Herzen Danke!


Internationaler Kinderkrebstag

Geschafft! - Eine betroffene Familie schenkt mit einer Glocke Hoffnung und Zuversicht

„Endlich!“, hört man den kleinen Tom im Dezember 2016 mit leuchtenden Augen sagen. 

Seine Eltern, Geschwister und viele Schwestern und Ärzte der onkologischen Station der Bonner Universitäts-Kinderklinik haben sich um den damals 5 jährigen Jungen im Eingangsbereich der Station versammelt, um den großen Moment von Tom nicht zu verpassen. Denn heute darf Tom endlich die schöne glänzende Glocke läuten, die noch keiner vor ihm geläutet hat. Alle applaudieren und jubeln als ein kräftiger Klang aus der Glocke dringt. Dieser Glockenschlag besiegelt das langersehnte Ende seiner stationären Behandlung. Geschafft! 

 

Vorangegangen war eine lange Therapie voller Bangen und Hoffen. Im Alter von knapp 4 Jahren wurde bei Tom ein bösartiger Knochentumor, ein sogenanntes Ewing-Sarkom, im linken Oberarm diagnostiziert. Für Toms Familie aus Rheinbach ein großer Schock und der Beginn eines langen kräftezehrenden Jahres mit zahlreichen Untersuchungen, schweren Chemotherapien und einer großen Operation am Arm.

 

Die Familie hat das Jahr von Toms Behandlung mit vielen Schwierigkeiten, Höhen und Tiefen gemeistert. Aus Dankbarkeit für die gute Betreuung im Klinikum hatten sie der Station die Glocke gestiftet. „Ohne die große Unterstützung des Teams hier auf der Station und des persönlichen Engagements der Mitarbeiter des Förderkreis' hätten wir den schwierigen und eintönigen Klinikaufenthalt nicht so geschafft“, erinnert sich Mutter Daniela. „Wie oft konnte man sich bei selbstgebackenen Kuchen am Nachmittag oder beim besonderen Frühstück am Mittwoch einfach mal mit anderen Eltern unterhalten und austauschen? Man ist für jede nette Abwechslung dankbar und da leistet speziell der Förderkreis mit seiner Unterstützung wirklich Großartiges.“

 

Die Idee mit der Glocke kam Vater Markus schon während Toms Therapie durch ein Video aus einer amerikanischen Kinderklinik. Schnell fand Mutter Daniela einen Glockenbauer, der diese schöne Glocke nach den Vorstellungen der Familie goss und mit dem Wort „GESCHAFFT“ noch eine ganz besondere Prägung gab.

 

„Immer wenn der Klang der Glocke ertönt und gleichzeitig ein großer Applaus und Jubel zu hören ist, weiß jeder, egal ob Schwestern, Ärzte, Eltern oder Kinder in den Zimmern „da hat es wieder einer geschafft, und das motiviert die Kinder, die noch in Therapie sind, ungemein,“ so Brigitte Gräfin von Schweinitz, Psychoonkologin des Förderkreis Bonn e.V. „Es ist auch für uns ein intensiver Moment des Innehaltens. Das Ritual des Glockenläutens bietet allen, die das Kind über lange Zeit begleitet haben, Raum für Erinnerung, Freude und Hoffnung.“ 

In diesem Jahr steht nun der Umzug der Universitäts-Kinderklinik in das hochmoderne Eltern-Kind-Zentrum (ELKI) auf den Venusberg an. Und selbstverständlich wird auch die Glocke von Toms Familie mit umziehen und einen Ehrenplatz auf der neuen Station erhalten. Mit ihrem Geläut wird sie auch dort wieder viele Kinder stolz und glücklich machen.


Erlös des Adventsbasar 2018 - Ehrenamtliche der ev. Kirchengemeinde Stieldorf-Heisterbacherrot spenden insgesamt: 4.164,77 €

Der ökumenische Adventsbasar der evangelischen Kirchengemeinde Stieldorf-Heisterbacherrott und der Pfarreiengemeinschaft Am Oelberg fand am 17. und 18.11.2018 in der Emmauskirche statt. Im Vorfeld hatten die Aktiven des Creativkreises fleißig und mit großer Begeisterung Handarbeiten und Schönes zur Dekoration erstellt. Zahlreiche Gemeindemitglieder hatten Kuchen gespendet oder aber auch Beiträge für den Bücherflohmarkt und die Tombola gestiftet. An beiden Tagen war das Gemeindezentrum in Heisterbacherrott von einem ständigen Besucherstrom erfüllt, der von zahlreichen Helfern an den Ständen bedient und auch mit Köstlichkeiten bewirtet wurde. Am Ende der beiden Tage konnte das stolze Ergebnis von rund 12.000 € verzeichnet werden, der Erlös wurde komplett zwischen drei Institutionen aufgeteilt, unter anderem bekam  der Förderkreis Bonn als Unterstützung für den Bau eines Familienhauses für die Angehörigen krebskranker Kinder einen Beitrag von über 4.000 Euro. Gemeindeleitung und auch Aktive freuten sich sehr, dass auch in diesem Jahr der Basar wieder eine so große Summe zur Unterstützung toller Projekte erbracht hat.

Trikot-Versteigerung für den guten Zweck

Wie bereits berichtet versteigerte Markus Janke, Versicherungsmakler aus Wachtberg, bei Facebook ein signiertes Trikot des 1.FC-Köln zugunsten des Förderkreis Bonn e.V. Die so zusammen gekommenen 500 Euro rundete Herr Janke persönlich auf 600 Euro auf. Diese tolle Spendensumme überreichte er uns nun im Elternhaus in der Joachimstraße. Bei dieser Gelegenheit ließ er sich auch von Jan Hennemann über den Bau des Familienhauses auf dem Venusberg informieren.

Wir sagen von ❤️ DANKE für so viel Interesse und Engagement!

"Generation Z" Projektgruppe spendet Geld aus Kinderrechtepreis

Dr. Gerlind Bode nimmt die Spende von Lara Mirchandani und den Jugendlichen entgegen.  Foto: Helmut Müller
Dr. Gerlind Bode nimmt die Spende von Lara Mirchandani und den Jugendlichen entgegen. Foto: Helmut Müller

Seit 2015 treffen sich die Jugendlichen der Projektgruppe „Generation Z- kann doch was“ regelmäßig, um ohne Unterstützung von Erwachsenen eigene Projekte zu realisieren und dabei Spaß zu haben. Grundlage sind Märchen oder Geschichten, die auf gesellschaftliche Probleme hinweisen, wie beispielsweise auf die Missachtung von Kinderrechten.

Bereits 2017 wurde das Engagement der mittlerweile 23-köpfigen Theatergruppe zwischen Elf und Neunzehn, mit der Auszeichnung der „Goldenen Göre“ durch das Deutsche Kinderhilfswerk ausgezeichnet.

Durch die Auszeichnung des WDR-Kinderrechtepreis 2018 erfuhr das Engagement der Beueler Schülerinnen und Schüler im September 2018 eine weitere Anerkennung. Der mit 2.500 Euro dotierte erste Preis wurde dem Musicalprojekt der „Generation Z – kann doch was!“ zugesprochen.

Lara Mirchandani, Gründerin des Bonner Musicalprojekts: „Von Anfang an haben wir uns dazu entschieden, so wie es bei uns üblich ist, das Preisgeld zu spenden. Wir wissen, dass der Förderkreis am Venusberg ein Familienhaus für die neue Kinderklinik baut und dazu dringend Geld benötigt. Unter anderem wird es dort Angebote für Geschwisterkinder geben und sogar eine kleine Bühne im Foyer. Vielleicht können wir später auch dort mal spielen.“

Dr. Gerlind Bode, stv. Vorsitzende des „Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.v.“, bei der Spendenübergabe: „Wir freuen uns riesig, dass die Gruppe schon bei den Aufführungen ihres ersten Stückes einen Großteil der Einnahmen an den Förderkreis gespendet hatte. Umso mehr auch natürlich über die Auszeichnung mit dem WDR-Kinderrechtpreis 2018, insbesondere, weil sie sich ohne Zögern dazu entschlossen hatten, auch den Preis in Höhe von 2.500 Euro dem Förderkreis zu spenden“. Fleißig wird noch bis zum Juni am neuen Projekt „Flaunt Up to Date“ geprobt, das diesmal neben Lara Mirchandani auch von Sonja Schwieder und Bilal Oueld – Aissa geleitet wird. Hierbei wird auf die Handynutzung eingegangen und dargestellt, wie Influencer die Gesellschaft beeinflussen. Geplant sind die ersten Aufführungen noch vor den Sommerferien.

Der Förderkreis mit Sitz in der Bonner Südstadt hilft Familien mit einem krebskranken Kind auf verschiedenste Art und Weise. Zum einen durch Finanzierung einiger Stellen im psychosozialen Bereich auf der Station und zum anderen durch das Elternhaus, in dem Familien, die von weit her anreisen müssen, in der Zeit der stationären Aufnahme ihrer Kinder wohnen können. Den Kindern und Jugendlichen werden viele Freizeitaktivitäten durch unser Personal und unsere Finanzierung angeboten, damit sie stets in der Nähe ihrer Kinder sein können.

--------------------

Artikel erschienen am 7.2.2109 in der Rundschau (https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/region/bonn/generation-z-projektgruppe-spendet-geld-aus-kinderrechtepreis-31985610)

von Herrn Helmut Müller

Mitsammeln, Mithelfen

Mitarbeiter der Brohler Mineral- und Heilbrunnen GmbH sammeln Kronkorken

Damit das Kronkorkenfest 2019 in Bad Breisig wieder ein voller Erfolg wird, beteiligt sich in diesem Jahr auch die Brohler Mineral- und Heilbrunnen GmbH an der Aktion. In extra aufgestellten und mit dem Förderkreis-Logo versehenen Behältern haben die Mitarbeiter die Möglichkeit, gesammelte Kronkorken für den guten Zweck einzuwerfen. Im vergangenen Jahr kamen durch das Kronkorkenfest stolze 2.222 Euro zusammen! Dank der Unterstützung aus Brohl-Lützing kann diese tolle Summe in 2019 vielleicht sogar noch erhöht werden.

Der Förderkreis bedankt sich von Herzen für dieses Engagement.  

Anstelle von Kunden- und Lieferantenpräsente zu Weihnachten

Herr Peter Michels, Geschäftsführer der Firma LiMax GmbH – Sonnenschutztechnik unterstützt den Förderkreis seit einigen Jahren mit einer Spende und überwies, anstelle von Kunden- und Lieferantenpräsente zu Weihnachten, eine großzügige Spende für die Patienten auf der Kinderkrebsstation Bonn. Herzlichen Dank für diese wertvolle Unterstützung!

Erneute und großzügige Unterstützung der Firma GAH-Alberts

Eine gute Nachricht zu Beginn des Jahres: Der Förderkreis kann sich wieder über eine großzügige Unterstützung des langjährigen Spenders GAH-Alberts freuen. Das Sauerländer Unternehmen spendet sowohl selbst und ruft außerdem in der Weihnachtszeit seine Lieferanten und Geschäftspartner dazu auf, an unseren Verein zu spenden statt für Präsente Geld auszugeben. Das gute Ergebnis: Bei der aktuellen Aktion sind so insgesamt 5.250 Euro zusammen gekommen.

Wir bedanken uns vom ganzem Herzen bei Dietrich und Alexander Alberts und allen an der Aktion Beteiligten für dieses tolle Ergebnis.

Großzügige Spende von Malermeister Bruno Reinert.

Malermeister Bruno Reinert aus Bonn überbrachte uns auch in diesem Jahr wieder eine großzügige Weihnachtsspende in Höhe von 1.100 Euro! Der Förderkreis sagt von Herzen Danke!

„Alle Jahre wieder“

„Alle Jahre wieder“ 

ist die Devise von Herrn Peter-Josef Rübhausen und zieht seit vielen in der Vorweihnachtszeit als Nikolaus durch die Lande. In diesem Jahr konnte sich der Förderkreis über 1.153 Euro freuen, die er für die Patienten auf der Kinderkrebsstation gesammelt und gespendet hat. Herzlichen Dank, lieber Nikolaus!

Genießen und Spenden? Kleinigkeit!

Bild v.l.: Nadine Adams, Stephanie Schneider, Nicole Klein, Jörg Klein, Roswitha Schmidt, Marion Knopp
Bild v.l.: Nadine Adams, Stephanie Schneider, Nicole Klein, Jörg Klein, Roswitha Schmidt, Marion Knopp

In der Adventszeit startete EDEKA Klein die Spendenaktion, für den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V., „Genießen und Spenden? Kleinigkeit!“.

Nicole Klein und Jürgen Fritzsch organisierten einen kleinen Advents-Markt vor den Türen von EDEKA Klein, mit großem Erfolg! Sie trotzten der klirrenden Kälte und verkauften Glühwein, Kinderpunsch, frisch gegrillte Würstchen und Steaks.

Die Bäckerei Lohner bot frische Waffeln und Kuchen an.

Unterstützt wurden sie dabei von Fleischhof Rasting, Schlachthaus Siebengebirge, G+M Fleischwaren, Bäckerei Lohner´s und Bad Hönninger Fruchtsäfte.

Der gesamte Erlös der Aktion wurde von Jörg Klein auf 1250,00 € aufgestockt.

Dieser Betrag wurde am 11.01.2019 an Frau Marion Knopp vom Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. überreicht.

Zusätzlich wurden von der Bäckerei Lohner 325,95 Euro überwiesen.

Vielen Dank für diese tolle Aktion!

Großzügige Spende statt Kunden- und Lieferantenpräsente zu Weihnachten

Die Firma Swistec GmbH aus Bornheim unterstützte auch im Dezember 2018 den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e. V. mit einer großzügigen Spende.

Der Förderkreis bedankt sich ganz herzlich für diesen wertvollen Beitrag!

Die St. Hubertus Apotheke dreht das Förderkreis Glücksrad

Susanne Peters-Ganz und Michael Peters von der St. Hubertus-Apotheke in Bornheim unterstützen bereits seit einiger Zeit die Arbeit des Förderkreises. Zur Eröffnung ihrer zweiten Apotheke in Remagen in der Adventszeit hatten die Inhaber und Mitarbeiter nun eine ganz besondere Idee. An einem Stand vor der Apotheke durften Kunden und Passanten ein selbst erstelltes „Förderkreis-Glücksrad“ drehen. Jeder Dreh auf ein Feld mit einem Förderkreis-Aufkleber brachte einen kleinen Preis. Die Aktion wurde so gut angenommen, dass wir Herrn Peters und all seinen MitarbeiterInnen heute für wunderbare 1300 Euro danken können! 

20 Jahre Reibekuchen in Kalkar!

Bereits seit 20 Jahren backen Adelheid und Jürgen Schwirner Reibekuchen zugunsten des Förderkreises. Und auch im letzten Jahr führten sie diese Tradition fort: Am 14. Dezember gab es neben den leckeren Reibekuchen und Getränken auch wieder ein wunderbares Weihnachtskonzert des Musikvereins Antweiler.

Der Förderkreis bedankt sich von Herzen für 3.123 Euro in 2018 und unglaubliche 31.273,22 Euro seit 1998!

Wunschbaum in der Galeria Kaufhof Euskirchen

Foto: Euskirchener Wochenspiegel (v.l. Kundin, Dr. Gerlind Bode, Hans-Peter Neußer)
Foto: Euskirchener Wochenspiegel (v.l. Kundin, Dr. Gerlind Bode, Hans-Peter Neußer)

Wunschzettel, die die erkrankten Kinder ausfüllten durften, wurden in der Adventszeit von Kunden der Galeria Kaufhof Euskirchen erfüllt. Eine ganze Wagenladung an Geschenken holten unsere Gründungsmitglieder Dr. Gerlind und Professor Dr. Udo Bode im Dezember in Euskirchen ab. 

„Es ist mir eine Freude, dabei zu helfen, dass Wünsche in Erfüllung gehen – und so wünschen wir allen Kindern, dass sie nicht nur ein schönes Weihnachtsfest feiern können, sondern auch wieder gesund werden!“, so Galeria-Geschäftsleiter Hans-Peter Neußer. 

Der Förderkreis bedankt sich von Herzen – auch und insbesondere im Namen der Kinder!

11. Müggenhausener Weihnachtsmarkt

In weihnachtlicher Atmosphäre haben wir zum 11. Mal Freunde, Kollegen und Nachbarn eingeladen, die Adventszeit bei uns im Innenhof zu beginnen. Bei Glühwein, Bratwurst, Stollen und Plätzchen wurde am Feuerkorb gesungen und kräftig das Spendenschwein gefüllt. Alle Jahre wieder kommen unsere Gäste gerne, um den Advent stimmungsvoll zu beginnen und spenden gerne für eine gute Sache. Meinem Mann und mir ist es sehr wichtig, Institutionen für Kinder zu unterstützen. So konnten wir in den letzten 11 Jahren schon einige tausend Euro für verschiedene Einrichtungen spenden und in diesem Jahr stolze 874,80 Euro für den Förderkreis! Für uns ein schöner Jahresabschluss: Freunde treffen und unsere "kleine" Spenden durch Unterstützung zu vervielfachen. Dafür lohnt sich jeder Aufwand! 

Pfand macht Sinn.

Seit einiger Zeit nimmt der Hausmeister der Universitäts-Bibliothek, Herr Rochner, Pfand auf Pappbecher und hat auf diese Art und Weise 229,84€ sammeln können, die er jüngst dem Förderkreis überreichte. Wir bedanken uns für stolze 229,84€.

Ein großes DANKE für 10 Jahre Unterstützung

Auch in diesem Jahr zur Weihnachtszeit  hat das  Handels- und Dienstleistungsunternehmen der Fliesen- und Baustoffbranche Schmidt Rudersdorf dem Förderkreis Bonn e.V. wieder eine großzügige Spende überreicht. Vertriebscenterleiter Siegfried Egler überreichte uns nicht nur die stolze Summe von 1000 € sondern auch eine Fliese im passenden Scheckdesign. Seit nunmehr 10 Jahren setzt sich die Firma Schmid Rudersdorf gemeinsam mit uns für krebskranke Kinder und Jugendliche ein. Die erste Spende wurde von einem Auszubildenden initiiert, der nun schon viele Jahre Mitarbeiter des Unternehmen ist. Für dieses großartige Engagement sagen wir herzlichen Dank!   

13. „Stefans Basar“ in Bad Münstereifel-Mahlberg

Engagement für krebskranke Kinder und Jugendliche 

 

Am Freitag, dem 23. November, fand in diesem Jahr wieder Stefans Basar in Mahlberg statt. In diesem Jahr jedoch ausnahmsweise in der Turnhalle neben dem  Dorfgemeinschaftshaus Mahlberg. Denn derzeit erfolgt der Umbau des Dorfgemeinschaftshauses Mahlberg zu einer interkulturellen Begegnungsstätte. Die Arbeiten kommen gut voran und liegen im Plan, aber bis zum Basar war das Haus noch nicht fertig. Dies war jedoch kein Grund zur Sorge, denn das Angebot war genauso vielfältig wie in den Vorjahren: Über 200 Tür- und Adventskränze konnten Stefan und sein Team verkaufen.  

Aber auch die vielen anderen selbst-gebastelten herbst- und weihnachtlichen Dekorationsartikel sorgten in der Turnhalle für eine gemütliche Atmosphäre. „Ich bin überrascht, wie einladend das Team von Stefans Basar die Turnhalle dekoriert und eingerichtet hat und freue mich, dass der Basar wieder so gut besucht ist“, stellte Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian bei ihrem Besuch in Mahlberg fest.

Den Erlös von über 6.350 Euro spendet das Team wie in den Jahren zuvor an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche aus Bonn, der damit Kinder aus der Region unterstützt, die sich in der Bonner Kinderkrebsklinik in Behandlung befinden. 

Neben Bürgermeisterin Sabine Preiser-Marian (3. v. l.) konnte Stefans Mutter Michaela (2. v. l.) auch Dr. Gerlind Bode vom Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e. V. (4. v. l.) begrüßen. Ein besonderer Dank gilt auch der Volksbank Euskirchen sowie dem Mahlberger Unternehmer Dr. Lech Bajka (1. v. l.), die den Basar auch in diesem Jahr wieder mit einer größeren Geldspende unterstützten.

 

Text zur honorarfreien Verwendung, Quelle: K. Reidenbach;

Fotos zur honorarfreien Verwendung, Quelle: S. Schümmer

38. Kessenicher Herbstmarkt

Der traditionelle Kessenicher Herbstmarkt fand in diesem Jahr zum 38. Mal statt. 

Die Kessenicher Handwerker

-Elektro Daniels

- Fliesen Herschel

- Parkett Mielke

-Elektro Wagenrad

- Fliesen Hennes

haben in einer lebendigen Werkstatt berufsspezifisch zeigen können, welche schönen und interessante Dinge entstehen können. 

Es gab nicht nur die einzelnen Gewerke zu bestaunen, die Handwerkergruppe hat eine Tombola ins Leben gerufen, um den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e. V. zu unterstützen.

Es gab viele großzügige Geschenke, die von Bonner Geschäftsleuten, die meisten aus dem Ortsteil Kessenich, gespendet wurden.

 

Die Kessenicher Handwerker haben den Hauptgewinn gesponsert. 

Leider konnte durch den Starkregen die geplante Verlosung auf der Bühne nicht stattfinden, da die Bühnentechnik den Wassermassen nicht standhalten konnte. 

Die Gewinner wurden natürlich trotzdem ausgelost. 

Der Hauptgewinn, ein hochwertiges E-Bike wurde an die freudestrahlende Gewinnerin durch die Handwerker bereits übergeben. 

Heute überreichten wir den Spendenscheck in Höhe von 1.012,00 € an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e. V., den Frau Dr. Gerlind Bode stellvertretend für den Verein dankbar entgegengenommen hat. 

 

Auch im nächsten Jahr werden die Kessenicher Handwerker wieder ein Projekt für den Herbstmarkt in Angriff nehmen. 

Die Regionale Deutsche Bank-Stiftung West spendet € 2.500,00 EUR

Die Regionale Deutsche Bank-Stiftung West spendet € 2.500,00 EUR an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V.

 

Seit gut 35 Jahren kümmert sich der „Förderkreis für krebskranke Kinder“ um Familien mit krebskranken Kindern, die in der Universitäts-Kinderklinik behandelt werden. „Wir helfen den Familien mit vielfältigen Angeboten, um ihnen die schwierige Situation durch die Erkrankung ihres Kindes zu erleichtern. Nicht nur auf der Kinderkrebsstation wird Vieles zur Erleichterung beigetragen, sondern auch im vereinseigenen Elternhaus in der Nähe der Uni-Kinderklinik können wir den Familien helfen.“ erklärt Dr. Gerlind Bode, Stellv. Vorsitzende seit Vereinsgründung.

Mit einer Spende von € 2.500,00 unterstützt nun die regionale Deutsche Bank Stiftung West die Arbeit des Vereins. Christina Lichtenthäler, Beraterin Private Banking der Deutschen Bank Bad Godesberg: „Das Schicksal der erkrankten Kinder hat mich tief bewegt – es ist unendlich wichtig, die Kinder und ihre Familien nicht allein zu lassen.“

Unter dem Motto „Hilfe für Kinder - eine bessere Zukunft“ wurde die Deutsche Bank Stiftung West im Jahr 2013 auf Initiative der Mitarbeiter gegründet. Sie unterstützt soziale Projekte zur Förderung insbesondere von bedürftigen Kindern und Jugendlichen. Im Mittelpunkt stehen dabei Initiativen, die selbst keinen oder nur in geringem Umfang Zugang zu öffentlichen Fördermitteln haben. 

 

Danke! an die Abschlussklassen der Emilie Heyermann Realschule

Am 2. Juli besuchten Anna Biermann und Celine Weiß als Abordnung der Abschlussklassen der Emilie Heyermann Realschule (Leitung Herr Schmude) die Kinderkrebsstation und waren tief beeindruckt, von dem, was die Stationsschwester Gertrud ihnen zeigte. Anschließend übergaben sie Renate Pfeifer im Elternhaus 225 Euro, die bei der Kollekte im Abschlussgottesdienst gesammelt worden waren. Anna Biermann hatte zuvor im Gottesdienst den Anwesenden erklärt, warum die 10a und 10b (Abschlussklassen) krebskranke Kinder unterstützen möchten und um Spenden gebeten. Wir freuen uns besonders, wenn junge Menschen an die jungen Menschen denken, denen es nicht gut geht und sagen ganz herzlichen Dank für dieses Engagement. Wir wünschen den Absolventinnen und Absolventen der Schule alles Gute für ihre Zukunft!

Oldtimer-Traktoren für den guten Zweck

Zum 10. Mal fand in Walberberg wieder ein Oldtimer-Traktorenfest statt. Dieses Mal bei herrlichem Wetter, was sicherlich dazu beitrug, dass noch mehr Gäste als zuvor gekommen waren, die sich zum einen an den historischen Gefährten erfreuen konnten und zum anderen auch alles für das leibliche Wohl vorfanden, welches von den fleißigen Helfern unter Regie von Frau Kannen und Frau Schneider  angeboten wurde. Ohne Pause waren sie den ganzen Tag auf den Beinen, so berichteten die beiden Damen, die uns das „Ergebnis“ in Höhe von 335,48 Euro aus diesem Fest überreichten. Sie dürfen sehr stolz auf das erreichte sein, denn wenn dieses Fest einmal mit ein paar wenigen alten Traktoren angefangen hat, so kamen diesmal mehr als 100 verschiedene Fahrzeuge zusammen, die es für die vielen Besuche zu bestaunen gab.

Waffeln und Kaffee für den guten Zweck

Anlässlich eines verkaufsoffenen Sonntags unter dem Motto „Sprudelndes Sinzig“ öffnete auch Familie Lapo ihr Geschäft und lockte mit Waffeln und Kaffee gegen eine Spende an den Förderkreis. Überrascht waren alle Beteiligten beim Auszählen des Sparschwein-Inhaltes: genau 510 Euro sind dabei zusammengekommen. Angespornt von diesem Erfolg versicherte das Ehepaar Lapo bei der Übergabe im Förderkreis, das nächste Mal wieder dabei zu sein. 

Herzlichen Dank für die tolle Unterstützung!

Dankekschön Zitat:

Herzliches Dankeschön 

Liebe Familie, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Es freut mich sehr, dass ihr es mit euren großzügigen Spenden anlässlich meines 50. Geburtstag ermöglicht habt, dem Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche in Bonn 1000 EUR zukommen zu lassen! Danke im Namen aller, die unsere Hilfe benötigen und davon profitieren können!

Herzliche Grüße 

Guido

Der Kindergarten „Kinderladen Dottendorf e.V.“ und die „Großtagespflege Purzelbaum“

"Der Kinderladen Dottendorf ist eine kleine Elterninitiative mit 21 Kindern. Als eines unserer Kinder im letzten Jahr eine sehr schwere Krebs- Diagnose bekam, war für uns klar: wir möchten helfen und unterstützen. In Absprache mit der betroffenen Familie entstand die Idee einen Flohmarkt für Selbstgemachtes zu veranstalten. Die sechs Monate Vorlauf wurden genutzt um allerhand schöne Dinge herzustellen: Fotopostkarten, selbstgenähtes wie Kissen, Kinderkleidung, Lätzchen, Haarbänder und Taschen, aber auch getöpfertes, gestricktes und kreativ gebasteltes (mobiles, Schlüsselanhänger) und vieles mehr.

 

Die Kosten der Materialien, die zur Herstellung der Sachen nötig waren, wurden allesamt von den fleißigen Kreativen getragen. So konnte der Erlös zu 100% in den Förderkreis fließen, was uns sehr freute.

 

Die Kinder im Kindergarten stellten in einer von Eltern initiierten Aktion "Kunst" her, bemalten Leinwände und Vasen, die gegen eine Spende erworben werden konnten. Sie waren sichtlich stolz, ihren Teil zum Projekt beigetragen zu haben.

 

In der Großtagespflege Purzelbaum, die die betroffene Familie ebenfalls sehr gut kennt, kam unsere Idee so gut an, dass der Purzelbaum zusagte, ebenfalls kreativ zu werden und einen Verkaufs-Stand auf dem Markt zu machen. Es wurden fleißig Lätzchen genäht und man konnte sich vor Ort eine ganz individuelle Schnullerkette zusammenstellen.

Zusätzlich zum kreativen Markt sammelte der Kindergarten bei den Familien des Kindergartens Spenden in Form von Kinderkleidung und auch Spielzeug. Dies wurde als Flohmarktstand aufgebaut und die Sachen waren gegen eine Spende im eigenen Ermessen zu erwerben.

 

Es war gutes Wetter am Samstag, den 28.4.2018, und von 11-15Uhr kamen viele Besucher auf den Markt. Der Markt hatte viele helfende Hände in der Vorbereitung, währenddessen beim Verkauf und auch nachher beim Aufräumen. All dies wurde von Eltern und Mitarbeiterinnen des Kindergartens sichergestellt. Am Ende des Tages war es ein voller Erfolg.

 

So gut, dass die Großtagespflege Purzelbaum einen zweiten Markt zusammen mit dem Cafe Frischling organisierte. Am 10.6.18 war es soweit: die Besucher könnten gemütlich brunchen und ein gutes Werk tun. Denn die Hälfte der Einnahme aus dem Brunch gingen ebenfalls als Spende zum Förderkreis. Vor dem Cafe hatte sich erneut der Markt für Selbstgemachtes und der Flohmarkt Stand aufgestellt. Auch diese Aktion brachte nochmal einiges in die Kasse.

 

"Die Bonner Firmen Celisho und Kulticus haben uns netterweise tatkräftig bei der Werbung für den Markt geholfen. Dank des tollen Entwurfs des Plakates und die großflächige Verbreitung hat es viele Menschen erreicht und neugierig gemacht."

Es wurde noch eine private Spende in Höhe von 200,-- für diese Aktion überwiesen.

Wir freuen uns, dass wir am Ende über 2500 Euro zusammen bekommen haben und an die netten engagierten Menschen des Förderkreises übergeben konnten. Es hat Spaß gemacht, herzlichen Dank an das Team des Förderkreises für Ihre tolle Unterstützung ".

 

Melanie Henrichs/Kinderladen Dottendorf e.V.

Aktion der Bundesnetzagentur in Mainz und Bonn

Zur betrieblichen Weihnachtsfeier 2017 der Bundesnetzagentur wurden von der Jugend- und Auszubildendenvertretung Geschenkartikel gebastelt und auf einem Basar angeboten – die stolze Spendensumme in Höhe von 1.600,-- Euro wurde für die Patienten auf der Kinderkrebsstation Bonn überreicht. Wir möchten uns von ganzem Herzen für die wertvolle Unterstützung danken, die Mut schenkt und Perspektive gibt!

Die Realschule Plus Adenau ist einfach super!

Erneut erhielten wir Besuch im Elternhaus aus der Hocheifel durch die Realschule Plus Adenau, die inzwischen auch einen Fachhochschulzweig hat. Frau Kemp und Herr König kamen dieses Mal mit den Schülerinnen Anna Jüngling, Katharina Kraatz und Kerstin Auel. Stolze 3333 Euro haben die Schülerinnen und Schüler mit Kuchen- und Würstchenverkauf und einem Konzertabend eingenommen. Eine tolle Leistung! Interessiert ließen sie sich die Baupläne des Familienhauses zeigen. Den Film „Ein Brief aus dem Krankenhaus“ nahmen sie mit, damit die gesamte SV sehen kann, wofür sie so engagiert gearbeitet haben. Sie versprachen wieder zu kommen und das freut uns besonders. Danke!

Treue Unterstützung von Cronos

Herr Dr. Bauermann, Geschäftsführer der Cronos Unternehmensberatung GmbH in Münster, ließ es sich nicht nehmen, persönlich ins Elternhaus zu kommen und 5 000 Euro zu überreichen. Seit Jahren werden wir so großartig unterstützt. Begleitet wurde er von seinem Mitarbeiter, Herrn Zimmer und dem ehemaligen Patienten Isaac Boateng. Mit großem Interesse ließen sie sich unsere Baupläne für das Familienhaus erklären, hatte Herr Dr. Bauermann doch gerade selbst ein Firmengebäude gebaut und darüber viel zu erzählen. Isaac Boateng, der inzwischen ein etablierter Schauspieler geworden ist, freute sich seinen „alten Professor“ wiederzusehen, da auch Prof. Dr. Bode der ihn vor Jahren behandelt hatte, mit Freude zu dem Termin gekommen war. 

Wir danken für diese tolle Unterstützung und den herzlichen Besuch!

Vielen Dank für eine tolle Aktion!

Nadja Lamberti und ihre Schwester Jacqueline besuchten das Elternhaus. Jacqueline hat selbst angefertigte Kosmetika (Seifen, Salben, Öle) verkauft und aus dem Erlös 1070 Euro dem Förderkreis gespendet. 

 

Tolle Aktion, ganz herzlichen Dank!

In alter Tradition ! Kinderkrempelbasar St. Katharinen 

Seit nun über 20 Jahren gilt der Kinderkrempelbasar St. Katharinen im Frühjahr und im Herbst als fester Termin für junge Familien, um gebrauchte und gut erhaltene Kinderkleidung, Spielzeug und alles, was rund um das Kind benötigt wird, erwerben zu können. 

15% des Verkaufserlöses gehen an den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. 

Anlässlich dieses Frühjahr- und Sommerbasars wurden großartige 2.119,90 Euro für die krebskranken Kinder auf der Kinderkrebsstation Bonn überwiesen.

Schulabschlussprojekt der besonderen Art

Eine ganz besondere Idee für ihr Abschlussprojekt an der Höheren Berufsfachschule hatten die beiden Gelsdorferinnen Fabienne Ackermann und Finnja Lehrig. Sie organisierten eine Benefizveranstaltung am 18. Februar 2018 zugunsten des Förderkreises für krebskranke Kinder in Bonn mit allem, was dazu gehört: die richtige Location finden und auch bekommen, viele Menschen um Unterstützung ansprechen – wie z.B. Kuchen backen, beim Ausschmücken helfen und natürlich ein Programm anbieten, das Interessierte in die Mehrzweckhalle, die ihnen zur Verfügung gestellt wurde,  locken würde. Und das haben sie mit Bravour geschafft! Viele Gruppen und auch Einzelpersonen hatten zugesagt, so dass den Gästen nicht nur ein abwechslungsreiches Programm sondern auch für das leibliche Wohl einiges geboten wurde. Die Kuchentheke (bestückt durch private Spenden wie auch der lokalen Bäckerei) konnte sich sehen lassen. Getränke wurden gesponsert wie auch die Brötchen für die heißen Würstchen. Kein Wunder, dass sich die Besucher bei dem reichlichen Angebot wohl fühlten und gern diesen Sonntagnachmittag gemeinsam verbrachten. Die Spendensumme für den Förderkreis liegt bei 3.180,66 Euro, die Fabienne und Finnja uns im Elternhaus überreichten! Herzlichen Dank für diese tolle Aktion und großartige Unterstützung - wir wünschen den beiden jungen Damen für ihre berufliche Zukunft alles Gute – ihre organisatorischen Fähigkeiten haben sie schon einmal unter Beweis gestellt.

Gemeinsam „Jeck“ für den guten Zweck! 

Der Hobby Koch Club "Pann Huh" von 1986 aus Bonn und Umgebung überreichte dem Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. einen Scheck in Höhe von 444,- Euro. Am 27.01.2018 fand die Mega-Karnevalssause in der Gaststätte Zur Rheinbrücke, organisiert vom Hobby Koch Club „Pann Huh“, statt. Es würde gefeiert, getanzt, gesungen und geschunkelt für den guten Zweck! Ein Anteil aus dem Verkauf der Eintrittskarten konnten die Hobbyköche als Spende an den Förderkreis überreichen. Wir danken den Gastgebern und dem Publikum für diese ´Mega-Unterstützung´. Dreimal Alaaf für Pann Huh!

Spenden statt Geschenke

Spenden statt Geschenke zum 30. für den guten Zweck

Anläßlich seines 30. Geburtstages hat Carlo Fuchß aus Bonn auf Geschenke verzichtet und statt dessen zu einer Spende in die Spendenbox aufgerufen. Vielen Dank für die Spende in Höhe von insgesamt 500 €. 

Statt Weihnachtspräsente

Statt mit den Geschäftspartnern Weihnachtspräsente auszutauschen, bat die Firma Gust. Alberts GmbH & Co. KG aus Herscheid um Spenden an den Förderkreis. Diese Idee fand regen Anklang und erbrachte zusammen mit einer Spendensumme von 2.500 der Firma selbst einen Betrag von 3.520,-- Euro. Wir freuen uns sehr darüber, denn mit dieser stolzen Spendensumme können wir viel Gutes tun in der Betreuung krebskranker Kinder und ihrer Familien.

Plätzchen für den guten Zweck

In der Adventszeit hatte sich pro Tag eine Klasse des Erzbischöflichen Sankt-Joseph-Gymnasium Rheinbach verpflichtet, eine soziale Aktion durchzuführen. Auf Bitte der Klassenlehrerin, Frau Roggendorff, besuchte Renate Pfeifer die Klasse und zeigte dort den Film "Ein Brief aus dem Krankenhaus“ und warb für den Förderkreis. Die Mädchen waren daraufhin hoch motiviert, backten zu Hause Plätzchen, die sie auf dem Weihnachtmarkt in Rheinbach anboten. In der Hoffnung auf gutes Wetter wiederholten sie die Aktion eine Woche darauf, aber wieder war das Wetter schrecklich. Durch ihren Einsatz sammelten sie aber 653,-- Euro – herzlichen Dank für das tolle Ergebnis.

„Ihre Gesundheit dient einem guten Zweck“

„Ihre Gesundheit dient einem guten Zweck“

Unter diesem Motto hatte die Physiotherapie-Praxis TrigenumPhysio und Zentrum für physikalische und rehabilitative Medizin (ZPRM) in Bonn an einem Samstag im Dezember alle Einnahmen als Spende an den Förderkreis weitergeleitet. Das Team bot in ihren Räumlichkeiten Massagen, sportärztliche und Tauchtauglichkeitsuntersuchungen für den guten Zweck an. Darüber hinaus haben viele Patienten zusätzlich gespendet, so dass ein Betrag in Höhe von 1.880,16 Euro zusammenkam. Für diese Initiative danken wir allen Mitwirkenden, nicht nur der Geschäftsleitung, sondern auch der gesamten „Mannschaft“.

Spende des High-Tech Gründerfonds

Die Mitarbeiter des High-Tech Gründerfonds haben fleißig Spenden für den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. gesammelt. Bei der traditionellen Weihnachtsversteigerung sind insgesamt 1.712 € zusammen gekommen. Wir danken dem Förderkreis für die wichtige Unterstützung von Familien krebskranker Kinder.

Spende von Basketball Aid e.V.

Wir möchten uns ganz herzlich für die erneute und großzügige Spende in Höhe von 5.100,- Euro von BASKETBALL AID e.V. danken!  BASKETBALL AID e.V. ist ein deutscher Verein, der sich der Unterstützung von krebskranken Kindern und der Forschung gegen Krebs verschrieben hat.  BASKETBALL AID e.V. wurde in 2005 in Berlin gegründet und agiert deutschlandweit seit 2009.  Die Organisation hat mehr als 500 Mitglieder, darunter viele aktive und ehemalige Spieler, Trainer und Nationalspieler!  

Vielen Dank für Ihre Solidarität, Unterstützung und Treue!  Slam Dunk!

Spende der Karosserie-Lackier-Technik Weissenfels in Asbach

Spendenübergabe von 500,00 € an Frau Knopp vom Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V..

Die Mitarbeiter spendeten den Inhalt der Kaffeekasse von 320€. Frau und Herr Weissenfels stockten die 320€ auf 500€ auf.

„Eine beachtliche Summe für einen guten Zweck, wir sind sehr stolz!“, so die Mitarbeiter und Eheleute Weissenfels!

Herzlichen Dank dafür!

Carla & Carlotta musizieren für den Förderkreis

Carla und Carlotta, beide 11 Jahre alt, haben am 02. Dezember 2017 auf dem Weihnachtsmarkt in der Duisdorfer Fußgängerzone mit ihrer Klarinette und Posaune Weihnachtslieder gespielt und Spenden für den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. gesammelt - stolze 150,90 Euro haben sie „erspielt“.

Herzlichen Dank für diese tolle Aktion!

Einfach Fantastisch! Spende Metallbau Thelen

 

Auch in diesem Jahr wurde wieder zu einem Weihnachtsbaumverkauf mit adventlichem Punsch-Umtrunk auf dem Betriebshof von Metallbau Thelen eingeladen. Seit rund 25 Jahren organisiert Familie Thelen diese tolle Aktion, umgeben von einer großen Helferschar, nebst Mitarbeiter von Metallbau Thelen und den Familien Mülich und Diedrich. 

Bei Kaffee und Kuchen, Glühwein, Schmelzbroten und frisch geräucherten Spezialitäten konnten die Gäste die weihnachtliche Atmosphäre genießen. Die Bäume wurden komplett von der Familie/Baumschule Hönscheid gespendet und die Berkumer Dorfmusikanten trugen zur weihnachtlichen Stimmung bei.

Für den diesjährigen Rekorderlös in Höhe von 7.700,-- Euro sagen wir von ganzem Herzen DANKE 

 

Es ist Hilfe, die gebraucht wird - Hilfe, die ankommt.

Großzügige Spende statt Kunden- und Lieferantenpräsente zu Weihnachten

Die Firma Swistec GmbH aus Bornheim unterstützte im Dezember 2017 den Förderkreis für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e. V. mit einer großzügigen Spende.

Wir bedanken uns ganz herzlich für diesen wertvollen Beitrag!

Handarbeit lohnt sich

Angeregt durch den Erfolg eines privaten Adventsbasars im Haus ihrer Schwägerin initiierte Frau Mittelbach aus Morenhofen (Swisttal) zusammen mit Verwandtschaft und Nachbarn auch einen Basar für den guten Zweck, bei dem nicht nur Holzarbeiten, Weihnachtskarten und –gestecke, sondern auch selbst Eingemachtes und Liköre angeboten wurden. So wurden an einem ausgedehnten Adventsnachmittag runde 2.400 Euro eingenommen – eine Summe auf die alle Akteure sehr stolz sein durften und für die sich der Förderkreis herzlich bedankt.

Spende der Gebäudereinigung Kemp in Bonn

Herr Stephan Kemp überreichte 500,-- Euro für die Patienten auf der Kinderkrebsstation Bonn – herzlichen Dank dafür!

 

CDU Bad Breisig spendet Weihnachtsmarkterlös

Auch die Stadtratsfraktionen der andern Parteien beteiligten sich an der Spende

Ein Gründungsmitglied des Förderkreises für krebskranke Kinder und Jugendliche Bonn e.V. ließ es sich nicht nehmen, die Vertreter des CDU-Ortsverbands Bad Breisig anlässlich der Spendenübergabe persönlich zu empfangen.

„Wir verbessern die Situation krebskranker Kinder und ihrer Familien“, so Lutz Hennemann bei seiner Begrüßung.

Bereits 1982 schloss er sich mit anderen betroffenen Eltern zu einer Selbsthilfegruppe zusammen, um gemeinsam mit den Ärzten und Schwestern der Kinderklinik Bonn die damalige Behandlungssituation zu verbessern.

Seit nun mehr als 30 Jahren ist das Förderkreisteam für die kleinen Krebs-Patienten und deren Familien da, um Ängste und Sorgen abzufangen und konkrete Hilfe zur Bewältigung des Alltags, z.B. dem schulischen Anschluss, zu leisten.

Aktuelles Großprojekt ist der Neubau eines Eltern-Kind-Zentrums auf dem Gelände des Uni-Klinikums Bonn. Ein Familienhaus, das allen Angehörigen von Patienten ein „Zuhause auf Zeit“ bieten soll. Die Eröffnung der über 42 Zimmer, Gemeinschaftsküche, Aufenthaltsräume und eigenem Spielplatz verfügenden Einrichtung ist in der zweiten Jahreshälfte 2018 geplant.

Die CDU-Delegation um den Ortsverbandsvorsitzenden Norbert Heidgen überreichte eine Spende von 500 € aus dem Erlös des Verkaufs der Feuerzangenbowle beim Weihnachtsmarkt in Bad Breisig.

Nicht unerwähnt bleiben sollte, dass die Spendensumme anlässlich einer Sammlung bei der Jahresabschlussfeier des Stadtrates durch Mitglieder der übrigen im Rat vertretenen Parteien auf diese erfreulich hohe Summe aufgestockt werden konnte.

 

Informationen zum Förderkreis Bonn: www.foerderkreis-bonn.de

 

Bildunterschrift: Spendenübergabe der CDU Bad Breisig; v.l.n.r. Norbert Heidgen, Michael Dühr, Michael Schweikert, Lutz Hennemann, Ingeborg Bernards, Harald Trinkaus

Michael Schweikert

„Der Zeitenwanderer“ oder „Wo ist Opa?“

Die Theatergruppe Sechtem e.V. spielte wieder für die ganze Familie – sprich "für Kinder von 4 bis 94 Jahren" - ein selbst geschriebenes, vorweihnachtliches Theaterstück. Die Aufführungen fanden am zweiten Adventswochenende im Pfarrsaal in Bornheim-Sechtem statt.

Viel wurde zum Inhalt vorher nicht verraten, so Renate Knäbel (Autorin): „Das machen wir immer so. Es soll spannend bleiben bis zur Premiere.“ Und so gab es nur wenige Zeilen über die Geschichte „Der Zeitenwanderer“ oder „Wo ist Opa?“:

Der Sechtemer Opa Bauer ist auf einmal verschwunden. Mit ihm der Sack mit den Weihnachtsgeschenken. Natürlich sorgt sich seine Familie sehr und die Enkelkinder Julia und Justus möchten auf gar keinen Fall ohne ihren Großvater Weihnachten feiern. Also machen sie sich auf die Suche und es beginnt ein gefährliches Abenteuer…

Es war eine gelungene Aufführung und der Förderkreis bedankt sich aus ganzem Herzen für die große Zuwendung in Höhe von 12.000,-- Euro, die aus dieser Theateraufführung für die Patienten auf der Kinderkrebsstation Bonn überwiesen wurde!

Seit 10 Jahren als Nikolaus unterwegs

„Alle Jahre wieder“ ist die Devise von Herrn Peter-Josef Rübhausen und zieht seit über 10 Jahren in der Vorweihnachtszeit als Nikolaus durch die Lande. In diesem Jahr konnte sich der Förderkreis über 935 Euro freuen - die Gesamtspendensumme beläuft sich auf stolze 20.000 Euro, die er für die Patienten auf der Kinderkrebsstation gesammelt und gespendet hat. Herzlichen Dank, lieber Nikolaus!

Anstelle von Kunden- und Lieferantenpräsente zu Weihnachten

Herr Peter Michels, Geschäftsführer der Firma LiMax GmbH – Sonnenschutztechnik unterstützt den Förderkreis seit einigen Jahren mit einer Spende und überwies, anstelle von Kunden- und Lieferantenpräsente zu Weihnachten, eine großzügige Spende für die Patienten auf der Kinderkrebsstation Bonn. Herzlichen Dank für diese wertvolle Unterstützung!

Spende der „Schafsklasse“ der Wendelinusschule Bornheim

Die Schülerinnen und Schüler der „Schafsklasse“ der Wendelinusschule Bornheim haben 200 Euro für die kranken Kinder auf der Kinderkrebsstation Bonn gesammelt und überreicht.

Herzlichen Dank für die tolle Aktion und vielen Dank für Euren lieben Brief!!!

Kinder für Kinder

Die Klasse 7a von der Realschule St. Josef in Bad Honnef hat am Tag der Offenen Tür Smoothies verkauft und über 214 Euro für den Förderkreis eingenommen. Der Brief, den wir zusammen mit der Spende erhalten haben, ist einfach nur TOLL!

Brief der Klasse 7a der Realschule St. Josef in Bad Honnef an den Förderkreis
Brief der Klasse 7a der Realschule St. Josef in Bad Honnef an den Förderkreis

Die gesamte Klasse kam zur Spendenübergabe und die Schüler waren außerordentlich interessiert. Wir bedanken uns herzlich für diese tolle Idee und auch für die große Spende!! Wir wünschen schöne Ferien und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Wunderschöne Karten und stilvolle Verpackungen

Auf Bestellung stellt Frau Vehlen nun schon seit vielen Jahren wunderschöne Karten und stilvolle Verpackungen her, deren Erlös sie stets an den Förderkreis spendet. Sie besuchte uns mit ihrem Mann im Elternhaus des Förderkreises um den stolzen Erlös des Jahres in Höhe von 2.200,-- Euro zu überreichen. Wir bedanken uns ganz herzlich für diese wertvolle Unterstützung!